Leben und Studieren in Köln – Unsere Studententipps

Ob Kölsch oder Karneval – Studieren in Köln bringt eine Menge Spaß mit sich! Mit unseren Studententipps für die Wohnungssuche, Nebenjobs, das Leben in Köln und mehr bist du bestens vorbereitet.

Lesezeit: 5 Min.

Packen, eine Wohnung in Köln mieten, den Weg zur Uni finden – dein neues Studentenleben wartet mit einigen Herausforderungen auf dich. Damit du sie alle meistern kannst, haben wir unsere besten Studententipps hier für dich zusammengestellt. Du erfährst, wo du ein WG-Zimmer findest, welche Jobs es gibt, wie du kostengünstig von A nach B kommst und was du in der Karnevalsstadt so alles tun kannst. So macht Studieren in Köln von Anfang an Spaß!

Girokonto für Studenten

Entdecke das kostenlose Girokonto für Studenten – 100 % mobil und in 8 Minuten eröffnet.
Entdecke das Girokonto für Studenten
Eine Hand hält eine rhabarberfarbene N26-Karte.

Wie kann ich eine Wohnung mieten in Köln?

Auch wenn es erstmal nur zur Zwischenmiete ist: Deine Wohnsituation solltest du so früh wie möglich klären. Wie auch in anderen Städten ist der Andrang in Köln groß und der Wohnraum knapp. Viele Studierende entscheiden sich deshalb für ein WG-Zimmer oder ein Studentenwohnheim. Der Vorteil: Du kannst die Miete und andere Haushaltsausgaben teilen und gewinnst schnell Anschluss in einer neuen Stadt.

Viele Studierende vermieten ihr WG-Zimmer auf Plattformen wie WG-gesucht oder WG-Suche, wenn sie ein Auslandssemester planen. Alternativ kannst du über Privatunternehmen wie HousingAnywhere, YOUNIQ oder JAIMEE möblierte Zimmer in Studentenapartments finden. Eine Zwischenmiete ist zwar nicht ideal, weil zeitlich begrenzt. So hast du aber erstmal ein komplett eingerichtetes Zimmer und kannst bequem vor Ort in Köln eine Wohnung suchen. Dafür stehen dir Plattformen wie ImmobilienScout24, Immowelt und Immonet zur Verfügung. Außerdem lohnt ein Blick in Lokalzeitungen, auf das Schwarze Brett in der Uni, Facebook Gruppen oder die Webseiten von Wohnungsbaugesellschaften. Und vergiss nicht: Fragen kostet nichts! Manchmal kennen deine Kommilitonen, Freunde oder Verwandte jemanden, der jemanden kennt, der jemanden kennt… 

Wie kann ich mein Studium finanzieren?

Trotz BAfög, Darlehen oder Unterstützung von Mama und Papa kann Studieren in Köln teuer sein. Du musst die Miete zahlen, den Semesterbeitrag, Lebensmittel, Pflegeprodukte, Bücher für die Uni und vieles mehr. Mit einem Studentenjob kannst du deine Lebenshaltungskosten besser stemmen. Doch wo findest du einen Nebenjob in Köln? Eine Anlaufstelle ist das Stellenwerk Köln. Dort kannst du ein Profil anlegen und nach Jobs in Privatunternehmen, der Hochschule oder gemeinnützigen Vereinen suchen. Außerdem erhältst du hilfreiche Tipps und Weiterbildungsangebote durch das Career Service Netzwerk der Universität zu Köln.

Weitere beliebte Plattformen und Apps sind Zenjob, Univativ, GoStudent oder Indeed. Die Jobmöglichkeiten sind vielfältig: Du kannst online Nachhilfe geben, im Supermarkt an der Kasse arbeiten, Tickets im Stadion kontrollieren, Essen ausliefern oder als WerkstudentIn in der Uni arbeiten. Der Vorteil: Du besserst nicht nur deine monatlichen Einnahmen auf, sondern sammelst auch wertvolle Erfahrungen und kannst vielleicht sogar etwas Geld sparen!

Unser Spartipp

Mit Spaces (Unterkonten) kannst du bis zu 10 Unterkonten mit eigener IBAN erstellen. Richte einen Dauerauftrag mit Regeln ein und spare so jeden Monat automatisch etwas Geld auf deinem Unterkonto. Oder du lässt dir dein Gehalt direkt auf einen Space überweisen und ziehst per Drag-and-Drop nur einen Teil des Geldes auf dein Hauptkonto. So legst du jeden Monat etwas Geld für deinen Notgroschen, einen Wunsch oder deine anstehende BAföG-Rückzahlung zurück. Übrigens kannst du Unterkonten dank Shared Spaces auch mit bis zu 10 anderen N26 Nutzern teilen! Das ist besonders praktisch, wenn du in einer WG wohnst und ihr eure Haushaltskasse transparent, einfach und gemeinschaftlich verwalten wollt.    

