Der Index zur weiblichen Chancengleichheit 2020/2021

Eine Analyse zur Geschlechtergleichheit in 100 Ländern und zehn deutschen Städten zu den Fortschritten im Hinblick auf weibliche Führungskräfte in der Verwaltung, in Unternehmen, den STEM-Fächern und beim Unternehmertum, ebenso wie zu erfolgsfördernden Faktoren wie Zugang zu Bildung und Elternzeit.

Lächelnde Frau in die Kamera schaut.
Frau mit Brille arbeitet von zu Hause aus mit einem Laptop.

Kein Zweifel, dieses Jahr war für alle schwierig. Allerdings hat das Coronavirus viele existierende Ungleichheiten sichtbarer gemacht – nicht zuletzt zwischen Männern und Frauen. Frühe Schätzungen legen nahe, dass Frauen weltweit durch Covid-19 eher ihren Arbeitsplatz verloren haben als Männer. Durch Einschränkungen in Schulen haben Frauen zudem den Großteil der Kinderbetreuung und Erziehung zu Hause übernommen. Außerdem ist zu bedenken, dass 70 % der Pflegekräfte auf der Welt weiblich sind.

Trotz dieser enormen Herausforderungen sind wir auch Zeuge geworden, wie herausragende weibliche Regierungschefs die Welt so geführt haben, dass die Pandemie eingedämmt werden konnte. Daneben gab es auch andere starke Frauen, die weiterhin für die Geschlechtergleichheit kämpfen und zugleich ihre Zukunft, sei es persönlich oder beruflich, selbst in die Hand nehmen.

Wir bei N26 sind der festen Überzeugung, dass alle zusammenarbeiten müssen, um Chancengleichheit zu verwirklichen. Daher versuchen wir unermüdlich, die Veränderung voranzutreiben und die Lage zu verbessern. Um die damit zusammenhängenden Fakten noch besser zu erforschen, haben wir uns entschlossen, eine Studie in Auftrag zu geben, die das Erreichte am Arbeitsplatz und die Faktoren, die die weibliche Unabhängigkeit fördern, genauer untersucht. Obwohl nach wie vor viel zu tun bleibt, hat die Studie positive Ergebnisse für die deutschen Städte und Länder in aller Welt erbracht, die weibliche Chancengleichheit fördern und in denen Frauen erfolgreich in der Verwaltungsführung, im Management, als Unternehmerinnen und in anderen Bereichen tätig sind.

Die Methode dahinter

Für den Index haben wir zunächst weltweit 100 Länder ausgewählt, die vergleichbare Daten zu Frauen am Arbeitsplatz zur Verfügung stellen. Um das Thema aus der Vogelperspektive zu beleuchten, haben wir zunächst geprüft, wie viele Jahre ein Land seit 1970 von einer Frau regiert wurde. Darüber hinaus ging es um die Frage, wie viele Frauen insgesamt in Regierungs- oder Parlamentspositionen sind und waren. Als Nächstes haben wir die Frauen in Managerpositionen angesehen, ebenso wie die Daten zu weiblichen Unternehmern in jedem Land. So wollten wir feststellen, welche Nationen Frauen die besten Möglichkeiten zum Aufstieg in Führungspositionen und für Erfolge bieten.

Anschließend haben wir uns auf die Frauen im typischerweise männlich dominierten STEM-Bereich, also den Fächern Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwissenschaften und Mathematik, konzentriert. Dabei ging es nicht nur das Studium, sondern den Prozentwert der Frauen, die nach dem Abschluss auch wirklich in dem Bereich arbeiten. Als Nächstes folgte die Frage der fairen Bezahlung. Es ist wohlbekannt, dass die ungleiche Bezahlung eines der größten Probleme am Arbeitsplatz ist. Daher haben wir uns das Durchschnittseinkommen und die geschlechtsspezifischen Lohn- und Gehaltsunterschiede in jedem Land angesehen. Um zu zeigen, was das in der Realität bedeutet, haben wir den „Equal Pay Day“ für jede Nation anhand des geschlechtsspezifischen Lohnunterschiedes berechnet. Dieser Tag ist der Tag eines Jahres, ab dem Frauen wegen der ungleichen Bezahlung bis zum Ende des Jahres praktisch umsonst arbeiten.

