Eine Frau und ein Mann trinken Kaffee auf einer Bank.

Kaffee in Europa: Welches Land trinkt am meisten Kaffee?

Nirgendwo wird mehr Kaffee getrunken als in Europa. Hier erfährst du, wo die größten Kaffeeliebhaber zuhause sind, wie sie ihren Kaffee am liebsten trinken und vieles mehr.

Lesezeit: 8 Min.

Kaffee stärkt die Konzentration, enthält wichtige Antioxidantien und macht glücklich. Kein Wunder also, dass der aromatische Muntermacher für viele Menschen auf der ganzen Welt zum Alltag gehört. Aber wusstest du, dass in Europa weltweit am meisten Kaffee konsumiert wird? Der aktuelle Wert des globalen Kaffeemarkts wird auf 86 Milliarden Euro geschätzt. Und allein in Deutschland ist der Kaffeegesamtmarkt im Jahr 2020 um 1,5 Prozent gestiegen – pro Kopf sind das 20 Tassen mehr als im Vorjahr. Aber welches Land trinkt am meisten Kaffee? Wir haben uns die verschiedenen Kaffeekulturen Europas genauer angesehen. 

Die größten Kaffeekonsumenten Europas

Laut Angaben der International Coffee Organization wurden in der Europäischen Union zwischen Juni 2020 und Juni 2021 242 Millionen Kilogramm Kaffee konsumiert. Mit dem Vereinigten Königreich (21,8 Mio. kg) und der Schweiz (9,3 Mio. kg) sind das ganze 273 Millionen Kilogramm Kaffee. Ein Kilogramm Kaffeebohnen ergibt durchschnittlich 120 Tassen. Das heißt, in Europa wurden im letzten Jahr fast 33 Milliarden Tassen Kaffee getrunken!

Doch wer herausfinden möchte, welche europäischen Länder am meisten Kaffee trinken, ist mit widersprüchlichen Informationen konfrontiert: Das Zentrum für die Förderung von Importen aus Entwicklungsländern (CBI) stellt Deutschland, Frankreich und Italien an die Spitze, die National Coffee Association und die Specialty Coffee Association of America küren Finnland, Schweden und die Schweiz zu den größten Kaffeetrinkern, und der European Coffee Report berichtet, dass Deutschland, Italien und Belgien den höchsten Kaffeekonsum haben. 

Für unser Ranking haben wir weitgehend die aktuellsten Daten von Statista verwendet. Jedoch solltest du alle Ergebnisse mit Vorsicht genießen – genau wie eine heiße Tasse Kaffee. Als Basis für das Ranking hat Statista im Laufe des Jahres 2020 das weltweite Kaffeekonsumverhalten beobachtet. Die Ergebnisse sind jeweils nach dem Pro-Kopf-Verbrauch in Kilogramm Kaffee kategorisiert. Und jetzt zu den Europameistern im Kaffeetrinken…

1. Die Niederlande

An der Spitze der europäischen Kaffeekonsumenten sind die Niederländer. Das Land der tausend Windmühlen trinkt täglich bis zu 4 Tassen Kaffee und der Pro-Kopf-Verbrauch liegt 2020 bei sagenhaften 8,3 Kilogramm. Das nationale Trendgetränk? Dutch Drip (auch Cold Drip oder Slow Drip genannt). Bei dieser Zubereitungsart wird statt heißem Wasser eiskaltes Wasser verwendet, das Tropfen für Tropfen über frisch gemahlenen Kaffee gegeben wird – und das kann zwischen 3 und 12 Stunden dauern. 

So trinken die Niederländer ihren Kaffee am liebsten

Wenn es um den begehrten Muntermacher geht, sind die Niederländer nicht besonders wählerisch. Der Favorit? Schwarzer Filterkaffee. Und am besten schmeckt der natürlich in einem gemütlichen niederländischen Café, beispielsweise an einer idyllischen Gracht oder auf einem historischen Marktplatz.

2. Finnland

Mit durchschnittlich 7,8 Kilogramm Kaffee pro Kopf folgen die Finnen knapp auf dem zweiten Platz. In Finnland wird zu jeder Mahlzeit Kaffee getrunken – 3 bis 5 Tassen am Tag sind hier die Norm.

So trinken die Finnen ihren Kaffee am liebsten

In Finnland wird vorwiegend hell gerösteter Filterkaffee getrunken. Und zwar hauptsächlich zuhause und im Büro. Denn besonders im Berufsleben der Finnen spielt Kaffee eine wichtige Rolle: Die Kaffepaussi ist in Finnland nämlich ein Arbeitnehmerrecht. So stehen jedem Angestellten zwei 15-minütige Kaffeepausen am Tag zu. 

3. Schweden

Den dritten Platz belegen die Schweden mit einem Kaffeekonsum von 7,6 Kilogramm pro Kopf. Und das ist kaum überraschend, wenn man die lange Fika-Tradition des Landes bedenkt. Die Geschichte dieses schwedischen Brauchs beginnt im 18. Jahrhundert, als der Kaffee ins Land eingeführt wurde. Damals war das exotische Getränk der Star der Show, doch heute ist keine Fika komplett ohne eine Vielfalt von Kuchen und süßen Teilchen. Der absolute Klassiker? Die Zimtschnecke (Kanelbulle).

