Drei verschiedene Krypto-Coins auf einem Tisch.

Was ist ein Token?

Krypto-Token sind ein zentraler Bestandteil des Krypto-Universums – aber was genau sind Krypto-Token und wie funktionieren sie? Hier findest du die Antwort auf diese und weitere Fragen.

Lesezeit: 7 Min.

Die folgenden Ausführungen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Beratung zu Finanzdienstleistungen, Finanzinstrumenten oder Finanzprodukten dar. Sie dienen der allgemeinen Information. Die nachfolgenden Ausführungen stellen weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten und Finanzprodukten noch eine Aufforderung zur Abgabe eines solchen Angebotes dar. Kryptowährungen unterliegen starken Wertschwankungen. Eine Wertminderung oder ein Totalverlust sind jederzeit möglich. Auch der Verlust des Zugangs zu Daten und Passwörtern kann zu einem Totalverlust führen.


  • Krypto-Token sind wie digitale Schlüssel, die auf bestimmten digitalen Ledgern (Hauptbüchern) funktionieren
  • Diese Token haben vielfältige Einsatzmöglichkeiten, die über die reine Funktion als Zahlungsmittel hinausgehen: Sie können den Zugang zu Diensten, den Besitz von digitaler Kunst und vieles mehr repräsentieren. Krypto-Token werden häufig durch intelligente Verträge (Smart Contracts) gesteuert.
  • Sie sind deshalb wichtig, weil sie den Kauf, Verkauf oder Eigentumsnachweis von nahezu allem online auf eine klare und sichere Weise vereinfachen.

In der Krypto-Welt gibt es Unmengen an Fachbegriffen, von Kryptowährungen bis hin zu Krypto-Coins – von Krypto-Token ganz zu schweigen. Aber was genau bedeutet das Wort "Token"? Und was genau ist ein Krypto-Token? 

Ganz einfach ausgedrückt sind Token digitales Kapital. Sie sind im Gegensatz zu den meisten gegenwärtigen Kryptowährungen kein ureigener, integraler Bestandteil einer bestehenden Blockchain, sondern nutzen diese lediglich als Basis. Sie können auf vielerlei Arten verwendet werden – wenn du zum Beispiel auf Produkte oder Services zugreifen möchtest (über Utility Token), wenn du digitale Kunstwerke kaufen oder verkaufen willst (mit Non-Fungible Token) oder wenn du auf die Preisentwicklung von Kaffee spekulieren willst (mit Commodity Token).

Was ist ein Krypto-Token? Eine genauere Betrachtung

Also, was ist ein Token? Streng genommen ist jede Kryptowährung ein Token. Aber so wird der Begriff heute nicht mehr verwendet. Stattdessen beschreibt er jede Währung mit Ausnahme von Bitcoin oder Ethereum. Oder aber er wird verwendet, um ein digitales Vermögen zu beschreiben, das auf einer bestehenden Blockchain-Infrastruktur basiert. Diese letzte Definition werden wir in diesem Artikel genauer betrachten. 

Kryptowährung

Krypto kann ganz einfach sein. Erfahre hier mehr zu den N26 Kryptwährungen.
Erfahre mehr über Kryptowährung

Schauen wir uns einmal genauer an, was Token sind und wie sie funktionieren. Ganz allgemein werden Krypto-Token generiert, um einen bestimmten Zweck zu erfüllen. Was genau dieser Zweck ist, entscheidet das Unternehmen oder die Person, die den Token generiert. Es kann alles Mögliche sein: vom Ansammeln von Geld bis hin zum Zugang zu bestimmten Dienstleistungen. Diese Token sind dezentral, dienen als Tauschmittel und verwenden zur Sicherheit und zur Protokollierung kryptografische Signaturen, wie andere Krypto-Assets auch. Trotzdem gibt es einige wichtige Unterschiede

Krypto-Token vs. Kryptowährungen – wo liegt der Unterschied?