Die Daten werden ergänzt durch eine Betrachtung der weiblichen Zugangsmöglichkeiten zu Bildung, was ein wichtiger Indikator und Förderer der Chancengleichheit ist. Ebenso haben wir die Gesetzeslage bewertet, also etwa die Scheidungsrechte der Frauen, Gesetze gegen Diskriminierungen am Arbeitsplatz und andere. Weiter geprüft haben wir das Umfeld, das das jeweilige Land bietet, um eine Familie zu gründen und wie sich die Familiengründung mit der Arbeit vereinbaren lässt. Dies ist ein klarer Ausdruck gleicher Chancen der Geschlechter, daher haben wir auch die Gesamtzahl der Mutterschutztage einbezogen, die jedes Land vorsieht.

Um ein tieferes Verständnis der örtlichen Lage zu erhalten, haben wir uns zusätzlich dazu entschieden, eine Schwerpunktuntersuchung von zehn deutschen Großstädten durchzuführen. Dabei haben wir die Karriereerfolge von Frauen in der oberen Stadtverwaltung, in der Exekutive und in Managerpositionen ausgewertet. Einbezogen wurde dabei auch das Vorhandensein von weiblichen Führungskräften in lokalen Gemeinden, Spitzenunternehmen und Redaktionsleitungen von örtlichen Zeitungen, ebenso wie die Anzahl an Unternehmen, die mindestens eine weibliche Gründungsperson haben. Die Gesamtbewertung bezieht alle diese Datenpunkte ein und zeigt, welche deutschen Städte und Länder in aller Welt am erfolgreichsten beim Herstellen der Chancengleichheit sind und welche noch einen Weg vor sich haben, um Frauen die gleichen Chancen zu bieten.

„Wir bei N26 sind der festen Überzeugung, dass jede und jeder, unabhängig von seinem Geschlecht, die Möglichkeit und Freiheit haben sollte, das Leben zu leben, das er oder sie gewählt hat. Das bringt uns zum Thema Geld. Natürlich wissen wir, dass Geld nicht alles im Leben ist, aber wenn wir fühlen, dass wir die Kontrolle über unsere Finanzen haben, fühlen wir uns selbstbewusster, unabhängiger und optimistischer im Hinblick auf die Zukunft. Das ermöglicht es uns, unser volles Potenzial zu entfalten“,

sagte Adrienne Gormley, die Chief Operating Officer von N26.

„Wir wollen verstehen, was Frauen zurückhalten kann, wenn es darum geht, finanziell selbstbewusst zu sein. Wir wollen verstehen, was finanzielle Unabhängigkeit fördert und wie wir helfen können, die Lage zu verbessern.“

Information für Journalisten

Die endgültige Rangliste unten zeigt die zehn deutschen Städte und 100 Länder weltweit, wobei die Reihenfolge von der höchsten bis zur niedrigsten Bewertung geht. Jede einzelne Spalte kann gefiltert werden. Die vollständige Methodik, die erläutert, wie jeder Faktor bewertet wurde, finden Sie unten auf der Seite.

Deutsche Städte Ergebnisse

Local legends.
1 Bremen1354.5514.462537.5100
2 Berlin033.3373.4114.858.2190.21
3 Frankfurt1736.3650.215.084.1771.3
4 München035.2930.8612.3437.569.61
5 Köln54025.753.7541.2769.37
6 Hamburg05033.846.451568.33
7 Leipzig012.580.1115.79066.66
8 Düsseldorf54020.827.520.8366.11
9 Hannover035.2933.175.8816.6758.25
10 Stuttgart03017.926.9816.1950