So trinken die Schweden ihren Kaffee am liebsten

Am besten schmeckt der Kaffee in Schweden natürlich bei einer gemütlichen Fika mit Freunden. Die Schweden trinken am liebsten schwarzen Filterkaffee – und der muss stark sein! Ein weiterer Favorit des Landes ist schwedischer Eierkaffee. Diese traditionelle Brühmethode, bei der ein rohes Ei ins Kaffeepulver gemischt wird, entzieht dem Kaffee die Bitterstoffe und sorgt so für ein besonders mildes Aroma. 

4. Norwegen

Platz 4 geht an die Norweger. Im Jahr 2020 haben sie pro Kopf 6,6 Kilogramm des Wachmachers verbraucht. Kein Wunder, denn für 80 % der Bevölkerung sind sogar 4 bis 5 Tassen am Tag nicht zu viel Kaffee. Noch vor zwei Jahrzehnten wurde vorwiegend in den eigenen vier Wänden Kaffee getrunken. Seitdem die Norweger im Jahr 2000 aber als erste Nation die World Barista Championship (WBC) gewonnen haben, werden Cafés und hippe Coffee Bars immer beliebter. Heute herrscht in den meisten Städten Norwegens eine lebhafte Kaffeeszene.

So trinken die Norweger ihren Kaffee am liebsten

Die Norweger trinken am liebsten Kokekaffe, was übersetzt so viel bedeutet wie gekochter Kaffee. Und der wird so ähnlich zubereitet wie eine Tasse Tee: Man gießt fast kochendes Wasser auf Kaffeemehl und lässt das ganze ein paar Minuten ziehen. Danach wird der Kaffee gefiltert, damit kein Kaffeesatz zurückbleibt. Der Trick dabei ist, Kaffee aus nur einem Ursprungsgebiet zu verwenden. Denn diese Zubereitungsart bringt jeden noch so kleinen Mangel des Kaffees zum Vorschein.

N26 Girokonto

Entdecke N26 – das Bankkonto, das du vom Smartphone aus verwalten kannst.
Kostenloses Girokonto entdecken
Eine erhöhte Hand mit einer transparenten N26-Standardkarte.

5. Deutschland

Europas größter Kaffeeimporteur landet in unserem Ranking nur knapp hinter Skandinavien auf Platz 5. Der Pro-Kopf-Verbrauch der Deutschen liegt 2020 bei 5,2 Kilogramm Kaffee. Im Schnitt trinkt jeder Deutsche 2,6 Käffchen am Tag – seit 2020 vorwiegend im eigenen Zuhause (bzw. Homeoffice). Doch selbst die Pandemie konnte dem positiven Wachstumstrend der vergangenen Jahre nichts anhaben. Obwohl der Außer-Haus-Verzehr von Kaffee zurückging, stieg der Kaffeekonsum zu Hause um 11 Prozent

So trinken die Deutschen ihren Kaffee am liebsten

Der Filterkaffee ist in Deutschland nach wie vor nicht wegzudenken, aber auch Milchkaffee, Latte Macchiato und Cappuccino werden immer beliebter. Doch für viele heißt Kaffee in Deutschland vor allem eins: Kuchen!

6. Die Schweiz

Die Schweiz ist zwar nicht in der EU, doch weil sie Zugang zum europäischen Binnenmarkt hat, haben wir sie in unser Ranking mit aufgenommen. 2020 lag der Pro-Kopf-Kaffeekonsum der Bevölkerung bei 4,8 Kilogramm. Interessant sind hier vor allem die Unterschiede zwischen den drei Sprachregionen des Landes: Laut einer Studie der Universität Lausanne konsumieren deutschsprachige Schweizer täglich 204 mg Koffein, französischsprachige Schweizer 170 mg und italienischsprachige Schweizer 136 mg.

So trinken die Schweizer ihren Kaffee am liebsten

Der Mix aus verschiedenen Kulturen und Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch) macht auch die Schweizer Kaffeeszene wunderbar vielfältig. Filterkaffee ist den meisten Schweizern allerdings zu schwach. Der Kaffee Crema, den die Schweizer Schümli nennen, ist dagegen schon seit den 80er-Jahren beliebt. Zubereitet wird diese Kaffeespezialität wie ein gewöhnlicher Espresso, nur dass dabei mehr Wasser verwendet wird. Falls dir der Kaffe nach dieser Art zu viel Wasser verbraucht, findest du hier die besten Tipps zum Wasser sparen.

7. Italien

Platz 7 der größten Kaffeetrinker Europas geht an die Italiener. Bei einem jährlichen Verbrauch von 4,7 Kilogramm und 3 Tassen am Tag ist der Kaffee aus dem Leben der Italiener nicht wegzudenken. Den ersten Kaffee in Europa gab es übrigens im Jahr 1570 in Venedig. Und 1647 eröffnete hier auch das erste europäische Kaffeehaus.