Token und Kryptowährungen haben viele Gemeinsamkeiten (zum Beispiel funktionieren beide dezentral), bei ihrer Struktur unterscheiden sie sich jedoch maßgeblich. Kryptowährungen sind ein integraler Bestandteil der Blockchain an sich (die Kryptowährung Ethereum zum Beispiel ist ein untrennbarer Teil der Ethereum-Blockchain). Token allerdings sind kein integraler Bestandteil einer bestimmten Blockchain, stattdessen wird ihr Verhalten von Smart Contracts bestimmt. Das sind Software-Protokolle, die definieren, wie Transaktionen durchgeführt werden. 

Krypto-Token vs. Krypto-Coins – wo liegt der Unterschied?

Auch Coins, wie Bitcoins oder Litecoins, haben einiges mit Token gemeinsam – beide stellen Werte dar und können in Transaktionen verwendet werden. Was aber sind die Unterschiede zwischen Krypto-Token und -Coins? Als Einheiten von Kryptowährungen sind auch Coins systemeigene Bestandteile der entsprechenden Blockchain, wohingegen Token Blockchains nur als Basis verwenden. Coins repräsentieren quasi die Kryptowährung in digitaler Form. Die Definition von Token ist jedoch viel breiter gefasst, da sie für Werte jeder Art stehen können. 

Krypto-Token vs. Altcoins – wo liegt der Unterschied?

Wenn wir wissen wollen, was der Unterschied zwischen Krypto-Token und Altcoins ist, müssen wir zunächst verstehen, was ein Altcoin ist. Die Bezeichnung “Altcoins“ kommt von “Alternative Coins“ und umfasst sämtliche Kryptowährungen mit Ausnahme des Bitcoin – im Mai 2024 gab es fast 14.000 verschiedene Altcoins. Der Unterschied zwischen Krypto-Token und Altcoins ist damit auch derselbe wie zwischen Token und Coins generell: Jeder Coin und Altcoin besitzt eine eigene Blockchain, ganz im Gegensatz zu Token, die nicht über eine eigene Blockchain verfügen. Sie verwenden stattdessen eine bestehende Blockchain eines Coins als Grundlage.

Beispiele für Krypto-Token

Nachdem wir nun einige wesentliche Unterschiede zwischen Kryptowährungen und Krypto-Token kennengelernt haben, schauen wir uns einige Beispiele für Krypto-Token an.

Ein bekanntes Beispiel ist ein Ethereum-basierter Token wie DAI, ein Stablecoin, der an den US-Dollar gekoppelt ist. Im Gegensatz zu Kryptowährungen wie Bitcoin, die auf ihrer eigenen Blockchain arbeiten, läuft DAI auf der Ethereum-Blockchain und soll einen stabilen Wert halten. Dadurch eignet er sich für Transaktionen und Sparanlagen, dank der im Vergleich mit anderen digitalen Währungen geringeren Volatilität.

Weitere Beispiele für Token sind:

  1. Tether (USDT): Ein digitaler Token, der an den Wert eines US-Dollars gekoppelt ist, was seinen Wert stabilisiert. Es ist sozusagen eine digitale Version eines Dollar-Scheins auf verschiedenen Blockchains.
  2. CryptoKitties: Das sind einzigartige, sammelbare digitale Katzen, die man auf der Ethereum-Blockchain kaufen, verkaufen oder züchten kann. CryptoKitties sind wie digitale Pokémon-Karten, allerdings ist der Besitznachweis auf einer Blockchain gespeichert.
  3. Decentraland (MANA): Dies ist ein virtueller Immobilien-Token. Besitzer können virtuelles Land und Umgebungen im Decentraland-Universum kaufen, verkaufen oder erschließen. Es ist so, als hätte man ein Grundstück in der Welt eines Videospiels, welchem jedoch echter “Wert” zugewiesen wird.

Wie funktionieren Token?

Wir haben jetzt eine ungefähre Vorstellung davon, was ein Token ist. Wie aber funktionieren Krypto-Token? Wenn wir Token verstehen wollen, müssen wir zunächst die Blockchain verstehen. Eine Blockchain verknüpft oder verkettet Blöcke aus Transaktionen miteinander und protokolliert die Informationen. Die Regeln, die für ein bestimmtes Token gelten, sind in einem Smart Contract definiert. Das ist so etwas wie ein Programm, das in der entsprechenden Blockchain gespeichert ist. Diese Blockchain protokolliert auch die Transaktionen, die mit diesem Token durchgeführt werden.

Wir erklären dies anhand eines Beispiels genauer: Nehmen wir einmal an, du bist ein Unternehmen, dass durch ein Initial Coin Offering (ICO) Kapital beschaffen will. Jeder Investor, der Geld in dein Unternehmen anlegt, erhält Token, genauer gesagt Utility Token, im Austausch für seine Investition. Diese Token werden im Krypto-Wallet des Investors hinterlegt und durch einen Smart Contract reguliert. Die Investoren können diese Token dann später gegen Produkte oder Dienstleistungen des entsprechenden Unternehmens eintauschen – in diesem Beispiel könnte es auch möglich sein, sie gegen Bruchteile der betreffenden Kryptowährung einzutauschen.

Welche Arten von Token gibt es?

Was ist ein Utility Token?

Utility Token sind die häufigste Form der Token. Ihre Hauptfunktion besteht darin, ihren Eigentümern Zugang zu einem Produkt oder einer Dienstleistung zu verschaffen. Deshalb kommen Utility Token häufig bei Initial Coin Offerings zum Einsatz – junge Unternehmen, die Kapital beschaffen wollen, können ihren Investoren Utility Token anbieten. Das Unternehmen kann entscheiden, wozu diese Utility Token verwendet werden, zum Beispiel zum Kauf von Produkten oder Dienstleistungen, die es anbietet.

Was ist ein Security Token?

Anders als Utility Token, die häufig wie Gutscheine zum Kauf von Produkten oder Dienstleistungen verwendet werden, sind Security Token mit dem Eigentum bereits bestehender Vermögenswerte verknüpft. Jeder Security Token stellt einen Bruchteil eines handelbaren Vermögenswertes dar, wie ein Auto, ein Gemälde, eine Aktie oder eine Immobilie. Security Token ermöglichen es, Transaktionen im Zusammenhang mit diesen Vermögenswerten in der Blockchain zu speichern, damit sie von den Besitzern nachverfolgt werden können.

Was ist ein Commodity Token?

Genauso wie Security Token sind Commodity Token eine Art Krypto-Token, die von bestimmten bestehenden Vermögenswerten gestützt wird. Während Security Token quasi mit allem verknüpft werden können, was einen Wert hat, werden Commodity Token ausschließlich für Vermögenswerte der Kategorie “Commodities“ (Handelswaren) verwendet – hierzu zählen Dinge wie Kaffee, Öl oder Gold. Mit Commodity Token können Transaktionen mit solchen Handelswaren in der Blockchain verarbeitet und hinterlegt werden.

Was ist ein Non-Fungible Token?

Non-Fungible Token stehen für digitale Vermögenswerte. Sie ermöglichen es, solche Vermögenswerte zu besitzen und deren Besitz mithilfe der Blockchain zu protokollieren. Ihre Bezeichnung “Non-Fungible“ bedeutet, dass die Token nicht untereinander austauschbar sind. Wenn du so ein Token besitzt, steht dieses Token für den Besitz eines spezifischen, einzigartigen und nicht austauschbaren Vermögenswertes, wie zum Beispiel ein bestimmtes Kunstwerk. 

Entdecke N26 Metal

Hol dir eine Mastercard aus Metall, zusätzliche Versicherungen und viele weitere Vorteile!
N26 Metal Konto eröffnen (neuen Tab)

Warum sind Krypto-Token so wichtig?