Top-Länder in der Rangliste für Chancengleichheit

1. Norwegen
2. Finnland
3. Island
Flag of Norway.
Flag of Finland.
Flag of Iceland.
5. Deutschland
Flag of Germany.

Internationale Ergebnisse

Female opportunity index legends.
Internationale Ergebnisse
1 Norwegen1796.198.998.892.3982020-10-1596.193.3637100
2 Finnland299.19998.791.894.62020-09-1895.496.9112799.31
3 Island795.299.999.492.895.62020-09-249510018295.24
4 Großbritannien1592.498.598.792.991.72020-07-2396.993.227395
5 Deutschland1593.890.298.79194.82020-09-0991.99540694.28
6 Neuseeland1494.29799.792.792.12020-08-1096.294.912694.18
7 Dänemark594.196.498.891.894.92020-09-1994.793.835093.29
8 Lettland290.497.698.494.4932020-09-2094.892.365892.79
9 Estland088.196.999.194.190.32020-07-3093.991116290.37
10 Slowakei288.284.69893.691.82020-08-1485.889.5114890.13
11 Schweiz896.292.398.690.795.92020-09-1391.886.89890.13
12 Kanada0959997.494.994.32020-09-0399.592.535789.89
13 Schweden098.410098.993.195.72020-10-0697.196.139089.7
14 Frankreich197.296.998.49193.62020-09-0493.794.629489.66
15 Polen588.689.599.294.491.62020-08-2593.290.136489.23
16 Australien391.397.599.593.692.92020-08-0294.189.512689.2
17 Slowenien289.894.796.995.394.82020-10-2195.388.836588.89
18 Serbien391.596.694.694.890.72020-09-0590.586.236588.32
19 Belgien193.697.198.59193.72020-08-2694.291.422688.14
20 Argentinien1092.888.297.297.487.22020-07-0390.7939088.13
21 Österreich197.695.398.491.791.92020-07-1589.192.142087.91
22 Litauen181.995.899.395.194.22020-10-0598.284.643487.45
23 Rumänien286.294.497.895.192.42020-09-1881.784.376187.37
24 Portugal195.698.698.894.493.22020-09-2089.190.621186.68
25 Spanien099.398.898.292.392.92020-08-2890.996.211285.37
26 Kroatien286.486.895.894.291.52020-09-0687.489.639285.21
27 Südkorea488.984.596.397.889.52020-06-2194.588.49085.07
28 Chile890.687.988.483.589.12020-07-2088.786.921084.85
29 Bulgarien092.289.695.492.890.82020-08-2586.28577384.74
30 Ungarn080.488.397.592.9912020-08-1388.785.9112084.58
31 Israel586.585.395.294.7912020-07-2898.77610584.23
32 Tschechien089.591.196.692.292.12020-08-1599.584.244383.82
33 Ukraine390.588.19791.487.82020-08-0988.388.212683.75
34 Irland088.990.898.993.694.52020-08-2795.395.318283.7
35 Italien093.796.596.393.290.92020-07-2489.890.433483.63
36 Costa Rica497.790.691.791.287.92020-07-2085.581.112183.47
37 Niederlande094.695.798.189.894.22020-08-2794.786.211283.13
38 Brasilien678.395.295.391.988.22020-07-288387.412083.09
39 Moldawien285.590.796.992.290.42020-09-2883.790.312682.65
40 Panama589.89095.792.191.52020-08-3178.882.79882.55
41 Philippinen1685.691.490.991.988.92020-08-2682.674.74282.28
42 Bolivien195.687.798.695.786.92020-07-2982.792.48481.72
43 Montenegro089.78995.494.591.12020-09-16918836581.28
44 Mazedonien092.490.597.39488.22020-08-0184.89027081.25
45 Singapur086.393.299.41001002020-10-259575.511281.19
46 Jamaika686.492.693.995.388.22020-08-1477.977.75680.53
47 Kuba095.2939591.886.52020-06-1991.888.812680.44
