Französische Flagge und Barcode.

Dein idealer Ratgeber für Reisen nach Frankreich

Du willst in Frankreich Urlaub machen und suchst nach Tipps? Hier findest du Inspiration für deine Reise ins meistbesuchte Land der Welt sowie praktische Infos rund um Kosten, Versicherung und mehr!

Lesezeit: 8 Min.

Ob Eiffelturm und Champs Élysée, Küstenflair in Nizza oder Bergsteigen in den französischen Alpen – für deine Reise nach Frankreich hast du wahrscheinlich schon viele Ausflugsziele im Kopf. Doch was solltest du noch auf dem Plan haben? In unserem Ratgeber findest du viele praktische Infos und Tipps, zum Beispiel, was du für die Einreise nach Frankreich brauchst, wie du dein Budget planen solltest und mit welchen Verkehrsmitteln sich dieses wunderschöne Land am besten erkunden lässt. Außerdem geben wir Inspiration für Aktivitäten zu jeder Jahreszeit. Na dann: Bon voyage!

Das brauchst du für die Einreise nach Frankreich

Frankreich gehört zur Europäischen Union, du benötigst als EU-BürgerIn also nur deinen gültigen Personalausweis. Du kannst auch deinen Reisepass nutzen, nötig ist dieser für Reisen innerhalb der EU jedoch nicht. Vollständig geimpfte Reisende aus Deutschland benötigen für die Einreise nach Frankreich momentan nur einen gültigen Impfnachweis (Stand Juli 2022). Bedenke jedoch, dass sich dies insbesondere in der kalten Jahreszeit ändern kann. Die Einreisebedingungen werden auf der offiziellen Seite des Auswärtigen Amtes regelmäßig aktualisiert. Erkundige dich dort kurz vor deinem Frankreich-Urlaub nach dem aktuellen Stand, damit du entsprechende Vorkehrungen treffen kannst.

Entdecke N26 Spaces

Erstelle Unterkonten, setze Regeln und automatisiere das Sparen – mit nur wenigen Klicks!
Spaces (Unterkonten) entdecken
Verschiedene N26 Spaces, um Geld zu sparen.

Frankreich-Urlaub: Kosten und Budgetplanung

Die Lebenshaltungskosten in Frankreich und Deutschland sind zwar vergleichbar, doch Lebensmittel sind in Frankreich etwa 36 % teurer. Und in Restaurants zahlst du in Frankreich bis zu 24 % mehr als in Deutschland. Stelle dich daher auf höhere Preise ein und fange nach Möglichkeit schon früh an, Geld für deine Reise zur Seite zu legen. Wie hoch die Kosten für einen Frankreich-Urlaub sind, lässt sich pauschal nicht beantworten. Viele Faktoren spielen eine Rolle, zum Beispiel: 

  • Reist du alleine, mit FreundInnen oder deiner Familie? Oft ist es günstiger, zu zweit zu verreisen, da ihr euch zum Beispiel ein Zimmer und den Einkauf im Supermarkt teilen könnt. Als Familie hast du oft mehr Kosten für die Unterkunft, profitierst in vielen Museen aber von ermäßigten Tickets für die Kleinen. Alleinreisende haben den Vorteil, ihre Urlaubs- und Budgetplanung komplett in der Hand zu haben. Außerdem bieten sich günstige Optionen wie Couchsurfing an, wahrscheinlich gehst du alleine auch seltener im Restaurant essen.
  • Planst du einen Kurztrip oder einen mehrwöchigen Urlaub? Die Dauer deines Frankreich-Urlaubs hat erheblichen Einfluss auf die Kosten, vor allem bei der Übernachtung. Bei einem Kurztrip schlägt ein Hotelzimmer nicht ganz so stark zu Buche. Auch ein Hostel ist für ein Wochenende eine günstige Option, die meiste Zeit wirst du sowieso unterwegs sein. Für mehrwöchige Aufenthalte ist eine Ferienwohnung dank Wochenrabatten in der Regel günstiger – und auch, weil du zuhause kochen kannst. 

