junger Mann mit einem Koffer in einem Bahnhof sitzt und mit seinem Handy überprüft.

In Deutschland ein Bankkonto eröffnen – so geht's

Eröffne ein Bankkonto in Deutschland, ganz ohne den Papierkram. Perfekt für alle, die aus dem Ausland nach Deutschland ziehen.

Lesezeit: 8 Min.

Die Eröffnung eines deutschen Bankkontos kann mühsam und stressig sein, vor allem wenn man die Sprache nicht spricht. Bei den traditionellen Banken erwarten dich meist schleppende Bürokratie, Papierkram, unbekannte Begriffe und das ungute Gefühl, nicht genau zu wissen, was man bekommt. Bestimmt hast auch du dich schon mal gefragt, warum es eine Woche dauert, ein Konto zu eröffnen, warum eine PIN per Papierpost verschickt werden muss und warum einige Angestellte zwar Englisch sprechen, aber die Kontoeröffnung trotzdem nur auf Deutsch abläuft. Wir sind davon überzeugt, dass es einen besseren Weg geben muss. Hier erfährst du Schritt für Schritt, was du über die Kontoeröffnung in Deutschland wissen musst.

Worauf ist bei einem deutschen Bankkonto zu achten?

Zunächst solltest du wissen, wonach du suchst. Deutsche Banken bieten folgende Kontoarten an:

Das Girokonto, das sich deinem Lifestyle anpasst

Dein Geld, deine Ersparnisse, deine Regeln. Mit N26 Smart kannst du deine Finanzen und Sparziele noch einfacher verwalten – direkt auf deinem Smartphone.
Girokonto eröffnen (neuen Tab)
Smart Hero (ALL EU) Text/Media Intro.

Konten

  • Girokonto – auch bekannt als Gehaltskonto 
  • Tagesgeldkonto – Flexibles Sparkonto ohne Kündigungsfrist
  • Sparkonto – Sparkonto mit beschränktem Zugang
  • Depot — Wertpapierdepot

Gehen wir für diesen Artikel davon aus, dass du nach einem Girokonto suchst. Das bedeutet, dass du eine internationale Bankkontonummer (IBAN) erhältst, Geld ein- und auszahlen möchtest und eine Bankkarte erhalten kannst, um Einkäufe zu tätigen und Bargeld an Geldautomaten abzuheben.

Karten

Es gibt auch mehrere Arten von Karten, die verwirrend sein können:

  • Electronic Cash (EC) Card / Girocard – eine mit deinem Konto verknüpfte Debitkarte, die du für Direktzahlungen und Abhebungen am Geldautomaten verwenden kannst, die aber keine 16-stellige Nummer, die z.B. für Onlinezahlungen verwendet werden
  • Debitkarte von Mastercard oder Visa – eine Debitkarte, die mit deinem Konto verknüpft ist und eine 16-stellige Nummer hat, die du für alle Zahlungen und Abhebungen verwenden kannst
  • Kreditkarte – eine Karte mit einem Kreditlimit. Deine Ausgaben werden normalerweise einmal im Monat automatisch per SEPA-Lastschrift von deinem Konto abgebucht
  • Maestro-Karte – eine Marke für Debitkarten, die von Mastercard herausgegeben wird. Diese ist mit deinem Konto verknüpft und hat eine 16-stellige Nummer, die du für alle Zahlungen und Abhebungen verwenden kannst.

Wise

Mit Wise kannst du schnell und einfach Zahlungen ins Ausland tätigen.
Starte deine Überweisungen mit N26

Banken

Jetzt, da du weißt, welches Konto und welche Karte du möchtest, ist es an der Zeit, die richtige Bank zu finden, die zu deinen Bedürfnissen passt. Grundsätzlich gibt es in Deutschland drei verschiedene Arten von Banken:

Cash Group – ein Netzwerk der vier größten nationalen Banken mit stationären Filialen, mit denen du an jedem ihrer Geldautomaten kostenlos Bargeld abheben kannst.

  • Deutsche Bank
  • Commerzbank
  • HypoVereinsbank
  • Postbank

Sparkassen – lokale oder kommunale Banken mit stationären Standorten, mit denen du an allen Sparkassen-Geldautomaten im ganzen Land kostenlos Bargeld abheben kannst.

  • Berliner Sparkasse
  • Frankfurter Sparkasse
  • Hamburger Sparkasse
  • Stadtsparkasse München
  • Und viele weitere

Onlinebanken – jede Bank, die keinen physischen Standort hat, sodass du alles, was du brauchst, über Online-Banking erledigen und an jedem Geldautomaten Bargeld abheben kannst, wenn auch manchmal mit Gebühren.