48 USA086.795.210092.494.52020-08-2694.281.3080.32
49 Mosambik696.187.194.190.388.82020-09-1661.592.56080.11
50 Kolumbien094.392.499.192.190.42020-09-0682.491.59879.94
51 Albanien095.68993.992.589.82020-08-3187.581.736579.82
52 Japan078.885.29595.291.22020-07-1510081.140679.58
53 Uruguay089.793.89493.790.22020-08-1287.190.58479.35
54 Griechenland083.191.994.692.991.82020-08-2891.379.230179.25
55 Russland081.190.499.498.290.12020-07-2992.686.614079.15
56 Peru095.996.398.792.890.12020-09-0385.476.79079.01
57 Malta079.993.697.592.389.82020-07-0792.884.112678.5
58 Georgien091.285.895.489.385.12020-06-2795.976.835878.39
59 Ecuador094.989.694.289.890.52020-09-1884.585.88477.91
60 Ruanda110093.694.490.8862020-07-3168.483.78477.71
62 Südafrika097.687.294.282.988.62020-08-0981.891.112077.7
61 Kasachstan083.882.995.695.990.32020-08-0693.780.612676.34
63 El Salvador09594.995.79087.42020-08-0470.490.28476.33
65 Türkei381.682.189.991.185.52020-06-0479.682.811276.05
64 Thailand3718399.288.5932020-10-2278.775.29075.92
66 Venezuela088.191.192.791.889.72020-08-1187.775.512675.85
67 Namibia091.987.994.494.191.72020-10-1580.581.58475.77
68 Indonesien382.873.79392.485.92020-07-0280.783.99075.75
69 Mexiko096.291.294.390.985.92020-06-1782.577.28475.58
70 Armenien082.984.895.390.985.82020-07-0888.482.714074.67
71 Paraguay087.39595.291.687.62020-07-2576.778.38474.31
72 Vietnam081.381.39692.891.72020-10-2677.482.812072.51
73 Aserbaidschan075.178.195.393.286.82020-07-0487.281.412671.55
74 China083.479.498.289.189.32020-08-1075.981.29071.37
75 Indien168073.589.690.964.42020-03-1575.778.18471.34
76 Botswana082.289.592.973.591.92020-10-0780.170.68471.34
77 Uganda093.585.275.389.384.82020-07-1479.178.130071.17
78 Laos086.388.596.390.494.32020-01-0462.776.79070.96
79 VAE093.880.595.491.882.72020-04-0685.764.34570.5
80 Sri Lanka295071.490.590.982.12020-05-2391.256.38470.4
81 Kenia088.783.592.890.188.82020-09-0968.579.49070.22
82 Kambodscha081.985.895.888.690.32020-10-0670.775.69070.13
83 Tansania091.889.69091.889.72020-09-2962.376.98470.06
84 Malaysia08384.193.59291.12020-08-1488506068.95
85 Katar07079.696.787.894.42020-06-0888.261.35068.67
86 Bahrain074.379.494.489.7852020-05-0488.468.34568.34
87 Äthiopien096.381.989.986.4862020-08-0156.982.89068.03
88 Ghana08589.995.587.675.92020-04-2372.667.48467.38
89 Kamerun088.786.680.290.582.72020-06-1769.177.79867.33
90 Tunesien082.276.993.194.974.42020-04-0672.575.73064.64
91 Marokko084.975.989.779.6702020-03-2676.573.39863.69
92 Nepal08878.292.492.787.52020-08-1967.252.75263.45
93 Saudi-Arabien075.873.989.55080.82020-03-2688.3567061.92
94 Oman057.578.792.588.275.42020-03-1789565060.83
95 Algerien086.96688.294.459.12020-02-2876.4709859.35
96 Iran05672.595.287.965.92020-03-0686.360.99058.21
97 Nigeria059.682.588.493.489.92020-09-225057.18456.47
98 Jordanien081.369.990.982632020-03-1175.850.37056.17
99 Ägypten085.667.25079.5742020-04-047363.19053.13
100 Pakistan583.35080.986.8502020-03-0351.455.58450