Diese und weitere Fragen helfen dir, dein Reisebudget für Frankreich zu planen. Darüber hinaus kannst du verschiedene Online-Rechner nutzen, um eine bessere Vorstellung zu bekommen. Lies dazu auch unsere Tipps für günstiges Reisen!

Wie du in Frankreich bezahlen kannst 

Frankreich gehört zur Europäischen Union, über Fremdwährungsgebühren und Wechselkurse musst du dir also keine Gedanken machen. Ob Visa oder Mastercard, Maestro oder EC-Karte: Du kannst fast überall mit Karte bezahlen. Die meisten Kartenlesegeräte verfügen über das “Chip and Pin” System, merke dir also unbedingt deine Geheimzahl. Kontaktlose Zahlungen sind bis 50 € möglich. 

Bargeld kannst du mit deiner EC- oder Kreditkarte am Geldautomaten abheben. Je nach Bank können dafür Gebühren anfallen. Falls du nur ein Wochenende bleibst, packe genügend Bargeld ein, um diese Kosten zu sparen. Bei längeren Aufenthalten hebst du am besten nur größere Summen ab. Übrigens: Mit N26 You oder Metal kannst du unbegrenzt Bargeld abheben, und zwar weltweit ohne Gebühren.   

Welche Versicherung du für deinen Frankreich-Urlaub brauchst

Ob ein verstauchter Fuß beim Wandern oder ein annullierter Flug: Auch im Urlaub wartet die ein oder andere Überraschung. Deine Krankenkassenkarte gilt EU-weit und somit auch in Frankreich – eine Auslandsreisekrankenversicherung benötigst du in der Regel also nicht. Sinnvoll ist eine Reiseversicherung, die dich bei Gepäckverlust, Flugverspätungen und einem vorzeitigen Abbruch deiner Reise, zum Beispiel aufgrund einer Virusinfektion, abdeckt.

Mit unserem internationalen Girokonto N26 You erhältst du eine umfassende Reiserücktrittsversicherung für so ziemlich alle Eventualitäten. Kannst du deine Reise nach Frankreich zum Beispiel nicht antreten, bist du bis zu 10.000 € versichert. Außerdem greift sie bei Flugverspätungen, Gepäckverlust und in Krankheitsfällen. 

Versicherung

Schütze mit den flexiblen Versicherungen von N26, was dir wichtig ist. Hier erfährst du wie.
Mehr über Versicherungen bei N26

Tipps für deinen Frankreich-Urlaub

Du hast genug Geld gespart und kannst es kaum erwarten, Frankreich zu erkunden? Dann geht es jetzt an die eigentliche Planung. Hier findest du noch etwas Reiseinspiration.

Städtereise nach Paris

Die Hauptstadt Frankreichs hat unzählige Sehenswürdigkeiten zu bieten – perfekt für einen Wochenendtrip für Solo-Reisende oder wenn du mit FreundInnen unterwegs bist! Hier sind unsere Highlights:

  • Eiffelturm: Das 330 Meter hohe Wahrzeichen von Paris darfst du auf keinen Fall verpassen. Du bist ein Fitness-Fan? Dann schaffst du es über 720 Stufen in die 2. Etage. Von dort aus geht es dann mit dem Aufzug ganz nach oben, wo eine fantastische Aussicht auf dich wartet. 
  • Champs-Élysées mit Arc de Triomphe und Obelisk von Luxor: Spaziere entlang der berühmten Pariser Einkaufsmeile und sieh dir im Anschluss gleich den Arc de Triomphe und den nahegelegenen Obelisken an.
  • Notre Dame: Die Kathedrale wurde 2019 durch einen Großbrand schwer beschädigt. Der Wiederaufbau wird voraussichtlich noch bis 2024 dauern, trotzdem lohnt es sich, diese beeindruckende Kathedrale von außen anzuschauen.
  • Sacré Coeur: Die am zweithäufigsten besuchte Sehenswürdigkeit in Paris (nach Notre Dame) liegt auf 140 Metern Höhe im Künstlerviertel Montmartre und bietet einen beeindruckenden Blick über die Stadt.
  • Louvre: Ein absolutes Muss für alle, die schon immer mal Mona Lisas Lächeln aus der Nähe sehen wollten. Doch rechne mit langen Wartezeiten – besonders zwischen Oktober und März am jeweils ersten Sonntag des Monats, denn da ist der Eintritt kostenlos.
  • Katakomben: Zugegeben, etwas düster ist diese Empfehlung schon. Doch wenn du dich nicht vor Millionen Gebeinen und Schädeln gruselst, kannst du hier eine ganz andere Seite der Geschichte von Paris entdecken – und das 20 Meter unter der Erde.

Du hattest für deinen Frankreich-Urlaub eher malerische Landschaften im Sinn, als einen Städtetrip? Keine Sorge. Hier sind unsere Top-Reiseziele für Naturliebhaber:

  • Bretagne: Auf der größten Halbinsel Frankreichs gibt es neben fjordartigen Buchten, Sandstränden und imposanten Felsküsten auch jede Menge Geschichte zu entdecken. Zum Beispiel kannst du über 6000 monumentale Bauwerke der Megalithkultur bestaunen, die aus der Jungsteinzeit stammen.
  • Burgund: Diese Region ist ein wahres Paradies für Weinliebhaber. Denn neben Schlössern und Burgen ist die Landschaft von unzähligen Weinstöcken geprägt. Dijon, die Hauptstadt Burgunds, ist zwar vorrangig für den gleichnamigen Senf berühmt, aber die Universitätsstadt hat auch einiges an Kultur zu bieten, mitunter das Musée des Beaux-Arts (Museum der schönen Künste).
  • Côte d’Azur: Die französische Mittelmeerküste bietet Strände, Palmen und jede Menge Sonne – und zwar das ganze Jahr über. Erkunde Städte wie Cannes, Nizza, Antibes, St. Tropez und Monaco oder genieße einfach nur die malerische Landschaft mit den kleinen Dörfern, Serpentinenstraßen und Felsschluchten.
  • Provence: Die Lavendelfelder, Olivenhaine und wilden Kräuterwiesen der Provence haben schon Maler wie Vincent van Gogh und Paul Cézanne inspiriert. Doch auch die Städte in dieser malerischen Region sind einen Besuch wert. In Marseille kannst du zum Beispiel das mediterrane Flair genießen, während du durch die historische Altstadt oder zum Vieux Port (alten Hafen) schlenderst.

Wann du nach Frankreich reisen solltest

Die gute Nachricht: Du kannst jederzeit nach Frankreich reisen, denn das Land ist das ganze Jahr über sehenswert. Das Klima variiert von Region zu Region. Die Sommer in den nördlichen und zentralen Regionen sind heiß und schwül, während die Winter hier kalt und regnerisch sind. Noch kälter wird es im Winter im Elsass und in den französischen Alpen. Das mediterrane Klima im Süden Frankreichs sorgt dagegen dafür, dass es das ganze Jahr über warm ist. Im Sommer kann es hier allerdings sehr heiß und trocken werden. 

Egal, wann du deinen Frankreich-Urlaub planst, hier sind unsere Top-Tipps für jede Jahreszeit:

  • Frühling: Die Côte d’Azur ist zwar zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, doch von Mitte Juli bis Ende August ist hier besonders viel los. Wenn du also keine Lust auf große Menschenmengen hast, aber dennoch sommerliche Temperaturen von durchschnittlich 22 °C genießen willst, dann plane deine Reise am besten im Frühling.
  • Sommer: Wenn du deinen Frankreich-Urlaub in der Hauptsaison machen willst, ohne dein Budget zu sprengen, ist Camping die Lösung! Egal, ob du mit dem Wohnmobil, Campervan oder einfach nur deinem Zelt unterwegs bist, in Frankreich gibt es im ganzen Land tolle Campingplätze.
  • Herbst: Die beste Reisezeit für Weinliebhaber? Die Weinlese! Und die beginnt in Südfrankreich Anfang September. Wie wär's also mit lauen Herbstnächten in der Provence? Wer allerdings eher einen Riesling bevorzugt, sollte Mitte Oktober Urlaub im Elsass machen.
  • Winter: Wenn die kalte Jahreszeit für dich die Lust aufs Skifahren weckt, dann bist du in Frankreich richtig. Denn hier hast du knapp 400 Skiorte zur Auswahl. Aber auch finanziell gesehen ist das Skifahren in Frankreich empfehlenswert, denn im Vergleich zu Österreich oder der Schweiz gibt es in Frankreich viele günstigere Angebote, die dein Portemonnaie schonen.

Reisen innerhalb Frankreichs 

In Frankreich stehen dir allerlei Verkehrsmittel zur Verfügung. Kurze Wege in den Städten gehst du am besten zu Fuß – denn das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch gut für deine Gesundheit! In Paris kommst du mit Métro, Bus oder Tram günstig von A nach B. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Anbieter für Carsharing und natürlich Mietautos für Ausflüge. Im Frühling, Sommer und Herbst lässt sich Frankreich auch prima mit dem Fahrrad erkunden. Es gibt auch zahlreiche Touren, je nach Anbieter kannst du sogar einen Gepäcktransport dazu buchen und dir die Schlepperei sparen. Apropos sparen: Mit unseren Partnerangeboten kannst du von vielen tollen Rabatten bei weltbekannten Marken profitieren, zum Beispiel bei Rentalcars, SHARE NOW, FlixBus, Swapfiets, GetYourGuide, lastminute.com, booking.com und vielen mehr. Und mit unserem Feature Rechnung teilen könnt ihr dann zum Beispiel die Rechnung für euren gemeinsamen Mietwagen ganz ohne Kopfzerbrechen begleichen.

Entdecke N26 You

Profitiere von einem umfassenden Versicherungspaket, Partnerangeboten und vielem mehr.
Entdecke N26 You (neuen Tab)
5 verschiedenfarbige N26 You Debitkarten.

Reisen mit N26

Wann auch immer du in Frankreich Urlaub machen willst, N26 ist an deiner Seite! Dank 100 % mobilem Banking kannst du jederzeit von deinem Smartphone auf dein Konto zugreifen, Geld in Echtzeit senden und sogar deine Karte sperren, falls du sie im Urlaub verloren hast. Weitere Tipps rund ums Reisen findest du auf unserem Blog. Und falls du noch kein Konto hast: Wirf einen Blick auf unsere Kontovergleichsseite und finde das Girokonto, das am besten zu dir passt – die Eröffnung dauert nur 8 Minuten.

Beiträge, die dem folgenden Thema entsprechen

Von N26

Die mobile Bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
Weiss und rot gestreifte Sonnenschirme am Strand.

5 sonnige Winterziele, die du in weniger als fünf Stunden erreichen kannst

Ein Winterurlaub in der Sonne klingt verlockend, doch wo ist es im Winter warm? Hier haben wir 5 nahegelegene Winterziele in Europa, die du in Erwägung ziehen kannst.

Europakarte mit Stecknadeln.

Reisen wie ein Profi: 5 Hacks für deine Reisen im Winter

Verreist du im Winter? Mit Hilfe von ein paar cleveren Tricks gehst du deinen Winterurlaub ganz entspannt an und reist wie ein richtiger Profi.

Blick auf eine Stadt aus einem Flugzeug.

Wann sind Flüge am günstigsten? Ein Ratgeber

Mit diesen Tipps kannst du bei deiner nächsten Flugreise wirklich sparen.