Entdecke N26 Spaces

Erstelle Unterkonten, setze Regeln und automatisiere das Sparen – mit nur wenigen Klicks!
Spaces (Unterkonten) entdecken
Verschiedene N26 Spaces, um Geld zu sparen.

Was kann ich in Köln am Wochenende tun?

Wohnungssuche, Nebenjob, Sparen – mit dem Studium beginnt der Ernst des Lebens. Doch in der Karnevalsstadt kommt der Spaß zum Glück nicht zu kurz! Die Kölner feiern gerne und sind für ihre rheinische Frohnatur bekannt. In den Gassen der Kölner Altstadt geht es entsprechend heiter zu. Es gibt zahlreiche urige Kneipen und Brauhäuser, in denen du Kölsch trinken und deftige Gerichte oder Currywurst und Pommes essen kannst. Wer es etwas internationaler mag, genießt fruchtiges Bier aus Belgien oder Pale Ale im Delirium Café und schlemmt den wohl besten Hummus der Stadt und Falafel in der Mashery Hummus Kitchen.

Verdauen und Ausnüchtern kannst du entlang des Rheins. Der Fluss ist in unmittelbarer Nähe und zu jeder Tages- und Jahreszeit einen Spaziergang wert. Den imposanten Kölner Dom mit seinen hohen Türmen und der modernen Schatzkammer solltest du auf jeden Fall einmal von innen bestaunen und auch der Heumarkt, Alter Markt, das Museum Ludwig und das Schokoladenmuseum zählen zu den Top-Sehenswürdigkeiten. Noch mehr Spaß und Kultur erwarten dich in der Oper Köln, in der Philharmonie Köln, im Phantasialand und in den zahlreichen Kinos. Mit deinem Studentenausweis profitierst du übrigens von vielen Rabatten – und auch dein kostenloses Studentenkonto bietet zahlreiche Discounts und Vorteile.

Genug von der Altstadt? Mit deinem VRS-Semesterticket fährst du für wenig Geld rund um die Uhr im gesamten Netz und mit allen Verkehrsmitteln. So kannst du nicht nur Köln erkunden, sondern auch Bonn, Bergisch Gladbach, Königswinter und viele weitere Orte besuchen. Zu bestimmten Uhrzeiten darfst du dein Fahrrad kostenlos mitführen – perfekt, wenn du im Sommer eine Radtour im Grünen planst! Auch Düsseldorf, die Niederlande und Belgien sind mit FlixBus oder Spartickets der Bahn budgetfreundlich und einfach zu erreichen. Noch mehr Studententipps rund um günstige Transportmittel findest du hier.


Dein Geld bei N26

Bist du bereit? Wir wünschen dir viel Spaß beim Studieren in Köln – und stehen dir auch weiterhin treu zur Seite. Denn mit N26 bekommst du nicht nur ein kostenloses Girokonto, das genauso flexibel ist wie du. Du genießt 100 % mobiles Banking und zahlreiche innovative Features zum Sparen und Bezahlen. Verknüpfe deine N26 Mastercard mit Google Pay oder Apple Pay und zahle einfach kontaktlos per Smartphone. Mit MoneyBeam kannst du Geld in Echtzeit senden und erhalten – und Rechnungen mit Freunden teilen geht in deiner N26 App auch ganz einfach. Deine monatlichen Ausgaben und Einnahmen hast du mit dem Statistik-Feature immer im Blick und dank Abhebe- und Ausgabelimits bleibst du wirklich im Budget. Hol dir noch heute dein 100 % mobiles Bankkonto – die Eröffnung ist komplett papierfrei und dauert nur 8 Minuten.

Von N26

Die mobile Bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
Studentin, die in einer Bibliothek neben Bücherregalen steht.

Studieren in München – Unsere Tipps für Studenten

Du ziehst zum Studieren nach München? Ob du noch ein WG-Zimmer suchst, Geld verdienen oder die Stadt erkunden willst: Mit unseren Tipps für Studenten bist du bestens vorbereitet!

Studentinnen, die sich auf einem Bett entspannen.

Studenten gehen aufgrund der Pandemie cleverer mit Geld um

Europäische Studierende müssen wegen der schwierigen wirtschaftlichen Lage neue Wege finden, ihr Studium zu finanzieren. Wir sprechen über digitale Tools, mit denen sie ihre Finanzen im Blick haben.

Aussicht auf das Hamburger Rathaus.

Studieren in Hamburg – Unsere Tipps für Studenten

Du ziehst zum Studieren nach Hamburg? Dann fragst du dich bestimmt, wo du eine WG findest, wie du dein Studium finanzieren kannst und was das Leben in Hamburg zu bieten hat. Hier erfährst du es!