Was sind Aktien? Der ultimative Leitfaden für Einsteiger

Kurswert, Nennwert, Aktienindex – der ganze Fachjargon schreckt dich ab? Keine Sorge: In diesem Leitfaden erklären wir Aktien für Anfänger, damit du dich schnell an der Börse zurechtfinden kannst.

Lesezeit: 7 Min.

Die folgenden Aussagen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Beratung zu Finanzdienstleistungen, Finanzinstrumenten, Finanzprodukten oder digitalen Vermögenswerten dar. Sie dienen dazu, allgemeine Informationen zu vermitteln. Die folgenden Aussagen stellen kein Angebot zum Abschluss eines Vertrags zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten und Finanzprodukten oder eine Einladung zur Einreichung eines solchen Angebots und zum Kauf oder Verkauf eines bestimmten digitalen Vermögenswertes dar. ETFs sind starken Wertschwankungen unterworfen. Ein Wertverlust oder ein vollständiger Verlust ist jederzeit möglich. Auch der Verlust des Zugriffs auf Daten und Passwörter kann zu einem vollständigen Verlust führen.


Wer Aktien verstehen möchte, muss einiges beachten. Denn die Börsenwelt steckt voller Risiken und Fachjargon – aber sie bietet auch viele Chancen. In unserem Leitfaden zum Thema Aktien für Anfänger erfährst du alles, was du wissen musst.

Was ist eine Aktie?

Aktien sind Wertpapiere, die von Aktiengesellschaften (AGs) ausgegeben und an Börsen gekauft und verkauft bzw. “gehandelt“ werden. Eine Aktie, oder auch ein Anteil, repräsentiert das Eigentum eines Bruchteils eines Unternehmens. In vielen Fällen hat der Aktionär oder die Aktionärin auch Anspruch auf einen entsprechenden Anteil der Unternehmensgewinne in Form einer Dividende. Der Wert einer Aktie hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel dem Erfolg des Unternehmens, den aktuellen Marktbedingungen und Wirtschaftstrends, und auch der Anlegerstimmung.

Dein Onlinekonto

Eröffne dein mobiles Girokonto in Minuten – direkt auf deinem Handy und ohne Papierkram!
N26 Girokonto holen
Beginnen Sie online zu Banking.

Nennwert und Kurswert einer Aktie

Der Begriff Nennwert bezeichnet den Teilbetrag des Grundkapitals einer Aktiengesellschaft. Der Nennwert gibt also an, welchen Anteil du als AktionärIn am Unternehmen besitzt, was sich wiederum darauf auswirkt, wie hoch dein Stimmrecht und dein Recht auf Gewinnbeteiligung sind. Der Kurswert ist dagegen der aktuelle Aktienkurs, also der Preis, zu dem eine Aktie an der Börse gehandelt werden kann.

Eine kurze Geschichte der Aktien

Der Handel mit Aktien mag nach einem Ding der Moderne klingen, doch tatsächlich wurden die ersten Aktien bereits im Jahr 1602 ausgegeben. Damals gründeten einige Kaufleute in den Niederlanden die erste Aktiengesellschaft, die Vereinigte Ostindische Kompanie, um so ihre Produktionskosten und Risiken zu teilen. Ihre AktionärInnen bekamen damals auch schon Dividenden ausgezahlt – allerdings nicht in Geldmünzen, sondern in Form von Pfeffer.

N26 Tagesgeldkonto

Erhalte bis zu 2,6 % Zinsen p. a. und volle Flexibilität – ganz ohne Extra-Gebühren.
Tagesgeldkonto eröffnen
Tagesgeldkonto.

Wie funktionieren Aktien?

Auch wenn sich Aktien für Einsteiger und Einsteigerinnen vielleicht kompliziert anhören, ihre zwei Hauptfunktionen sind eigentlich ganz simpel: Unternehmen geben Aktien aus, um ihr Eigenkapital zu stärken. Und AnlegerInnen versprechen sich durch den Kauf von Aktien eine gewinnbringende Investition. Denn wenn es einem bestimmten Unternehmen “gut” geht, dann profitieren auch die Menschen, die in das Unternehmen investiert haben. Steigt der Kurswert ihrer Aktien, so haben sie die Option, diese mit einem Gewinn zu verkaufen. Unternehmen geht es natürlich nicht immer gut, weshalb für die AnlegerInnen das Risiko besteht, dass ihre Anlage auch an Wert verlieren kann. 

Was sind die Hauptmerkmale von Aktien?