  • DKB
  • Comdirect
  • ING DiBa
  • N26

Natürlich hat jede Bank ihre Vor- und Nachteile, aber bei den meisten von ihnen gibt es einen Anmeldeprozess, der gute Deutschkenntnisse und viel Geduld erfordert.

Wie der Prozess der Bankkontoeröffnung typischerweise aussieht

Abhängig von der Wahl deiner Bank kannst du einen Online-Antrag ausfüllen oder in eine Filiale gehen, um mit einem Vertreter oder einer Vertreterin zu sprechen.

Beantragung im Internet

  1. Das Girokonto-Registrierungsformular findest du auf der Bank-Website
  2. Drucke es aus und tragen deine Daten ein
  3. Bringe das Formular zusammen mit dem “PostIdent”-Formular, deinem Reisepass oder Personalausweis und einer Kopie deiner deutschen Adressregistrierung oder Meldebescheinigung zu deiner örtlichen Poststelle, um deine Identität zu verifizieren
  4. Sende das unterschriebene Ausweis- und Antragsformular an die Bank deiner Wahl
  5. Warte, bis du eine Bestätigung per Post erhältst

Wenn du Fragen zu Schritt 3 hast, bist du nicht allein. Diese Methode ist nämlich nicht möglich, wenn du ein Nichtansässiger oder AusländerIn bist oder hier vorübergehend studierst und versuchst, ein Konto aus dem Ausland zu eröffnen. Du brauchst eine bereits registrierte deutsche Adresse auf deinen Namen, was an sich schon ein großer Schritt ist.

Beantragung in einer Bankfiliale

  1. Vereinbare im Voraus einen Termin oder gehe in die Filiale und stelle dich in die Schlange
  2. Bitte um die Eröffnung eines Girokontos und fülle das Antragsformular aus
  3. Bestätige deine Identität mit deinem Reisepass oder Personalausweis und einer Kopie deiner deutschen Meldebescheinigung.
  4. Warte, bis du eine Bestätigung per Post erhältst

Wenn du einen Dispokredit nutzen möchtest, muss die Bank deine Kreditwürdigkeit mithilfe deines Schufa-Score oder einem ähnlichen externen Bonitäts-Score prüfen. Daher wirst du auch nicht direkt die Möglichkeit haben, einen Dispokredit zu nutzen, da du keine bereits bestehende Finanzhistorie in Deutschland hast. Zu allem Überfluss wird das ganze Prozedere höchstwahrscheinlich nur auf Deutsch ablaufen. Wir wissen zumindest aus Erzählungen, dass traditionelle Banken selten das erforderliche Maß an englischem Kundenservice bieten und Verträge aufgrund der Sensibilität von Finanzdienstleistungen oft nur auf Deutsch verfügbar sind. Zudem wirst du dein Bankkonto auch nicht sofort am selben Tag nutzen können – bei beiden der oben beschriebenen Prozesse.

How to open an account with N26

Wie der Prozess der Bankkontoeröffnung aussehen könnte

Wie du merkst, ist der Prozess unnötig schwierig – und genau das wollten wir ändern. Daher ermöglichen wir die Eröffnung eines Bankkontos in Deutschland ohne Papierkram, ohne Bürokratie und ohne Deutschkenntnisse.

N26 bietet ein kostenloses Girokonto und eine Mastercard-Debitkarte in Deutschland sowie eine optionale Maestro-Karte für die weltweite Kartenakzeptanz. Dieses Konto ist 100 % mobil, sodass du nicht nur dein Konto direkt über die mobile N26 App eröffnen, sondern auch alle deine Bankgeschäfte dort erledigen kannst.

Zunächst benötigst du folgende Unterlagen:

  • Deinen Reisepass oder Personalausweis

Das war’s, mehr brauchst du nicht!

