Wie du ein Girokonto in Finnland eröffnest

Finnland ist dafür bekannt, dass man dort fast ohne Bargeld auskommt – du brauchst also ein eigenes finnisches Bankkonto, um dort zurechtzukommen. Hier erfährst du, wie du eins eröffnest.

Lesezeit: 5 Min.

Finnland ist nicht nur dafür bekannt, eines der glücklichsten Länder der Welt zu sein, sondern gilt auch als eines der Länder, in denen am häufigsten bargeldlos bezahlt wird. Die Finnen bezahlen sowohl in der Stadt als auch auf dem Land lieber mit Karte oder Smartphone. Wenn du vorhast, ins Land der tausend Seen zu ziehen, ist es deshalb empfehlenswert, ein finnisches Girokonto zu eröffnen. Zum Glück ist die Kontoeröffnung auch für Ausländer relativ einfach. Hier erfährst du, wie du in Finnland ein Girokonto eröffnen kannst. 

Was du bei einem Bankkonto in Finnland beachten solltest

In Finnland hast du bei der Wahl einer Bank viele Optionen. Es gibt lokale und internationale Banken – aber auch Direktbanken. Bei der Suche nach der richtigen Bank lohnt es sich, die Gebühren zu vergleichen. Einige Banken verlangen eine monatliche Kontoführungsgebühr, die in der Regel etwa 2 € pro Monat beträgt. Andere verlangen eine Gebühr für Online-Banking, was aber immer weniger üblich ist. Viele Banken bieten kostenlose Konten für Studierende und junge Kunden an. Erkundige dich deshalb unbedingt, ob du für eines dieser Angebote in Frage kommst. Du solltest auch darauf achten, dass die Bank deiner Wahl über genügend Geldautomaten in deiner Nähe verfügt oder andere Möglichkeiten zur Bargeldabhebung anbietet.

Was brauche ich, wenn ich in Finnland ein Girokonto eröffnen will?

Früher musste man in Finnland Unterlagen in finnischer Sprache vorlegen, um ein Girokonto eröffnen zu können. Das machte die Kontoeröffnung für viele Ausländer zu einer echten Herausforderung. 2014 entschied das nationale Diskriminierungstribunal Finnlands schließlich, dass Banken Kunden mit ausländischen Dokumenten nicht diskriminieren dürfen. Du solltest daher keine Schwierigkeiten bei der Kontoeröffnung haben, wenn du die erforderlichen Unterlagen hast – egal aus welchem Land sie stammen. 

Wie alt muss ich sein, um in Finnland ein Girokonto zu eröffnen?

Für die Eröffnung eines Bankkontos in Finnland gibt es kein Mindestalter. Bei Minderjährigen ist jedoch die Zustimmung der Erziehungsberechtigten dazu erforderlich, dass der Minderjährige selbstständig Bankdienstleistungen nutzen kann. Beide Erziehungsberechtigten müssen ihre Zustimmung geben, bevor ein Konto eröffnet werden kann.

Welche Unterlagen brauche ich, um in Finnland ein Girokonto zu eröffnen?

Jede Bank hat zwar ihre eigenen Anforderungen, aber die folgenden Unterlagen wirst du sicher benötigen: Personalausweis oder Reisepass, einen Adressnachweis (z. B. Stromrechnung oder ein Behördenschreiben), deine finnische Identifikationsnummer (genannt henkilötunnus) und eine KELA-Karte (finnischer Sozialversicherungsnachweis). Falls du kein EU-Bürger bist, musst du womöglich auch dein Visum oder deine Aufenthaltsgenehmigung vorlegen. Ruf am besten vorher bei der Bank an, um sicherzugehen, dass du alle notwendigen Unterlagen zusammen hast. 

Wenn du noch keinen gemeldeten Wohnsitz in Finnland hast, kannst du ein Bankkonto für nicht in Finnland ansässige Personen eröffnen. Dieses Konto ist jedoch mit Einschränkungen verbunden. Ein solches Bankkonto bietet möglicherweise kein Online-Banking und andere Leistungen können womöglich nur eingeschränkt genutzt werden. Diese Beschränkungen werden in der Regeln nach drei Monaten Aufenthalt im Land aufgelöst. Bevor du ein Konto für nicht ansässige Personen eröffnest, solltest du unbedingt vergleichen, welche Beschränkungen bei den verschiedenen Banken gelten. 

