Wie viel Kredit bekomme ich?

Du möchtest einen Kredit beantragen, aber bist dir unsicher, was du berücksichtigen musst und wie viel Kredit du bekommst? Wir erklären dir hier die wichtigsten Fragen rund um deine Kreditanfrage.

Lesezeit: 5 Min.

Das absolute Traumhaus, die langersehnte Fernreise oder das neue Auto – es gibt viele gute Gründe, sich mit dem Thema Kredit auseinanderzusetzen. Hast du etwas im Kopf, das du schon lange umsetzen willst und suchst jetzt nach der passenden Finanzierung? Gerade wenn du noch nie einen Kredit beantragt hast und dir einige Fragen dazu im Kopf umherschwirren, bist du hier genau richtig: Wir beantworten dir alles, was du zu Beginn bedenken solltest. 

Welcher Kredit passt zu mir?

Zuallererst solltest du dir sicher sein, was genau du mit dem Kredit finanzieren willst, wie viel Geld du monatlich als Rückzahlung zur Verfügung hast und wie lange du den Kredit zurückzahlen möchtest. Geht es dir zum Beispiel darum, ein neues Auto zu kaufen oder möchtest du nur kurzfristig die Stromnachzahlung begleichen können? 

Gerade für den letzteren Fall kannst du dich auch für einen Dispokredit entscheiden. Ein Dispositionskredit ist eine betraglich begrenzte Überziehungsmöglichkeit für dein Girokonto. Mit diesem hast du die Möglichkeit, dein Konto bis zu einer vorher festgelegten Summe zu überziehen, wofür dir Zinsen berechnet werden. Mit einem N26 Konto kannst du beispielsweise einen Überziehungsrahmen von bis zu 10.000 € erhalten. Erfahre hier, wie du diesen bei uns beantragen kannst. 

Geht es jedoch z. B. um eine höhere Summe, kannst du einen Konsumentenkredit beantragen. Hierbei wird dir von deiner Bank ein bestimmter Betrag geliehen, den du dann für deinen Urlaub, eine Ausbildung oder dein neues Auto nutzen kannst. Auch wenn du einen anderen, teuren Kredit mit einem günstigeren Kredit ablösen möchtest, ist dies die richtige Option. Wie bei jedem Darlehen muss die Summe wieder zurückgezahlt werden zzgl. der Tilgungsraten und Zinsen. Wie hoch der Kreditzinssatz ausfällt, hängt von der gewählten Kreditlaufzeit und dem gewünschten Betrag ab – bei N26 hast du beispielsweise die Möglichkeit, einen Kredit von 1.000 € bis zu 25.000 € zu beantragen, mit Kreditlaufzeiten von 6 bis 60 Monaten. Versuche dich doch mal an unserem Zinsrechner und schaue, ob sich ein Kredit für dich lohnt!

N26 Girokonto

Entdecke 100 % mobiles Banking mit N26 – das flexible Girokonto mit vielen Vorteilen.
Konto eröffnen (neuen Tab)
Eine erhöhte Hand mit einer transparenten N26-Standardkarte.

Wie viel Geld kriege ich und was muss ich bedenken?

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, solltest du dir vorher genau überlegen, wie viel Geld du wirklich brauchst und wie dein Budget aktuell aussieht. Danach kannst du entscheiden, wie viel Geld du monatlich zurückzahlen könntest. Wenn du eine ungefähre Vorstellung davon hast, kannst du beispielsweise unseren Kreditrechner nutzen, um eine bessere Übersicht zu bekommen. Behalte dabei im Kopf: Da du das Geld von der Bank leihst, musst du den Betrag zzgl. der Tilgungsraten und Zinsen zurückzahlen, nicht nur die Kreditsumme an sich.

Ob du deinen Kredit letztendlich genehmigt bekommst und wie hoch die Kreditsumme ausfallen würde, hängt von deinen Angaben und deiner Bonität ab. Bei deiner Bonität handelt es sich um deine “Kreditwürdigkeit”. Hierzu wird anhand von entscheidenden Informationen ein bankinternes Rating erstellt. Hierzu zählen beispielsweise dein Berufsstand oder eventueller Besitz von Wohneigentum. Auch wird dafür deine Schufa abgefragt. 

Für einen Kredit musst du auch unbedingt volljährig sein. Einige Banken geben auch ein maximales Alter an, häufig 65 Jahre, da in diesem Alter die Restschuldversicherung endet. Dies ist die Versicherung des Kredits und übernimmt die Zahlung, falls der Kreditnehmende die Raten nicht mehr zahlen kann. Auch solltest du deinen Wohnsitz und dein Bankkonto in Deutschland haben, falls du hier einen Kredit beantragen willst. 