Hier ist alles, was du tun musst, um ein Bankkonto in Deutschland bei N26 zu eröffnen:

  1. Lade die N26 App im App Store oder Play Store herunter
  2. Gib deine E-Mail-Adresse ein, damit wir dir eine Bestätigungsnachricht senden können
  3. Gib einige grundlegende persönliche Daten ein
  4. Verifiziere deine Identität direkt per Videoanruf mit deinem Reisepass oder Personalausweis
  5. Verknüpfe dein Konto mit deinem Smartphone

Am Ende dieses Vorgangs erhältst du eine IBAN, sodass du dein Konto sofort verwenden kannst. Wenn du eine Adresse in Deutschland hast, kannst du all dies sogar aus dem Ausland erledigen. Solltest du zudem Geld von deinem ausländischen Konto außerhalb der Eurozone überweisen wollen, kannst du eine Auslandsüberweisung mit unserem in der App integrierten Partnerdienst Wise machen. Dafür musst du im Home Bildschirm nur auf "Geld senden" und "Überweisung in Fremdwährung" tippen und schließlich die Währung auswählen. Die Kartenlieferzeit beträgt nur 3–5 Werktage, sodass du innerhalb einer Woche deine neue Karte für Abhebungen und Einkäufe nutzen kannst.

Kann man ein Konto in Deutschland eröffnen ohne Wohnsitz?

Bei den meisten traditionellen Banken ist eine Kontoeröffnung ohne Wohnsitz in Deutschland nicht möglich. Generell hängt dies aber ganz davon ab, welche Konditionen die jeweilige Bank für die Eröffnung eines neuen Kontos festgelegt hat. Bei einer Direkt- oder Neobank könntest du daher mehr Glück haben, da hier alle Prozesse von der Kontoeröffnung über Überweisungen bis hin zu Kontoauszügen digital ablaufen. Um bei N26 ein Konto zu eröffnen, ist es erforderlich, dass du in einem der Länder, in denen wir Konten anbieten, lebst und eine Adresse nachweisen kannst. Mehr über die Anforderungen für eine Kontoeröffnung bei N26 findest du hier.

Kann man als Ausländer in Deutschland ein Konto eröffnen?

Als Ausländer mit nachweisbarem Wohnsitz in Deutschland kannst du bei den meisten Banken ein Girokonto eröffnen. Da aber viele der traditionellen Banken deinen Antrag auf ein neues Konto persönlich gestellt haben möchten und das Ganze meist nur auf Deutsch abläuft, kommt hier eine Sprachbarriere hinzu. Direkt- oder Neobanken bieten dir hier den Vorteil, dass ihre Anmeldeprozesse in mehreren Sprachen verfügbar sind. Bei N26 kannst du zwischen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch wählen.

Generell gilt: Bist du EuropäerIn oder hältst dich rechtmäßig in der Europäischen Union auf, so hast du das Recht auf ein Basiskonto. Dies ist ein Zahlungskonto, das ähnlich wie ein Girokonto funktioniert, für das aber besondere Schutzvorschriften gelten. Hierzu brauchst du auch keine feste Wohnanschrift, sondern nur eine postalische Adresse, unter der du erreichbar bist. Um dieses Konto zu erhalten, musst du dies aber explizit bei der Bank deiner Wahl beantragen.

Was braucht ein Ausländer, um ein Konto zu eröffnen?

Möchtest du als Ausländer ein normales Girokonto eröffnen, so brauchst du bei traditionellen Banken meist folgende Dokumente:

  • Gültiges Ausweisdokument
  • Meldebescheinigung in Deutschland/ Nachweis des Wohnsitzes
  • Ggf. Aufenthaltstitel, wenn du aus einem Nicht-EU-Land kommst
  • Ggf. Aufenthaltsgrund (z. B. deine Immatrikulationsbescheinigung)
  • Ggf. Arbeitserlaubnis

Bist du aber gerade frisch in Deutschland angekommen und kannst einige der erforderlichen Dokumente nicht nachweisen, wird es mit der Eröffnung eines neuen Kontos schwierig. Hier kommen wieder die Direkt- oder Neobanken ins Spiel. Bei N26 brauchst du für dein neues kostenloses Girokonto beispielsweise nur ein gültiges Ausweisdokument. 

Kann man mit einem Visum ein Konto eröffnen?

Wenn du aus einem Nicht-EU-Land stammst und ein gültiges Visum hast, kannst du sowohl bei einer traditionellen Bank als auch bei einer Direkt- oder Neobank ein neues Girokonto eröffnen. Wie bereits oben erklärt kommen bei einer traditionellen Bank allerdings noch weitere notwendige Dokumente hinzu. Behalte dies bei deiner Einwanderung nach Deutschland also im Hinterkopf.

Dein sicheres Konto bei N26

Das N26 Standard Girokonto ist so sicher wie Konten einer traditionellen deutschen Bank, da es durch die gleiche Entschädigungseinrichtung deutscher Banken für bis zu 100.000 € gesetzlich geschützt ist.