Methodik

Der Index zur weiblichen Chancengleichheit 2020/21 vergleicht 100 Länder im Hinblick auf ihre Erfolge in den Bereichen weibliche Führungskräfte, Manager und Unternehmer. Ebenfalls betrachtet werden Fortschritte im Zugang zu Bildung für Frauen und der Mutterschutz. Die Länder wurden nach der Verfügbarkeit von vergleichbaren Daten zu Frauen in der Arbeitswelt ausgewählt, ebenso wie nach ihrer Aufnahme in den Global Gender Gap Report 2020 des Weltwirtschaftsforums.

Die Studie besteht aus zwei Abschnitten. Als Erstes werden die 100 Länder im Hinblick auf die oben genannten Punkte analysiert und daraus eine Rangfolge gebildet. Dann folgt die Analyse der zehn deutschen Großstädte. Dazu wird eine genaue örtliche Prüfung der Karriereerfolge von Frauen in hochrangigen Verwaltungs-, Management- und Redaktionspositionen durchgeführt.

Der abschließende Index bestimmt die Länder und untersuchten Städte, die die meisten Fortschritte im Hinblick auf Gleichheit und Unterstützung für weiblichen Erfolg vorzuweisen haben, ebenso wie diejenigen, die sich noch stark verbessern müssen.

Faktoren und Bewertung

Der weltweite Länderindex besteht aus vier Kategorien mit zehn (nachfolgend erläuterten) Faktoren, die den Erfolg und die Gleichheit von Frauen in einem Land sowie die Unterstützung, die Frauen dort erhalten, messen:

Politische Führung:

  • Weibliche Regierungschefs (in den Jahren 1970 – 2020)
  • Gesamtzahl der Frauen in der Regierung (Bewertung)

Karriere:

  • Frauen im Management (Bewertung)
  • Frauen als Unternehmerinnen (Bewertung)
  • Frauen in STEM, also in den Bereichen Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik (Bewertung)

Gleichheit der Bezahlung:

  • Lohn- und Gehaltsniveau sowie geschlechtsspezifische Lohn- und Gehaltsunterschiede (Bewertung)
  • „Equal Pay Day“ – der rechnerische Tag im Jahr, von dem an Frauen wegen geringerer Bezahlung praktisch bis zum Jahresende umsonst arbeiten

Unterstützung:

  • Weiblicher Zugang zu Bildung (Bewertung)
  • Gesetze zum Schutz von Frauen (Bewertung)
  • Mutterschaftsurlaub (Tage)

Der Stadtindex besteht aus fünf, unten erläuterten Faktoren, die die weiblichen Karriereerfolge in einer Stadt messen:

  • Jahre unter einem weiblichen Bürgermeister (1970 – 2020)
  • Weiblicher Anteil an der aktuellen Stadtverwaltung (in Prozent)
  • Frauen in der Unternehmensführung (Bewertung)
  • Weibliche Gründer (in Prozent)
  • Zeitungsredaktionen (in Prozent)

Jeder Faktor besteht aus einem oder mehreren Indikatoren, die bewertet und gemittelt wurden. Die Gleichung für die Bewertung ist wie folgt:

Bewertung z = x - Mittelwert(X)Standardabweichung(X), kurz: x - μσ

Für Spalten, in denen ein niedriger Wert besser ist, wurde die Bewertung umgekehrt, sodass eine hohe Bewertung immer besser ist:

Bewertung z invertiert = -1*x - Mittelwert(X)Standardabweichung(X) , kurz: -1 *x - μσ

Die Daten wurden auf eine Skala [50 – 100] normalisiert, wobei 100 die beste Bewertung ist. Je höher daher die Bewertung liegt, desto besser rangiert die Stadt/das Land für diesen Faktor im Vergleich zu den anderen Städten oder Ländern im Index. Die für die Min-Max-Normalisierung verwendete Formel lautet:

Bewertung = (100-50) *x - min(X)max(X) - min(X)+50

Die endgültige Bewertung bestimmt sich nach der Addition der gewichteten Durchschnittsbewertung aller Indikatoren.

Alle Faktoren basieren auf den neuesten verfügbaren Daten.

Faktoren des weltweiten Länderindex

Weibliche Regierungschefs (in den Jahren 1970 – 2020)

Die Gesamtzahl der Jahre zwischen 1970 und 2020, die ein Land von einer Frau als gewählter Regierungschefin geführt wurde.