Wir haben nun erläutert, was ein Token ist, und uns angesehen, wie Token funktionieren. Bleibt noch die Frage, warum sie so wichtig sind. Token können verwendet werden, um beinahe jeden Vermögenswert der Welt digital wiederzugeben und alle Transaktionen im Zusammenhang mit diesem Vermögenswert in der Blockchain zu hinterlegen. Daher bieten sie eine neue und wichtige Möglichkeit, Besitzverhältnisse zu protokollieren und Transparenz zu schaffen. Und wir beginnen erst damit, das Ausmaß dieser Möglichkeiten zu verstehen. 

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen einer Kryptowährung und einem Token?

Der Hauptunterschied zwischen einem Token und einer Kryptowährung besteht darin, dass Token keine eigene Blockchain haben. Sie sind nicht-native Vermögenswerte und müssen die Infrastruktur einer anderen Blockchain nutzen.

Wie kann ich einen Krypto-Token kaufen?

Das hängt von der Art des Tokens ab, den du möchtest. Wenn es sich um einen Utility-Token handelt, der mit einem ICO verbunden ist, ist es am besten, ihn direkt über die Website des Unternehmens zu kaufen, welches das ICO startet. Andernfalls musst du möglicherweise eine spezialisierte Plattform wie Mettalex (für Rohstoff-Token) oder INX (für Sicherheitstoken) verwenden.

Kann ich ein Token entwickeln?

Ja, aber zunächst solltest du dir ein paar Gedanken darüber machen, welchen Ansatz du dafür wählst. Um einen Token zu generieren, brauchst du zunächst eine Blockchain, auf der das Token laufen soll. Viele Token basieren heute auf dem ERC20-Standard, der die Ethereum-Blockchain als Grundlage nutzt. Online findest du zahlreiche Anleitungen, jedoch wirst du sicher ein wenig technisches Know-how brauchen!

Ist Bitcoin ein Krypto-Token?

Nicht direkt. Zwar sind alle Kryptowährungen streng genommen Token, aber Bitcoin wird normalerweise nicht als Token, sondern als Coin betrachtet. Das heißt, dass Bitcoins ein integraler Bestandteil der Blockchain sind, aus der sie generiert werden. Token, in dem Sinne, wie wir sie gerade betrachtet haben, funktionieren aber innerhalb einer bereits bestehenden Blockchain. Tatsächlich kann eine Blockchain eine hohe Anzahl an Token beinhalten – die Ethereum-Blockchain zum Beispiel enthält knapp eine halbe Million Token.

Welche Arten von Krypto-Token gibt es noch?

Es gibt buchstäblich Hunderttausende von Token, und jeden Tag werden neue erstellt. Da die Definition eines Token so breit ist, können sie auf viele verschiedene Arten verwendet werden. Zum Beispiel fungieren Huobi Token als blockchainbasiertes Treuepunktesystem für Einkäufe innerhalb des Huobi Global System, während Status Token den InhaberInnen den Zugang zu den vom Status-Kommunikationsnetzwerk angebotenen Diensten ermöglichen.

Huobi Global System Status Token

Beiträge, die dem folgenden Thema entsprechen

Von N26

Love your bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
10 types of cryptocurrency.

10 beliebte Kryptowährungsarten und wie sie funktionieren

Es gibt Tausende Kryptowährungen – aber sie sind nicht alle gleich. Wir zeigen dir die 10 beliebtesten Kryptowährungsarten.

Crypto wallet.

Was ist ein Krypto-Wallet?

Mit einem Krypto-Wallet kannst du deine Kryptowährungen sicher und digital verwalten. In diesem Leitfaden erfährst du, wie du dein erstes Krypto-Wallet auswählst und einrichtest.

Hände, die Bitcoin-Münzen halten.

Vor- und Nachteile von Kryptowährungen – Unser Leitfaden

Von der dezentralen Infrastruktur über Sicherheit bis hin zur Transaktionsgeschwindigkeit – wir zeigen dir die Vor- und Nachteile von Kryptowährungen.