Und das Beste daran: Du kannst Sofortüberweisungen an alle anderen N26 NutzerInnen ganz einfach mit deiner Bestätigungs-PIN vornehmen und musst dich so nie wie bei anderen Banken mit Transaktionsnummern (TAN) herumschlagen. Nach jeder Transaktion erhältst du zudem eine Push-Nachricht, damit du immer weißt, was auf deinem Konto passiert.

Das N26 Bankkonto ist möglicherweise eines der am einfachsten zu eröffnenden Konten und auch eines der leistungsstärksten. Wir haben den ganzen Stress von Papierkram, Bürokratie und fehlenden Sprachkenntnissen beseitigt, damit du endlich ein angenehmes Banking-Erlebnis haben kannst.

Wenn dieser Artikel hilfreich war, dann schau dir doch auch unsere anderen Expat-Leitfäden für den Umzug nach Deutschland an, in denen wir erklären, wie du dich anmeldest, deine Aufenthaltserlaubnis erhältst und vieles mehr.


Bei N26 kannst du spielend leicht und in nur wenigen Minuten ein Girokonto in Deutschland eröffnen. Alles, was du brauchst, ist dein Handy, eine offizielle Anschrift in Deutschland und ein gültiges Ausweisdokument. Du erhältst eine deutsche IBAN, mit der du vor Ort Zahlungen tätigen und empfangen kannst. Bei N26 hast du dazu immer Zugang zum Kundenservice auf Deutsch und dich erwarten keine versteckten Gebühren und kein Papierkram – so kannst du entspannt in deiner neuen Heimat Fuß fassen.

FAQs

Kann ich als nichtansässige Person ein Bankkonto in Deutschland eröffnen?

"Ja, Nichtansässige können ein Bankkonto in Deutschland eröffnen. Allerdings variieren die Anforderungen von einer Bank zur anderen. Banken in Deutschland verlangen in der Regel von Nichtansässigen, dass sie ihren Reisepass oder Personalausweis, einen Nachweis der Adresse in ihrem Heimatland sowie einen Einkommensnachweis oder Nachweise zur Herkunft der Gelder vorlegen. Je nach Bank musst du in der Regel persönlich eine Filiale aufsuchen, um ein Konto zu eröffnen. Einige Banken bieten auch Online-Dienste zur Kontoeröffnung an, jedoch musst du hierfür beglaubigte Kopien deiner Dokumente vorlegen. Bei einigen deutschen Banken gibt es spezifische Richtlinien und Gebühren für Konten von nichtansässigen Personen. Nimm am besten Kontakt mit der Bank auf, bei der du gerne ein Konto eröffnen möchtest, um dich über die Anforderungen für Kontoinhaber ohne deutschen Wohnsitz zu informieren."

Kann ich in mehreren Ländern Konten eröffnen?

Ja, es ist im Allgemeinen möglich, dass Einzelpersonen Bankkonten in mehreren Ländern eröffnen. Bevor du Konten in mehreren Ländern eröffnest, solltest du sicherstellen, dass du alle relevanten Vorschriften einhältst. In einigen Ländern gelten Vorschriften zur Geldwäschebekämpfung (AML) und zur Kundenidentifikation (KYC) und dort werden zusätzliche Unterlagen und Informationen benötigt, wenn du als nichtansässige Person ein Konto eröffnen willst.

Wie lange dauert es, ein Bankkonto zu eröffnen?

Die Zeit, die du benötigst, um ein Bankkonto zu eröffnen, variiert stark. Es hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich des Landes, in dem du dich befindest, der von dir gewählten Bank und Kontoart sowie dem Vorhandensein der benötigten Unterlagen.

Wenn du persönlich eine Bankfiliale aufsuchst, kannst du in der Regel noch am selben Tag ein Bankkonto eröffnen. Bei manchen Anbietern kannst du dein Konto online in wenigen Minuten eröffnen und im Anschluss sofort nutzen."

Beiträge, die dem folgenden Thema entsprechen

Von N26

Love your bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
Deutsche Flagge mit Reisecode.

Einwandern nach Deutschland

Ob Versicherung, Konto oder Wohnungssuche: Hier findest du hilfreiche Tipps.

Französische Flagge und Barcode.

Umzug nach Frankreich: ein Leitfaden

Du willst nach Frankreich ziehen? In unseren Artikeln findest du die wichtigsten Infos, die du dir vor deinem Umzug durchlesen solltest, damit du dich in deiner neuen Heimat ganz entspannt einleben kannst.

Spanische Flagge und Barcode.

Umzug nach Spanien: ein Leitfaden

Befolge diese Tipps, um dich schnell und reibungslos in Spanien anzupassen.