Quellen: Offizielle Regierungsseiten; Wikipedia.

Gesamtzahl der Frauen in der Regierung (Bewertung)

Der Anteil der Frauen in Regierungspositionen (als Bewertung). Die Datenspalte ist eine Kombination der folgenden Faktoren:

  • Der Anteil der von Frauen gehaltenen Sitze in den nationalen Parlamenten (in Prozent)
  • Prozentwert der Frauen auf Ministerposten

Quellen: Weltbank 2019; Bericht der Vereinten Nationen – „Frauen in der Politik 2020“.

Frauen im Management (Bewertung)

Der Anteil an Frauen in Managementpositionen (als Bewertung). Die Datenspalte ist eine Kombination der folgenden Faktoren:

  • Anteil der weiblichen Mitarbeiter in Managementpositionen (Internationale Arbeitsorganisation, ILO)
  • Anteil der Frauen in Positionen im hohen und mittleren Management (ILO)
  • Die Anzahl aktiver Unternehmen, die nach 2010 gegründet wurden und mindestens einen weiblichen Gründer haben (Crunchbase)
  • Rechte am Arbeitsplatz (Gesetze): Prüfung, ob Frauen und Männer dieselben Rechte und Chancen am Arbeitsplatz haben (OECD)
  • Rechte am Arbeitsplatz (Haltung): Prozentzahl der Bevölkerung, die folgender Aussage nicht zustimmt: „Es ist vollkommen in Ordnung, dass jede Frau eine bezahlte Arbeit außerhalb des Hauses annehmen kann, wenn sie will“ (OECD)

Quellen: Internationale Arbeitsorganisation (ILO); Crunchbase; OECD.

Frauen als Unternehmerinnen (als Bewertung)

Der Anteil von Frauen in Unternehmerpositionen und die Frage, wie fördernd und zugänglich das unternehmerische Umfeld für Frauen in einem Land ist. Diese Datenspalte ist eine Bewertung aus der Kombination der folgenden Faktoren:

  • Prozentzahl der Unternehmen mit mindestens einem weiblichen Gründer (Crunchbase)
  • Prozentzahl der Unternehmen mit weiblicher Eigentümerbeteiligung (Weltbank)
  • Prozentzahl der Unternehmen mit mehr als 50 % weiblicher Eigentümerbeteiligung (Weltbank)
  • Prozentzahl weiblicher Unternehmenseigentümer an der Gesamtmenge der Unternehmenseigentümer (gemäß dem Mastercard-Index zu weiblichen Unternehmern 2019 – MIWE)
  • Bewertung der Einfachheit der Geschäftstätigkeit (Weltbank, Methodik 2017 – 2020)
  • Sichere Erwerbsmöglichkeiten von Grundstücken (Recht): Prüfung, ob Frauen und Männer dieselben gesetzlichen Rechte auf sicheren Erwerb von Grundstücken haben (OECD)
  • Zugang zu Assets, die keine Grundstücke sind (Recht): Prüfung, ob Frauen und Männer dieselben gesetzlichen Rechte auf Zugang zu Assets haben, die keine Grundstücke sind (OECD)
  • Sicherer Zugang zu formalen Finanzdienstleistungen (Recht): Prüfung, ob Frauen und Männer dieselben gesetzlichen Rechte haben, ein Bankkonto zu eröffnen und bei einer formalen Finanzinstitution Kredit zu erhalten (OECD)
  • Sicherer Zugang zu formalen Finanzdienstleistungen (Praxis): Prozentzahl der Frauen an der Gesamtzahl der Menschen ab 15 Jahren, die ein Konto bei einer Finanzinstitution haben (alleine oder als Gemeinschaftskonto), gemäß Angaben der OECD

Quellen: Weltbank; OECD; Crunchbase; Mastercard-Index zu weiblichen Unternehmern 2019 (MIWE).

