Eine Frau an einem Brückengeländer, die ein Smartphone benutzt.

Was tun, wenn das Handy weg ist?

Egal, ob du dein Handy verloren hast oder vermutest, dass es gestohlen wurde: Mit diesen 5 Sofortmaßnahmen kannst du dich und deine Daten schützen.

Lesezeit: 5 Min.

Du hast dein Smartphone verloren oder es wurde gestohlen? Jetzt zählt jede Minute. Wir haben 5 Sofortmaßnahmen zusammengetragen, mit denen du dich und deine Daten schützen kannst, wenn du dein Handy verloren hast oder es geklaut wurde

1. SIM-Karte sperren lassen

Einmal in die falschen Hände geraten, können sich auf deinem gestohlenem Handy enorme Kosten anhäufen, zum Beispiel durch lange Auslandsgespräche und mobile Datennutzung. Und wenn du deine SIM-Karte nicht rechtzeitig gesperrt hast, dann haftest du für diese Kosten. Um also zu vermeiden, dass deine nächste Handyrechnung zu einem Albtraum wird, solltest du deine SIM-Karte so schnell wie möglich sperren lassen. Das geht entweder über deinen persönlichen Online-Account, über die Hotline deines Netzbetreibers, oder indem du den Sperr-Notruf unter 116 116 anrufst.

2. Smartphone per Fernzugriff sperren

Smartphones sind eine wahre Fundgrube an sensiblen Daten – von Passwörtern für soziale Netzwerke, Bankkonten und E-Mail-Accounts bis hin zu privaten Nachrichten und Fotos. Wenn dein Handy verloren geht, sind all diese Daten in Gefahr. Besonders wenn du für deine Apps Auto-Login nutzt, machst du es Cyberkriminellen leicht, an deine sensiblen Daten zu gelangen. Um dein Smartphone vor Online-Betrügern zu schützen, solltest du es also schnellstmöglich per Fernzugriff sperren. 

So kannst du dein Android-Gerät aus der Ferne sperren

Dein Android-Smartphone muss eingeschaltet sein, damit du es per Fernzugriff sperren kannst. Und auch die Standortermittlung sowie die Funktion "Mein Gerät finden" müssen aktiviert sein.

  • Gehe auf https://www.google.com/android/find.
  • Melde dich in deinem Google-Konto an.
  • Wenn du dein Smartphone verloren hast, wähle die Funktion “Gerät sperren”. Du kannst hier dein Handy sperren und dich aus deinem Google-Konto ausloggen. Außerdem kannst du eine Nachricht oder Telefonnummer auf dem Sperrbildschirm einblenden lassen, damit dir potenzielle Finder dein Handy zurückgeben können. 
  • Wenn dein Handy gestohlen wurde, wähle die Option “Gerät löschen”. Dadurch werden alle Daten auf deinem Smartphone endgültig gelöscht. Aber Vorsicht: Auch die Funktion "Mein Gerät finden" ist danach nicht mehr verfügbar.

So kannst du dein iPhone aus der Ferne sperren

  • Gehe auf https://www.icloud.com/find.
  • Klicke auf “Geräte” und wähle das gestohlene oder verloren gegangene iPhone aus.
  • Klicke dann auf den Modus "Verloren" oder “Sperren” und folge den Anweisungen.

Wie bei Android-Geräten kannst du auch bei iPhones eine Nachricht oder Telefonnummer auf dem Sperrbildschirm einblenden lassen, damit dich potenzielle Finder kontaktieren können. 

Übrigens: Auf www.google.com/android/find oder www.icloud.com/find kannst du dein Smartphone auch orten, wenn es verloren gegangen ist oder gestohlen wurde.

Sicherheit bei N26

Deine Sicherheit ist unsere Priorität. Unser Ratgeber zeigt dir, wie du dich online schützen kannst.
Alles über Sicherheit im Online Banking
Abbildung zeigt ein grünes Schild als Zeichen von Sicherheit und Schutz.

3. Sämtliche Passwörter ändern

Wenn du dein Handy verloren hast, bist du besonders angreifbar für Online-Scams und Debitkartenbetrug. Um dich und deine Daten bestmöglich zu schützen, solltest du also unbedingt die Passwörter für deine Social-Media-Konten, dein mobiles Banking, deine E-Mail-Accounts und sämtliche anderen Apps ändern. Auch hier gilt: Je früher du das tust, desto besser. Wie du sichere Passwörter erstellst, erklären wir in diesem Blogartikel. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie du dich in Netz am besten vor Betrug schützen kannst, dann sieh dir auch unsere 5 Tipps für sicheres mobiles Banking an!

