22 Februar 2019Produkte & Features

Banking im Ausland: So eröffnest du ein Girokonto in Großbritannien

Gerade in Großbritannien angekommen? Mit Auspacken, Wohnung suchen, Unistart oder erstem Arbeitstag im neuen Job hast du sicher alle Hände voll zu tun.

Ein neues Girokonto muss aber kein zusätzlicher Stressfaktor sein. Mit der richtigen Bank an deiner Seite ist das nämlich „easy peasy“, wie man hier so schön sagt. Wir erklären dir, wie das geht.

Wie eröffne ich ein britisches Girokonto?

Solange du ein Ausweisdokument hast, ist das Eröffnen eines Girokontos in Großbritannien ziemlich einfach.

Im ersten Schritt solltest du dich für eine Bank entscheiden und online erforschen, welche Kontoarten angeboten werden. Das Konto für alltägliche Zwecke nennen die Briten übrigens „current account“.

Die britische Banking-Geschichte reicht weit zurück, es gibt also eine riesige Auswahl. Neben traditionellen Banken, deren Filialen du überall auf den „main roads“ siehst, kannst du auch zwischen digitalen Banken wählen, die auf den Papierkram verzichten und den kompletten Eröffnungsprozess online abwickeln.

Wenn du dich für eine traditionelle Bank entscheidest, musst du mit deinem Ausweis zur Bank gehen und ein Mitarbeiter der Bank wird dein Konto für dich eröffnen. Eine bequemere Alternative findest du bei digitalen Banken wie N26: Hier kannst du dein mobiles Girokonto direkt von deinem Smartphone aus eröffnen. Dazu brauchst du nichts weiter als die App zu installieren, die dich dann durch alle weiteren Schritte führt. So hast du innerhalb von wenigen Minuten dein neues Konto eingerichtet und genug Zeit, deine Umzugskisten auszupacken.

Kann ich online ein britisches Girokonto eröffnen?

Ja, kannst du. Wenn du die richtigen Dokumente zur Hand hast, kannst du bei vielen Banken online sowie direkt in Apps dein Konto eröffnen. Oft ist eine Sicherheitsmaßnahme zur Überprüfung der Identität Teil des Prozesses. Das kann beispielsweise ein Videoanruf sein.

N26 ist eine dieser Banken, die dir den Papierkrieg erspart und es dir ermöglicht, dein Konto von deinem Smartphone aus zu eröffnen. Du brauchst dafür nur deinen Ausweis und dein Smartphone mit unserer App und schon kannst du innerhalb weniger Minuten ein Girokonto eröffnen.

Welche Dokumente benötige ich, um ein Girokonto in Großbritannien zu eröffnen?

Du hast dich also für eine Bank entschieden. Was fehlt dir jetzt noch für die Eröffnung deines „current account“? Wie so oft im Leben gilt auch hier: verschiedene Banken, verschiedene Regeln. Die meisten verlangen aber die folgenden zwei Dokumente:

· Identifikationsnachweis (dein Ausweis) · Adressnachweis (Erklärung folgt unten)

Um deine Identität zu belegen, reicht in der Regel ein Reisepass oder ein Ausweis. Als Neuankömmling einen Adressnachweis aufzutreiben, kann sich dagegen etwas schwieriger gestalten – wir erklären, warum.

Welche Dokumente werden als Adressnachweis akzeptiert?

Der Adressnachweis muss ein offizielles Dokument sein, das beweist wo du lebst. Meist ist das ein Mietvertrag oder eine Rechnung eines öffentlichen Versorgungsbetriebs (Stromrechnung,...). Manche Banken haben spezielle Alternativen für Neuankömmlinge und akzeptieren beispielsweise auch offizielle Dokumente von deiner Uni.

Welches Dokument als Adressnachweis akzeptiert wird, hängt immer von der Bank ab. Darüber solltest du dich vorab informieren.

Brauche ich eine britische Adresse für ein britisches Girokonto?

Generell schon. Du musst offiziell in Großbritannien leben – aber natürlich kein Brite sein – um ein britisches Konto zu eröffnen. Wenn du noch nicht in Großbritannien lebst, kommst du oft nicht weit.

Wie lange dauert es ein Girokonto in Großbritannien zu eröffnen?

Auch hier kommt es auf die Bank an. Oft hängt es davon ab, wie schnell deine Daten überprüft werden können. Normalerweise sollte das Ganze nicht länger als eine Woche dauern. Aber vergiss nicht, dass du danach noch auf deine Kontokarte und die PIN warten musst, die üblicherweise separat zu dir nach Hause geschickt werden.

Bei digitalen Banken kannst du oft direkt nach der Kontoeröffnung in wenigen Minuten mit vielen Funktionen loslegen, auf die Karte musst du allerdings trotzdem warten.

Die besten britischen Bankkonten für Expats

Wenn du nach Großbritannien ziehst, möchtest du deine Energie sicher nicht in große Recherchen zum Thema Banking investieren. Du hast schließlich viele Dinge zu erledigen: Wohnung suchen, Unistart, erster Arbeitstag im neuen Job etc. Ein Konto zu eröffnen scheint auf den ersten Blick anstrengend. Wie du siehst, muss es aber gar nicht so aufwendig sein und kann schon in wenigen Minuten mit wenigen Klicks erledigt werden. Weil sich digitales Banking an deinen Lebensstil anpasst und nicht umgekehrt.


Um dir etwas Last von den Schultern zu nehmen und den Start in dein neues Leben fernab der Heimat zu erleichtern, versorgen wir dich in unserem Leitfaden für Banking im Ausland mit allen wichtigen Infos, die du nach deinem Umzug brauchst. Freue dich jede Woche auf nützliche Tipps für dein Leben in Großbritannien.

Zurück zur Übersicht