Häufig wird auch ein regelmäßiges Einkommen vorausgesetzt, dies allein reicht aber nicht aus für die Gewährung des Kredits. Einkünfte werden mit regelmäßigen Ausgaben gegenübergestellt, um zu schauen, dass die Monatsraten auch bezahlt werden könnten. Selbstständige, Freelancer oder Studierende bieten für viele Banken häufig ein zu großes Risiko, jedoch gibt es auch Angebote für diese Berufsgruppen. 

Falls die Bonität im Verhältnis zur Kreditsumme als risikoreich eingestuft wird, können Banken zusätzliche Sicherheiten fordern, wie beispielsweise Bürgschaften. 

Zusammenfassend kannst du dir merken: Kreditvoraussetzungen sind deine Volljährigkeit, dein Wohnsitz und Bankkonto in Deutschland, deine grundlegende Bonität, dein regelmäßiges Einkommen und ggf. Kreditsicherheiten, Bürgen und zusätzliche Versicherungen (wie beispielsweise eine Lebensversicherung bei einem Immobilienkredit). 

Was passiert, wenn ich einen negativen Schufa-Eintrag habe?

Die Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist dir bestimmt schon ein paarmal im Leben begegnet, zum Beispiel bei der Bewerbung auf eine Wohnung. Die Schufa nimmt Zahlungserfahrungen von Unternehmen auf, speichert sie und gibt sie an andere Unternehmen weiter, die Teil dieser Schutzgemeinschaft sind. Hierdurch wird das Risiko eines Zahlungsausfalls minimiert und die Bonität geprüft. Laut der Schufa haben um die 90 % der in Deutschland lebenden Erwachsenen eine positive Bewertung. 

Negative Bewertungen ergeben sich z. B. aus nicht geleisteten Zahlungen, gekündigten oder zu vielen laufenden Krediten oder aus Informationen aus öffentlichen Schuldnerverzeichnissen. Jeder kann bei der Schufa abfragen, welche Informationen über einen gespeichert werden. Wichtig ist hierbei zu erwähnen, dass die Schufa nicht deine Nationalität, Beruf, Adresse oder Ähnliches kennt oder speichert, es geht lediglich um deine Bonität.

Einen Kredit mit negativem Schufa Eintrag zu bekommen, ist sehr schwierig. Schufafreie Kredite gibt es häufig von unseriösen Anbietern, daher solltest du stets ganz genau überprüfen, welchen Anbieter du nutzt. Es gibt jedoch auch Alternativen, bei denen weitere Bonitätsmerkmale zu deiner Kreditwürdigkeit hinzugezogen werden und du somit ein alternatives Angebot bekommen kannst. Informiere dich daher immer genau, wo du den Kredit beantragst. 

Beantrage deinen Kredit mit N26

Du möchtest einen Kredit beantragen, ohne lange Wartezeit und Papierkram? Mit N26 Kredit kannst du in Minutenschnelle einen Kredit aufnehmen und endlich loslegen! Nutze unseren Kreditrechner für das passende Angebot und erhalte bis zu 25.000 € – direkt auf dein N26 Konto und ganz ohne Papierkram. Finde jetzt das Konto, das zu dir passt – die Kontoeröffnung ist in Minuten erledigt!

Beiträge, die dem folgenden Thema entsprechen

Von N26

Love your bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
Karte der Welt auf einer Tafel und einen Laptop über der Farbe gemalt.

So sparst du bei Auslandsüberweisungen

Wir erklären dir, wie Auslandsüberweisungen funktionieren und wie du dabei sparen kannst. Lies weiter, um mehr zu erfahren!

Hängen Sie ein Handy auf, das das Krypto-Portfolio mit mehreren Münzen in der N26-App N26 anzeigt.

So kaufst du Kryptowährung mit N26

Die Welt der Kryptowährungen ist komplex, aber der Kauf und Verkauf von Kryptos sollte es nicht sein. Mit N26 Krypto kannst du fast 200 Coins kaufen und verkaufen, direkt in deiner N26 App.

Hand, die ein Handy hält, das das Kryptowährungsportfolio der N26-App zeigt.

So liest du Krypto-Charts mit N26

Bevor du mit N26 Krypto loslegst, erklären wir, wie du den Wert deines Portfolios verfolgst und über längere Zeit Trends bei deinen Coins entdeckst – alles direkt in deiner N26 App.