Drei Frauen und ein Mann unterhalten sich an einem Tisch und trinken Kaffee.

Nebenbei Geld verdienen – Unsere Tipps für Nebentätigkeiten

Mit diesen einfachen Nebentätigkeiten erreichst du deine Sparziele schneller!

Lesezeit: 5 Min.

Du möchtest deinen Ersparnissen auf die Sprünge helfen, aber weißt nicht so recht, wo du anfangen sollst? Keine Sorge. Mit unseren Tipps kannst du ganz einfach nebenher Geld verdienen, um deine Sparziele zu erreichen.

1. Verkaufe deine gebrauchte Kleidung

Auch in Sachen Fashion wird Nachhaltigkeit immer wichtiger und vor allem . Denn das ist nicht nur besser für die Umwelt, sondern liegt auch voll im Trend! Wenn dein Kleiderschrank also mit Klamotten überquillt, die du nicht mehr trägst, kannst du daraus durchaus Profit schlagen. Denn über Onlineplattformen wie eBay, Vinted oder Depop kannst du deine gebrauchte Kleidung ganz einfach verkaufen. 

Welche dieser Plattformen am besten für dich ist, hängt stark vom Alter deiner potenziellen Käufer ab: Vinted ist besonders beliebt bei Millennials, Depop spricht dagegen vor allem die Generation Z an. Wenn du die richtige Zielgruppe für deine ausrangierten Outfits ansprichst, kannst du damit ohne großen Aufwand zusätzlich Geld verdienen – und gleichzeitig Platz in deinem Kleiderschrank schaffen. Win-win!

N26 Girokonto

Entdecke 100 % mobiles Banking mit N26 – das flexible Girokonto mit vielen Vorteilen.
Konto eröffnen (neuen Tab)
Eine erhöhte Hand mit einer transparenten N26-Standardkarte.

2. Werde Statist oder Komparse

Du liebst Filme und wolltest schon immer mal einen Blick hinter die Kulissen werfen? Dann könnte dir eine Nebenbeschäftigung als Statist oder Komparse gefallen. Der Unterschied zwischen den beiden? Statisten stehen meistens nur in einer Menge im Hintergrund, während Komparsen eine kleine Handlung übernehmen – sie gießen zum Beispiel Blumen oder fahren Fahrrad. Du benötigst keine Vorkenntnisse und verdienst circa 50 bis 100 € pro Drehtag, wobei du für Sonntage, Nacht- und Überstunden etwas mehr bekommst. Produktionsfirmen suchen nur selten direkt nach Komparsen. Am besten bewirbst du dich also bei einer Casting-Agentur, die sich für dich um die Vermittlung kümmert.

3. Werde Fitnesstrainer

Wenn ist, kannst du als Fitnesstrainer gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Während der Pandemie sind Sport- und Fitnesskurse im Freien immer beliebter geworden. Und weil sich viele Leute jetzt die Mitgliedschaft im Fitnessstudio sparen, geben sie auch gerne einmal mehr für Outdoor-Kurse aus. Wenn du also denkst, dass du mit deiner Liebe zum Sport auch andere motivieren kannst, dann könnte diese Nebentätigkeit genau das Richtige für dich sein. 

Um loszulegen, kannst du eine Networking-Plattform wie Meetup nutzen, oder deinen Fitnesskurs in den sozialen Medien bewerben. Egal, ob wöchentliche Laufgruppe oder Yogakurs im Park – als Fitnesstrainer tust du nicht nur deinem Körper, sondern auch deinem Geldbeutel etwas Gutes!

4. Nutze Cashback-Webseiten

sind sozusagen das moderne Gegenstück zum Gutschein. Sie helfen dir, beim Einkaufen Geld zu sparen. Zum Beispiel: Wenn du dir von einem bekannten Einzelhändler ein Paar Sneaker für 100 € kaufen möchtest, und dafür eine App oder Webseite nutzt, bei der du 4 % Cashback erhältst, dann sparst du 4 €. Mit der Zeit wirkt sich das deutlich auf deine Ersparnisse aus!

Um herauszufinden, ob du einen bestimmten Artikel auch über einen Cashback-Anbieter kaufen kannst, hast du zwei Optionen:  

  • Suche das Produkt, das du kaufen möchtest, oder den Händler direkt in der Cashback-App
  • Installiere eine Desktop-Applikation oder Browser-Erweiterung, die dich benachrichtigt, wenn es Angebote auf einer Seite gibt, die du gerade browst

Sparen? Spaces!

Mit diesen Unterkonten wird sparen zum Kinderspiel! Erstelle Spaces direkt in der N26 App.
Hol dir Spaces (Unterkonten) (neuen Tab)
Verschiedene N26 Spaces, um Geld zu sparen.