Frauen in STEM (Bewertung)

Der Anteil der Frauen in den STEM-Fächern und damit zusammenhängenden Forschungspositionen (als Bewertung). Die Datenspalte ist eine Kombination der folgenden Faktoren:

  • Weibliche Forscher als Prozentzahl der Gesamtzahl der Forscher (OECD)
  • Anteil der weiblichen Absolventen von Hochschulprogrammen in den Bereichen Technik, Produktion und Konstruktion (Weltbank)
  • Anteil der weiblichen Absolventen von Hochschulprogrammen im Wissenschaftsbereich (Weltbank)
  • Anteil der weiblichen Absolventen von STEM-Hochschulprogrammen (Wissenschaft, Technik, Maschinenbau und Mathematik) (Weltbank)
  • Erreichen einer Berufsausbildung (Weltwirtschaftsforum)
  • Durchschnittliche Leistung auf der Mathematikskala für Schülerinnen der achten Klasse (Nationales Zentrum für Bildungsstudie).
  • Weiblicher Anteil an der Arbeitskraft (Weltbank)

Quellen: Weltbank; OECD; Weltwirtschaftsforum; Nationales Zentrum für Bildungsstudien.

Lohn- und Gehaltsniveau sowie geschlechtsspezifische Lohn- und Gehaltsunterschiede (Bewertung)

Die geschätzten Lohn- und Gehaltsniveaus sowie die geschlechtsspezifischen Lohn- und Gehaltsunterschiede (als Bewertung). Diese Datenspalte ist eine Kombination der folgenden Faktoren:

  • Das Verhältnis zwischen dem geschätzten Einkommen von Frauen und Männern (Weltwirtschaftsforum)
  • Geschätztes weibliches Einkommen (Weltwirtschaftsforum)

Quelle: Weltwirtschaftsforum.

„Equal Pay Day“

Der Tag des Jahres, von dem an Frauen aufgrund der geschlechtsspezifischen Lohn- und Gehaltsunterschiede im Grunde umsonst bis zum Ende des Jahres arbeiten. Die Daten zu den geschlechtsspezifischen Lohn- und Gehaltsunterschieden wurden mit der Anzahl der Tage eines Jahres (365) multipliziert, um zu errechnen, auf welchem Tag der „Equal Pay Day“ liegt, also ab wann die rechnerisch kostenlose Arbeitszeit beginnt.

  • Für die Berechnung wurde das Verhältnis zwischen dem geschätzten Einkommen von Frauen und Männern (Weltwirtschaftsforum) herangezogen

Quelle: Weltwirtschaftsforum.

Weiblicher Zugang zu Bildung (Bewertung)

Das Niveau des Zugangs von weiblichen Personen zu Bildung (als Bewertung). Die Datenspalte ist eine Kombination der folgenden Faktoren:

  • Prozentzahl der Einschulung weiblicher Personen zur Grundschule (UNESCO).
  • Prozentzahl der Anmeldungen weiblicher Personen zur Sekundarstufe (UNESCO).
  • Durchschnittliche Schulzeit in Jahren (männliche und weibliche Personen) (Menschliche Entwicklung: Zahlen und Fakten 2018).

Quellen: UNESCO; Vereinte Nationen - Menschliche Entwicklung: Zahlen und Fakten 2018.

Gesetze zum Schutz von Frauen (Score)

Der Grad der frauenfreundlichen Gesetzgebung in einem Land (als Bewertung). Diese Datenspalte ist eine Kombination folgender Faktoren:

  • Rechtliche Möglichkeit zur Scheidung (OECD)
  • Frauen in Machtstellungen gemäß dem Political Empowerment Score (Weltwirtschaftsforum)
  • Möglichkeit zum Nehmen von Vaterschaftsurlaub (Weltpolitikanalysezentrum)
  • Vorhandensein von gesetzlichen Verboten zur geschlechtsbezogenen Diskriminierung am Arbeitsplatz (Weltpolitikanalysezentrum)
  • Prozent des gezahlten Lohns/Gehaltes im abgedeckten Zeitraum des Mutterschutzes (Vereinte Nationen)

Quellen: OECD; Vereinte Nationen; Weltwirtschaftsforum; Weltpolitikanalysezentrum.