So trinken die Italiener ihren Kaffee am liebsten

In Italien ist eine Bar eine Art Café, wo neben Kaffeespezialitäten auch Gebäck und Snacks verkauft werden. So bestellen Italiener hier kein Bier, sondern Espresso – und der heißt in Italien Caffè. Zum Kaffeetrinken nimmt man sich aber meistens nur wenig Zeit. Gerne wird der Caffè einfach schnell an der Theke getrunken. Das ist in Italien übrigens auch günstiger als ihn am Tisch zu trinken.

8. Estland

Auf Platz 8 folgt Estland mit einem Pro-Kopf-Kaffeekonsum von 4,3 Kilogramm. In den frühen Nullerjahren konnte man im Trend-Café von Vello Raul Leitham und Raimond Feil erstmals Kaffeespezialitäten aus verschiedenen Kaffeebohnen kosten – und seitdem boomt die estnische Kaffeeszene geradezu.

So trinken die Esten ihren Kaffee am liebsten

In Estland gehört Kaffee definitiv zur Morgenroutine. Vorzugsweise wird dieser in einem Kaffeekocher oder einer Kaffeemaschine zubereitet und dann in aller Ruhe zuhause getrunken. Am Nachmittag gönnen sich die Esten dann gerne einen Milchkaffee im Café.

9. Portugal

In Portugal wurden 2020 pro Person 4,0 Kilogramm Kaffee konsumiert – und das am liebsten im Café oder Restaurant. Doch auch in den eigenen vier Wänden trinken die Portugiesen immer mehr Kaffee. Vor allem nach dem Mittagessen gehört ein Kaffee einfach dazu – allein schon, um dem Nachmittagstief entgegenzuwirken. Übrigens: In Portugal ist eine Tasse Kaffee so günstig wie fast nirgendwo anders in Europa. 

So trinken die Portugiesen ihren Kaffee am liebsten

Während in den meisten Ländern 100 % Arabica-Bohnen verwendet werden, bevorzugen die Portugiesen eine Kaffeemischung aus langsam gerösteten Arabica- und Robusta-Bohnen. Wie in Italien wird auch in Portugal vorwiegend Espresso getrunken. Hier heißt er allerdings Bica – und weil Portugals Nationalgetränk besonders dickflüssig ist, wird es auch meistens mit einem Glas Wasser serviert.

10. Frankreich

Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 3,4 Kilogramm Kaffee hat es Frankreich gerade noch in unser Ranking geschafft. Stolze 70 % der Franzosen besitzen eine Kaffeekapselmaschine – es ist also wenig überraschend, dass Frankreich europaweit unter den größten Verbrauchern von Kaffeekapseln ist. Ihren Kaffee trinken die Franzosen demnach am häufigsten zuhause, doch 35 % der Bevölkerung gehen auch vier bis fünfmal die Woche ins Café.

So trinken die Franzosen ihren Kaffee am liebsten

Die Franzosen mögen ihren Kaffee generell stark, heiß und schwarz – am liebsten trinken sie einen kräftigen Espresso. Kaffees auf Milchbasis und Filterkaffee sind dagegen weniger beliebt. Die Ausnahme: ein Café au lait zum Frühstück – am besten in einer großen Tasse und mit einem frischen Croissant dazu!


Dein Geld bei N26

Du möchtest deine Liebe für Kaffee mit deinen Sparzielen verbinden? Kein Problem! Mit der Aufrundungsregel kannst du jede Kartenzahlung automatisch auf den nächsten Euro aufrunden und dir die Differenz auf einen Space (Unterkonto) überweisen lassen. So kannst du mit deinem täglichen Koffeinschub gleichzeitig deinen Ersparnissen auf die Sprünge helfen. Außerdem haben wir noch viele weitere Budgetplanungs- und Spartools für dich. Sieh dir unseren Kontovergleich an, um das richtige Konto für dich zu finden – und eröffne noch heute dein 100 % mobiles Girokonto!

N26 Girokonto

Entdecke N26 – das Bankkonto, das du vom Smartphone aus verwalten kannst.
Kostenloses Girokonto entdecken
Eine erhöhte Hand mit einer transparenten N26-Standardkarte.

Beiträge, die dem folgenden Thema entsprechen

Von N26

Die mobile Bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten

Vegane Ernährung: Teuer oder günstig?

Immer mehr Menschen ernähren sich rein pflanzlich. Aber ist die vegane Ernährung wirklich günstiger und spart der Verzicht auf Fleisch bares Geld? Hier erfährst du ein paar praktische Spartipps!

So geht das Sternzeichen Wassermann mit Geld um

Jedem Sternzeichen werden bestimmte Eigenschaften zugeschrieben, so auch dem Wassermann. Erfahre, was das Sternzeichen Wassermann ausmacht – und wie er mit Geld umgeht.

Mann auf dem Boden sitzen und Online mit seinem Laptop und Debit-Karte einkaufen.

Sicher einkaufen und sparen – mit unseren Onlineshopping-Tipps

Du shoppst lieber gemütlich auf der Couch? Ob Einkaufsliste, Rabattcodes oder Schlussverkauf: Mit unseren Onlineshopping-Tipps kannst du Geld sparen und sicher bezahlen!