5. Kinderbetreuung

Bücher vorlesen, Essen zubereiten und basteln klingt für dich eher nach Hobbys als nach Arbeit? Dann könnte Kinderbetreuung die ideale Nebenbeschäftigung für dich sein. Doch wenn du als Babysitter nebenbei Geld verdienen möchtest, brauchst du vor allem eins: Geduld. Aber wenn du Kinder magst – und vielleicht schon etwas Erfahrung mit Kindern gesammelt hast – ist diese Nebentätigkeit durchaus lukrativ. Denn erfahrene Babysitter können mit einem Stundenlohn von circa 15 Euro rechnen.

Auf Online-Jobbörsen wie Indeed oder Betreut.de findest du zahlreiche Gesuche. Deine Dienste werden hauptsächlich abends oder am Wochenende gefragt sein – ideal, wenn du tagsüber mit deinem eigentlichen Job oder dem Studium beschäftigt bist. Und das Beste: Wenn du Glück hast, schlafen die Kinder schnell ein und du kannst dich den Rest des Abends entspannen!

Wie kann ich 1000 € im Monat dazuverdienen?

Du hast dir deine Sparziele hoch gesetzt und suchst eine Nebentätigkeit, mit der du wirklich viel Geld dazuverdienen kannst? Dann sind Zeit, Talent und Köpfchen gefragt. Hier sind unsere drei Top-Tipps, wie du im Monat mindestens 1000 € extra verdienen kannst.

6. Werde freiberuflicher Texter oder Grafikdesigner

Du schreibst gerne oder hast gestalterische Fähigkeiten? Dann kannst du ganz einfach als freiberuflicher Texter oder Grafikdesigner nebenher Geld verdienen. Denn auf Plattformen wie Fiverr, Upwork, 99designs und Guru kannst du deine kreativen Services online anbieten. Wer sich erst einmal auf einer dieser Plattformen etabliert hat, kann monatlich weit über 1000 € dazuverdienen. 

Doch wie immer ist für Freelancer ein guter Ruf entscheidend. Du solltest also stets professionell bleiben, hochwertige Arbeit leisten und deine Abgabefristen einhalten. Denn die Bewertungen deiner Kunden entscheiden, wie viele Aufträge du zukünftig erhalten wirst – und wie hoch du deine Rate setzen kannst. 

7. Biete Nachhilfe an

Du bist Experte in einem bestimmten Fach, kannst gut mit Kindern und Jugendlichen umgehen und komplexe Themen einfach und verständlich erklären? Dann bietet sich eine Nebentätigkeit als Nachhilfelehrer für dich an. Eltern greifen tief in die Tasche, wenn es darum geht, ihren Kindern zu besseren Noten zu verhelfen. So kannst du je nach Fachwissen und Erfahrung einen Stundenlohn zwischen 10 und 18 € erwarten.

Selbstverständlich solltest du fachspezifische Kenntnisse vorweisen können und auch Spaß an der Arbeit haben. Du kannst deine Dienste auf verschiedenen Freelance-Plattformen und in den sozialen Medien anbieten. Oder bewirb dich einfach bei einer Nachhilfeagentur, um deine ersten Schüler zu finden.

8. Starte einen Blog

Wenn dir ein bestimmtes Thema besonders am Herzen liegt, du gut schreiben kannst und schon weißt, wofür die Abkürzung “SEO” steht, dann kannst du deine Leidenschaft zu einer lukrativen Einnahmequelle machen. Auf YouTube findest du zahlreiche Videos darüber, wie du einen Blog startest, damit Geld verdienst und wie oft du neue Inhalte kreieren solltest. Hier sind drei Tipps, wie du mit deinem Blog zusätzlich Geld verdienen kannst:

  • Nutze Affiliate-Marketing
  • Schreibe gesponsorte Blogs
  • Verwandle deine Blogeinträge in ein E-Book

Dein Geld bei N26

Du wünscht dir eine Bank, mit der deine Budgetplanung ganz einfach wird und du schneller Sparen kannst? Kein Problem! Mit einem Premiumkonto von N26 kannst du bis zu 10 (Unterkonten) erstellen, um deine Sparziele noch einfacher zu erreichen. Und das gibt dir einen umfassenden Überblick über deine Finanzen, indem es deine monatlichen Ausgaben automatisch kategorisiert. 

Außerdem hast du dank Push-Nachrichten in Echtzeit immer im Blick, was gerade in deinem Konto passiert. Also worauf wartest du? und !

Von N26

Die mobile Bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten

Du hast das Zeug zur Gründerin, traust dich aber nicht? Diese erfolgreichen Gründerinnen machen dir bestimmt Mut. Und mit den richtigen Tipps und Fördermöglichkeiten kannst du endlich loslegen!

Erfolgreiche Investoren wie Warren Buffett dienen gern als Paradebeispiel. Doch auch Frauen sind auf dem Vormarsch. Erfahre mehr über die Geschichte und Erfolge dieser Investorinnen!

Altersarmut kann viele treffen. Es sind jedoch vor allem Frauen, die im Rentenalter zu wenig Geld haben. Woran liegt das und gibt es Lösungen gegen Altersarmut? Hier erfährst du mehr!