Frau eines ATM.

Geldautomaten-Skimming und Datendiebstahl: So schützt du dein Geld mit RFID-Schutz

Was ist Geldautomaten-Skimming und wie schützt man sich am besten davor? Hier erfährst du mehr.

Lesezeit: 4 Min.

Es gibt viele Betrüger, die auf verschiedenste Weise versuchen, auf Bankkonten zuzugreifen. Wenn du aber weißt, wonach du Ausschau halten musst, kannst du dich besser schützen. Geldautomaten-Skimming kann überall passieren – hier erfährst du, wie du dich und dein Geld davor schützen kannst.

Was ist Geldautomaten-Skimming?

Ein Geldautomaten-Skimmer ist ein Lesegerät, das von Kriminellen an Geldautomaten angebracht wird, um deine Kreditkartendaten zu kopieren.

Meistens handelt es sich dabei um ein Magnetstreifen-Lesegerät, das auf oder in dem normalen Kartenleser angebracht wird. Oft wird es mit einem Gerät zur Erfassung des PIN-Codes deiner Karte kombiniert – beispielsweise einer kleinen versteckten Videokamera in der Nähe des Geldautomaten oder einem gefälschten PIN-Tastenfeld, das auf dem ursprünglichen Tastenfeld angebracht wird. So kommen die Betrüger nicht nur an die Kontodaten, sondern auch an die PIN, die ihnen Zugriff darauf gibt.

Kriminelle bauen diese Geräte selbst und installieren sie dann an Geldautomaten. Es gibt viele Varianten: Manche Skimmer speichern die Daten auf dem Gerät selbst, sodass der Kriminelle das Gerät wieder entfernen muss, um die gestohlenen Daten herunterzuladen. Andere enthalten ein System, das die Daten über ein GSM-Netzwerk direkt an den Betrüger sendet.

Achte beim Geldabheben immer genau auf Objekte, die am Geldautomaten oder in seiner Nähe angebracht sind. Ein Hinweis kann eine leichte Verfärbung eines Kartenlesers sein oder ein Tastenfeld, das neuer aussieht als der Rest des Geräts.

Kriminelle können deine Kartendaten auf zwei Arten verwenden: Üblicherweise übertragen sie die Daten auf eine selbstgemachte Kreditkarte und verwenden sie mit deiner PIN für Einkäufe. Oder sie verkaufen deine Daten auf dem Schwarzmarkt. So kommt es zu verdächtigen Transaktionen in weit entfernten Ländern.

Geldautomaten-Skimming kann überall passieren, im Inland genauso wie im Ausland. Skimming passiert häufig in öffentlichen Bereichen oder an Geldautomaten außerhalb von Banken. Sei auf Reisen besonders aufmerksam, da du möglicherweise Geld am Flughafen oder im Bahnhof abheben musst.

Was ist RFID-Schutz?

Damit du mit deiner Karte bezahlen kannst, sendet der RFID-Chip in deiner Karte ein Signal an das Lesegerät. Diese Technologie machen sich auch BetrügerInnen häufig zu Nutze und können dir so Geld entwenden, ohne das du es mitbekommst. Auch dein Personalausweis oder Reisepass haben solche Chips und lassen sich unbemerkt auslesen. Diese Betrugsmasche nennt sich Datendiebstahl – lässt sich aber einfach vereiteln.

Denn mittlerweile gibt es für viele Karten und Dokumente, die mit RFID-Chips ausgestattet sind, sogenannte RFID-Blocker. Dies sind Hüllen, die sich einfach über Bankkarten, Ausweise oder Reisepässe stülpen lassen und so Betrüger davon abhalten, unbemerkt deine Daten auszulesen oder Geld abzuheben.

Diese Blocker funktionieren allerdings so gut, dass du deine Karten und Dokumente immer aus den Hüllen rausnehmen solltest, um sie zu benutzen – da die Störsignale auch einige Zentimeter um den RFID-Blocker herum noch funktionieren könnten.