4. Anzeige wegen Handydiebstahls erstatten

Wenn dein Handy gestohlen wurde, solltest du dringend Anzeige bei der Polizei erstatten – und das am besten innerhalb von 48 Stunden. Denn die Haftungsbegrenzung für Gespräche, die mit deinem gestohlenen Smartphone geführt wurden, greift bei manchen Netzanbietern nur, wenn du gleichzeitig eine Anzeige erstattest. Und auch deine Versicherung verlangt eine Anzeigebestätigung als Beleg für den Diebstahl.

Du kannst entweder in einer lokalen Polizeistelle oder online melden, dass dein Handy gestohlen wurde. Damit in der Polizeistelle dein Handy eindeutig zugeordnet werden kann, benötigst du hierzu die Seriennummer deines Smartphones, die sogenannte IMEI-Nummer. Du findest sie auf der Originalverpackung deines Handys oder im Kaufvertrag. Du beides nicht zur Hand? Keine Sorge, du kannst auch einfach bei deinem Mobilfunkanbieter nachfragen. 

5. Versicherung informieren

In der Regel zahlt deine normale Hausratversicherung nur, wenn dir dein Smartphone bei einem Wohnungseinbruch gestohlen oder bei einem Überfall unter Androhung von Gewalt geraubt wurde. Wenn du eine Handyversicherung abgeschlossen hast, solltest du auch eine Entschädigung erhalten, wenn unterwegs dein Handy geklaut wurde – zumindest, sofern deine Versicherung den Schutz bei Diebstahl nicht ausschließt. Wie oben erwähnt, benötigst du für deine Versicherung aber unbedingt eine Anzeigebestätigung von der Polizei. 

Viele Versicherungen zahlen allerdings nicht, wenn du am Verlust deines Smartphones selbst schuld warst. Zum Beispiel, wenn du dein Handy im Café unbeaufsichtigt auf dem Tisch liegen gelassen hast.

So kannst du dein neues Smartphone schützen

Du hast dir ein neues Handy gekauft und möchtest es so gut wie möglich schützen? Kein Problem – hier sind die wichtigsten Sicherheitstipps für dein neues Smartphone:

  • Ändere die Standard-PIN 
  • Nutze ein Passwort, um deinen Bildschirm zu sperren
  • Aktiviere Fingerabdruck-Authentifizierung
  • Sichere die Daten auf deinem Handy regelmäßig, zum Beispiel über die Cloud
  • Mach dir eine Notiz deiner IMEI-Nummer. Über die Tastenkombination *#06# kannst du sie ganz einfach herausfinden
  • Aktiviere die Ortungsfunktion deines Smartphones
  • Investiere in eine Handyhülle mit einem Umhängeband, damit du es immer an deinem Körper tragen kannst. Das ist übrigens auch hilfreich, wenn du dein Handy oft verlegst!

Das Girokonto, das sich deinem Lifestyle anpasst

Dein Geld, deine Ersparnisse, deine Regeln. Mit N26 Smart kannst du deine Finanzen und Sparziele noch einfacher verwalten – direkt auf deinem Smartphone.
Girokonto eröffnen (neuen Tab)
Smart Hero (ALL EU) Text/Media Intro.

Sicherheit bei N26

Bei N26 steht deine Sicherheit an erster Stelle. Dank Push-Nachrichten in Echtzeit hast du deine Kontobewegungen immer im Blick. So kannst du unautorisierte Transaktionen sofort erkennen und deine Karte mit nur wenigen Klicks in der N26 App sperren. Außerdem bietet dir unsere biometrische Authentifizierung zusätzlichen Schutz, wenn du dich über dein Smartphone in dein N26 Konto einloggst. 

Bei Fragen steht dir unser Kundenservice-Team täglich per Live-Chat in der App oder der Web-App zur Verfügung. Und mit unserem Premiumkonto N26 Metal erhältst du sogar ein umfassendes Versicherungspaket, inklusive Reise- und Handyversicherung, sowie exklusive Partnerangebote bei bekannten Marken. Entdecke jetzt das Konto, das am besten zu dir passt!

Beiträge, die dem folgenden Thema entsprechen

Von N26

Love your bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
Stay safe while online shopping.

Hier erfährst du, wie du sicher online einkaufst und dein Geld schützt

Schütze dich mit diesem einfachen Leitfaden vor Betrug und kaufe sicher online ein.

So wird N26 dich kontaktieren – und so nicht

Betrüger geben sich als Vertreter von N26 aus, um Nutzerdaten zu stehlen. Hier zeigen wir, wie N26 dich kontaktiert und wie nicht, damit du einen Betrug erkennst.

Dr. Anastasia Kotovskaia, LL.M.

Cybersicherheit und betriebliche Widerstandsfähigkeit: Herausforderungen für den Finanzsektor

Finanzmarkt-Expertin Dr. Anastasia Kotovskaia verrät, wie Finanzunternehmen ihre IT-Sicherheit stärken können und welche regulatorischen Herausforderungen auf die Branche zukommen.