Damit du Aktien verstehen kannst, musst du wissen, wie sie sich von anderen Wertpapieren wie Anleihen, Fonds oder ETFs unterscheiden. Wir haben die Hauptmerkmale von Aktien für dich zusammengefasst:

  • Eigentumsanteil: Als AktionärIn hast du bestimmte Rechte, zum Beispiel ein Teilnahmerecht an der Hauptversammlung, ein Auskunftsrecht und ggf. das Recht auf Dividenden.
  • Dividenden: Einige Unternehmen schütten einen Teil ihres Gewinns in Form von Dividenden an ihre AktionärInnen aus – eine tolle Art, ein regelmäßiges Einkommen zu erzielen.
  • Potenzial für Kapitalzuwachs: Wenn der Kurswert deiner Aktien steigt, kannst du sie mit einem Gewinn verkaufen.
  • Liquidität: Aktien sind in der Regel liquide Mittel. Das heißt, sie können relativ schnell und einfach an der Börse gekauft oder verkauft werden.
  • Börsenhandel: AnlegerInnen können Aktien an Börsen auf der ganzen Welt handeln, zum Beispiel an der Frankfurter Börse oder der New Yorker Börse (NYSE).

Was ist ein Aktienindex?

Ein Aktienindex ist eine Kennzahl, die die Kurs- oder Wertentwicklung von Aktien in einer Region, Branche oder Güteklasse darstellt. Der DAX bildet zum Beispiel die Aktienkursentwicklung der Top 40 Unternehmen in Deutschland ab. AnlegerInnen nutzen den Aktienindex zudem, um umfassende Informationen über die Kursentwicklung an den Aktienmärkten zu erlangen und den Erfolg ihrer Anlagestrategien zu messen.

Bankbegriffe

Lerne mehr über die Grundlagen des Bankwesens und wie du zusammen mit N26 dein Geld sorgenfrei verwalten kannst.
Lerne die Grundlagen des Bankwesen

Arten von Aktien

Es gibt verschiedene Aktiengattungen, die mit unterschiedlichen Rechten und Pflichten für AktionärInnen verbunden sind. Unten erfährst du, welche Arten von Aktien für Anfänger und Anfängerinnen relevant sind:

  • Inhaberaktien: Wenn du eine Inhaberaktie besitzt, bist du damit EigentümerIn dieser Aktie und musst dich nicht in das Aktienregister des Unternehmens eintragen lassen.
  • Namensaktien: Als BesitzerIn einer Namensaktie musst du dich im Aktienregister des jeweiligen Unternehmens registrieren lassen.
  • Stammaktien: Mit einer Stammaktie erhältst du ein Stimmrecht bei Entscheidungen und kannst an der Hauptversammlung teilnehmen.
  • Vorzugsaktien: Die Vorzugsaktie ist das Gegenstück zur Stammaktie. Das heißt, hier verzichtest du auf dein Stimmrecht, genießt aber im Gegenzug andere Vorteile, zum Beispiel höhere Dividenden.

Mit Aktien Geld verdienen

Du willst an der Börse Geld verdienen? Vorbereitung ist das A und O, um sicherzustellen, dass Aktien für AnfängerInnen eine lukrative Anlage sind. Lege also deine individuellen Renditeerwartungen, deine persönliche Risikotoleranz und vor allem dein Budget schon im Voraus fest.

Was beim Aktienkauf zu beachten ist

Besonders, wenn du auf schnelle Gewinne mit einem hohen Risiko setzen möchtest, ist es wichtig, alle Informationen und Trends zu kennen und abzuwägen. Aktien mit hoher Volatilität, Daytrading oder auch Pennystocks, also Aktien mit niedrigen Kurswerten, können schnell hohe Gewinne, aber auch Verluste einbringen. Daher ist es vor allem wichtig, dich so gut du kannst über das Unternehmen zu informieren, bevor du Aktien kaufst. Dabei solltest du u. a. die finanzielle Lage, das Wachstumspotenzial, die Wettbewerbsfähigkeit, das Management und sämtliche Branchentrends berücksichtigen, die die Leistung des Unternehmens beeinflussen könnten.

Was beim Verkauf von Aktien zu beachten ist

AnlegerInnen verkaufen ihre Aktien aus verschiedenen Gründen: Mal, um Gewinne zu erzielen, mal um Verluste zu reduzieren, und manchmal auch einfach, um ihr Portfolio neu auszurichten. Doch vergiss nicht: Für Aktien gilt die Abgeltungssteuer. Das heißt, dass du auf deine Kursgewinne mindestens 26,38 % Steuern zahlen musst (Abgeltungssteuer plus Solidaritätszuschlag). Unser Tipp, wie sich Aktien für Anfänger und Anfängerinnen noch mehr lohnen? Erteile einen Freistellungsauftrag und bleib gegebenenfalls unter den Freibeträgen, dann fällt nämlich keine Steuer an.

Wo kann ich Aktien kaufen?