Sicherheit bei N26

Deine Sicherheit ist unsere Priorität. Unser Ratgeber zeigt dir, wie du dich online schützen kannst.
Ich möchte mehr über Sicherheit erfahren
Hand hält eine N26 Geschäfts-Debitkarte.

So schützt du dich vor Skimming und Betrug

Mit diesen 5 handlichen Tipps kannst du dich vor Skimming schützen:

  1. Versuche, die Anzahl deiner Bargeldabhebungen auf Reisen zu begrenzen. In einer fremden Umgebung ist es immer schwieriger festzustellen, ob etwas nicht stimmt.
  2. Versuche, möglichst nur Geld an Automaten innerhalb von Banken oder in gut beleuchteten und öffentlichen Bereichen abzuheben. 
  3. Untersuche den Geldautomaten, bevor du deine Karte einsteckst. Du kannst auch ein bisschen am Kartenleser wackeln oder fest auf das PIN-Tastenfeld drücken, um zu überprüfen, ob es aufgeklebt wurde.
  4. Vertraue auf dein Bauchgefühl. Wenn dir etwas komisch vorkommt — wenn sich die Karte zum Beispiel schwer hineinschieben lässt — dann benutze lieber einen anderen Geldautomaten.
  5. Nutze einen RFID-Blocker für Karten und Dokumente, um deine Daten und dein Geld zu schützen. Diese kannst du schon für wenige Euro im Internet kaufen. 

Wähle ein Konto, das dir die Kontrolle gibt

Die beste Möglichkeit, Schäden zu begrenzen, ist das Einstellen von Limits für Abhebungen und Transaktionen. Bei N26 kannst du das in Echtzeit in deinen Karten-Einstellungen festlegen – direkt in deiner N26 App.

Stelle außerdem sicher, dass du Push-Nachrichten auf deinem Smartphone aktiviert hast. Die N26 App wird dich automatisch über alle Transaktionen benachrichtigen – und zwar in Echtzeit. Wenn also etwas Verdächtiges passiert, kannst du sofort den Kundenservice kontaktieren oder mit wenigen Klicks deine Karte sperren.

Sicher Bargeld abheben mit CASH26

Mit einem N26 Bankkonto hast du direkt Zugriff auf CASH26 – vorausgesetzt, du eröffnest es in Deutschland oder Österreich. Mit CASH26 kannst du einfach beim Einkaufen Bargeld abheben oder einzahlen. Dazu brauchst du nur auf deiner App den Betrag anzugeben. Danach erhältst du einen Barcode, den du an der Kasse in einem unserer Partnergeschäfte (wie REWE, Penny oder dm) vorzeigen kannst.

Das Girokonto, das sich deinem Lifestyle anpasst

Dein Geld, deine Ersparnisse, deine Regeln. Mit N26 Smart kannst du deine Finanzen und Sparziele noch einfacher verwalten – direkt auf deinem Smartphone.
Girokonto eröffnen (neuen Tab)
Smart Hero (ALL EU) Text/Media Intro.

Von N26

Die mobile Bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
An einer Kette befestigte verschiedenfarbige Schlösser.

Tipps für sicheres Online Banking

Online-Banking revolutioniert die Finanzindustrie. Für deine Online-Sicherheit solltest du ein paar Tipps beachten. Lese hier mehr zu sicherem Online-Banking.

N26-Logo vor einem türkisfarbenen Hintergrund.

Einlagensicherung: Alles, was du wissen musst

Der Einlagensicherungsfonds schützt das Guthaben auf deinem N26 Konto. Was genau eine Einlagensicherung ist, wie hoch sie ist und wie sie zu stabilen Finanzmärkten beiträgt, erfährst du hier.

Stay safe while online shopping.

Hier erfährst du, wie du dein Geld beim Online-Einkauf schützt

Schütze dich mit diesem einfachen Leitfaden vor Betrug.