Mutterschaftsurlaub (Tage)

Die Gesamtzahl der bezahlten Tage für Elternurlaub und häusliche Pflege, die Müttern in dem jeweiligen Land zustehen.

Quellen: OECD, Vereinte Nationen.

Faktoren des örtlichen Stadt-Idex

Jahre unter einem weiblichen Bürgermeister (1970 – 2020)

Die Anzahl der Jahre, die eine Stadt eine Bürgermeisterin hatte. Die Gesamtzahl bezieht sich auf alle Bürgermeisterinnen von Januar 1970 bis Juli 2020.

Quellen: Örtliche Stadtverwaltungsseiten; Wikipedia.

Weiblicher Anteil an der aktuellen Stadtverwaltung (in Prozent)

Der Anteil von Frauen in der obersten Stadtverwaltung der örtlichen Stadtregierung oder Ähnlichem. Dazu zählen die Mitglieder des Bürgermeisteramtes und hochrangige Mitglieder der Stadtverwaltung.

Quellen: Offizielle Stadtverwaltungsseiten.

Frauen in der Unternehmensführung (Bewertung)

Stellt die Prozentzahl der weiblichen Führungskräfte in Spitzenunternehmen der Stadt dar. Die Spitzenunternehmen einer Stadt ergeben sich aus der Firmenliste der Fortune Global 500. In kleineren Städten, in denen kein Unternehmen aus den Fortune Global 500 ansässig ist, wurde eine Internetsuche durchgeführt, um die nach dem Umsatz besten Unternehmen zu ermitteln. Dann wurde die Anzahl der hochrangigen Manager (CEO, CFO, CMO, CCO, CCO usw.) und die Mitglieder des Vorstandes für jedes Unternehmen ermittelt, um der Stadt eine Bewertung zu geben, die den Anteil der hochrangigen weiblichen Führungskräfte widerspiegelt.

Quellen: Global-500-Rangliste (Fortune, Zeitschrift); offizielle Unternehmenswebsites.

Weibliche Gründer (in Prozent)

Prozentzahl der aktiven Unternehmen mit mindestens einer Gründerin, die innerhalb der letzten 10 Jahre gegründet und seit 2015 Gelder erhalten haben.

Quelle: Crunchbase.

Zeitungsredaktionen (in Prozent)

Die Prozentzahl an Chefredakteurinnen und leitenden Redakteurinnen in den beliebtesten Zeitungen in jeder Stadt.

Quellen: Websites örtlicher Zeitungen (eine Liste der einbezogenen Zeitungen kann auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden).


Über N26

N26 ist die erste Bank, die du lieben wirst. Sie bietet ein mobiles Bankkonto ohne versteckte Gebühren an. Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal gründeten N26 im Jahr 2013 und starteten ihr Produkt 2015 in Deutschland und Österreich. N26 hat über 5 Millionen Kunden in 25 Ländern. Bei N26 arbeiten derzeit über 1.500 Mitarbeiter in Berlin, Barcelona, Wien, São Paulo und New York. Mit der europäischen Banklizenz, einer Technologie, die Maßstäbe setzt und ohne teures Filialnetz verändert N26 das Banking des 21. Jahrhunderts maßgeblich und ist für Android, iOS und über die Webanwendung verfügbar. Bis heute hat N26 fast 800 Millionen Dollar von renommierten Investoren eingesammelt, darunter Insight Venture Partners, GIC, Tencent, Allianz X, Peter Thiels Valar Ventures, Li Ka-Shings Horizons Ventures, Earlybird Venture Capital, Greyhound Capital, Battery Ventures, sowie Mitglieder des Zalando Vorstands und Redalpine Ventures. Derzeit ist N26 in folgenden Ländern aktiv: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowenien, der Slowakei, Spanien und den USA, wo sie über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft N26 Inc. mit Sitz in New York tätig ist. Bankdienstleistungen in den USA werden von N26 Inc. in Zusammenarbeit mit der Axos® Bank, Member FDIC, angeboten.