Der Aktienhandel passiert für gewöhnlich an der Börse, du kannst aber auch außerbörslich im Direkthandel Aktien kaufen und verkaufen. Heute geht das natürlich alles ganz einfach online. Beim Börsenhandel ergibt sich der Preis aus Angebot und Nachfrage, wobei die Preise im Direkthandel von den Banken oder Wertpapierhandelshäusern festgelegt werden, die die Aktien im Bestand haben. Wichtig: Im Gegensatz zum Börsenhandel gibt es beim Direkthandel keine externe Regulierung.

Wie investiere ich in Aktien?

Du überlegst, einen Teil deines Geldes in Aktien anzulegen? Hier sind unsere Top-Tipps für Neulinge:

  • Informiere dich im Voraus gründlich über Marktbedingungen und Trends 
  • Lege nur Kapital an, auf das du nicht angewiesen bist – denn ein Teil- oder Totalverlust ist nie ausgeschlossen
  • Setze nie alles auf eine Karte
  • Entscheide dich für eine langfristige Anlagestrategie und gerate nicht in Panik, wenn der Kurswert deiner Aktie sinkt – dafür spricht übrigens auch das Phänomen der Regression zur Mitte
  • Nutze den Zinseszinseffekt, denn wenn du deine Gewinne reinvestierst, kannst du größere Renditen erzielen 

Rechtliche und regulatorische Aspekte

Die meisten Aktienmärkte weltweit unterliegen der staatlichen Aufsicht. Eine Vielzahl von rechtlichen und regulatorischen Standards verringert das Betrugsrisiko und macht den Aktienmarkt sowohl für AnlegerInnen als auch für Unternehmen sicherer. Verwaltungsgremien wie die Securities and Exchange Commission (SEC) in den USA haben zudem umfassende Befugnisse, falsches Handeln zu untersuchen und zu bestrafen.

In Aktien investieren: Was sind die Risiken (und Chancen)?

Wie jede Anlage bergen auch Aktien für Anfänger und Anfängerinnen so manche Risiken. Aktienkurse können stark schwanken und bei Wirtschaftskrisen oder in Bärenmärkten können sie schnell an Wert verlieren. Wenn du einzelne Aktien besitzt, muss dir bewusst sein, dass es bei einer negativen Geschäftsentwicklung oder Insolvenz des Unternehmens auch zum Totalverlust kommen könnte.

Warum Aktien für Einsteiger und Einsteigerinnen dennoch eine attraktive Anlage sind? Weil AnlegerInnen dank potenziellen Kursgewinnen und Dividenden direkt vom Erfolg eines Unternehmens profitieren können. 

Aktien als Teil von Anlageportfolios

Wenn du Aktien in dein Anlageportfolio aufnehmen möchtest, lautet die goldene Regel: Lege niemals alle Eier in einen Korb. Denn wer alles auf eine Aktie setzt, kann auch alles verlieren. Am besten stellst du dir also ein hoch diversifiziertes Portfolio zusammen, das nicht vollständig von bestimmten Branchen oder geografischen Märkten abhängt. Denn durch die breite Streuung deiner Vermögenswerte kannst du dein Verlustrisiko senken.

Dein Geld bei N26

Du möchtest deine Ausgaben in den Griff bekommen und Geld sparen, um es in Aktien zu investieren? Dann bist du bei N26 richtig! Denn mit unseren innovativen Spar-Features und Budgetierungstools erreichst du deine Sparziele schneller und behältst immer die Kontrolle über deine Finanzen. Finde jetzt das N26 Konto, das am besten zu dir passt, und entdecke, was die N26 App zu bieten hat.

Wie werden Aktienkurse ermittelt?

Aktienkurse werden durch das Verhältnis von Angebot und Nachfrage an der Börse festgelegt. Wenn mehr AnlegerInnen eine bestimmte Aktie kaufen als verkaufen wollen, dann steigt der Kurs üblicherweise an. Wenn die Nachfrage nach einer Aktie sinkt, dann sinkt in der Regel auch der Kurs.

Beiträge, die dem folgenden Thema entsprechen

Von N26

Love your bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
Smartphone, Taschenrechner, Papiere und Kekse auf einem Tisch.

Investieren für Anfänger: Das musst du wissen

Du willst mehr aus deinem Geld machen, traust dich aber nicht? Keine Sorge! Wir erklären Investieren für Anfänger – von A wie Anleihe bis Z wie Zins.

Porträt von Brendan Walsh - Portfoliomanager. Schriftsteller und Investor.

Trading vs. Investieren: die Unterschiede erklärt

Trading und Investieren – was ist der Unterschied? Und was ist das Beste für dich? Der erfahrene Investor Brendan Walsh beleuchtet das Thema und teilt seine Expertenmeinung.

Illustration einer Frau, die ihr Handy benutzt und aus dem drei Münzen herauskommen.

So überweist du Geld an eine andere Bank

SEPA-Überweisung, Banküberweisung, Auslandsüberweisung – kennst du dich mit diesen Begriffen aus? Wir erklären dir, wie du Geld am einfachsten überweist.