N26 Girokonto

Entdecke 100 % mobiles Banking mit N26 – das flexible Girokonto mit vielen Vorteilen.
Konto eröffnen
Eine erhöhte Hand mit einer transparenten N26-Standardkarte.

Wie lange dauert es, in Finnland ein Girokonto zu eröffnen?

Sobald du alle Dokumente zusammen hast, ist der nächste Schritt ein Besuch in deiner lokalen Bankfiliale. Finnische Banken erlauben Ausländern aktuell leider nicht, ein Girokonto online zu eröffnen. Bankmitarbeiter sprechen in der Regel auch Englisch und du solltest auch ohne Finnischkenntnisse zurecht kommen. Während des Termins werden deine Dokumente überprüft und dir werden eine Reihe obligatorischer Fragen gestellt. Die meisten Banken versenden auf Wunsch Kontoauszüge in englischer Sprache. Diese Option ist zumindest am Anfang deines Aufenthalts in Finnland eine gute Idee. Im Idealfall verlässt du die Bankfiliale dann mit einem aktiven Girokonto und einer Bankkarte in der Tasche. Eventuell musst du ein paar Tage warten, bis die Karte per Post bei dir eintrifft.

Kann ich in Finnland ein Girokonto online eröffnen?

Ausländer können zurzeit in Finnland zwar kein Girokonto online eröffnen, aber bei einigen Banken ist es möglich, die Eröffnung online zu starten und in der Bankfiliale die letzten Schritte abzuschließen. Du hast dich für die Eröffnung eines Online-Girokontos entschieden? Dann solltest du bei der Wahl des Online-Geldinstituts darauf achten, dass es sich um eine Bank mit Vollbanklizenz und nicht nur um ein E-Geld-Institut handelt.

Was ist der Unterschied zwischen einer Banklizenz und einer E-Geld-Lizenz?

Finanzinstitute mit E-Geld-Lizenz dürfen eine Reihe von Dienstleistungen anbieten, wie z. B. Überweisungen und Geldwechsel. Eine Bank mit Banklizenz bietet dir jedoch weitere Bankdienstleistungen, wie z. B. Bareinzahlungen und -abhebungen sowie die Verwaltung von Spareinlagen. Eine Banklizenz macht ein Geldinstitut zu einer Bank. N26 ist seit Juli 2016 als Bank lizenziert. Wir können dir also alle Dienstleistungen anbieten, die du von einer traditionellen Bank erwartest – einschließlich einer Einlagensicherung bis zu 100.000 €. 

Wie eröffnet man ein N26 Konto?

Ein Girokonto online bei N26 eröffnen

Ein Girokonto bei N26 kannst du vom ersten bis zum letzten Schritt online eröffnen – und das in nur 8 Minuten. Wir sind zwar keine finnische Bank, aber wir sind eine europäische Bank mit Vollbanklizenz und die Einlagen auf deinem N26 Girokonto sind bis zu 100.000 € im Rahmen von EU-Richtlinien durch die nationale Einlagensicherung geschützt. Gehe zur Kontoeröffnung zur N26 Website oder installiere die N26 App auf deinem Smartphone. Dort gibst du dann deine persönlichen Daten ein, bevor du die gewünschte Kontoart wählst. Auf unserer übersichtlichen Vergleichsseite siehst du alle Konten, die wir anbieten. Falls du Hilfe bei der Wahl des Kontos brauchst oder Fragen hast, kannst du dich gerne an unsere Experten vom Kundenservice wenden. Nach der Wahl der Kontoart verifizierst du bei einem kurzen Videoanruf deine Identität – halte hierfür dein Ausweisdokument bereit. Zum Abschluss lädst du Geld auf dein neues N26 Konto – du kannst sofort damit bezahlen!


Dein Geld bei N26 

Mit einem Konto bei N26 hast du die Kontrolle über dein Geld. Mit dem Statistik-Feature siehst du deine monatlichen Ausgaben auf einen Blick und kannst dadurch deine Budgetplanung optimieren. Spaces (Unterkonten) ermöglichen es dir, Geld von deinem Hauptkonto auf Unterkonten zu verschieben – schnell und einfach. So kannst du Geld beiseite legen und deine Sparziele noch schneller erreichen. Mit unseren Premiumkonten N26 You und N26 Metal profitierst du von zahlreichen Vorteilen: von einer Reiseversicherung mit umfassender Deckung über kostenlose Abhebungen in Fremdwährungen an Geldautomaten weltweit bis hin zu exklusiven Partnerangeboten bei bekannten Marken.

Von N26

Die mobile Bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten