Ein Riesenrad im Sommer.

Wie du diesen Sommer zusätzlich Geld verdienen kannst

Du willst im Sommer etwas dazuverdienen? Hier findest du einige clevere Möglichkeiten, wie du dein Konto mit Ferien- und Nebenjobs auffüllen kannst.

Lesezeit: 6 Min.

Der Sommer kann eine sehr teure Jahreszeit sein: Es ist sowohl die Ferienzeit als auch Hochzeitssaison und die Veranstaltungskalender platzen aus allen Nähten. Aber fernab von den neuesten Trends und den idealisierten Destinationen, die in den sozialen Medien geteilt werden, bietet der Sommer auch jede Menge besondere Chancen, dein Einkommen zu erhöhen. Egal, ob du studierst und gerade Semesterferien hast oder bereits ins Berufsleben gestartet bist und einen Nebenverdienst suchst, Ferien- und Nebenjobs sind eine gute Möglichkeit, dir im Sommer ein kleines finanzielles Polster aufzubauen.

Im Sommer zusätzlich Geld verdienen

Wenn das Wetter wärmer wird, spült eine erfrischende Welle Sommerjobs auf den saisonalen Arbeitsmarkt. Bei Veranstaltungen im Sommer werden oft Saisonarbeitskräfte benötigt, um den plötzlichen Ansturm von Besuchern zu bewältigen – von der Einlasskontrolle auf einem Festival bis zum Verkauf von Popcorn in einem Freiluftkino. Ein Ferienjob bei einer Veranstaltung bedeutet oft, sich in der freien Natur in einer pulsierenden Atmosphäre zu amüsieren – etwas ganz anderes als der normale Studien- oder Büroalltag.  

Neben Festivals und Open-Air-Kinos gibt es auch interessante Ferienjobs im Catering, bei Pop-up-Events oder sogar auf Kreuzfahrtschiffen. Saisonale Sommerjobs sind nicht nur eine großartige Möglichkeit, etwas Geld zusätzlich zu verdienen, sondern bieten auch die Chance, Leute kennenzulernen und vielleicht neue Freundschaften zu schließen. Hier sind einige der beliebtesten und teilweise auch ausgefallensten Jobs, mit denen du dir diesen Sommer etwas dazuverdienen kannst:

Rettungsschwimmer

Da die Menschen den Sommer gerne am Wasser verbringen, werden mehr ausgebildete RettungsschwimmerInnen gesucht. Auch wenn die Anforderungen an RettungsschwimmerInnen vom Ort und der Einrichtung bzw. Organisation abhängen, werden einige Dinge immer vorausgesetzt: körperliche Fitness, eine Bescheinigung über einen Wiederbelebungs- und Erste-Hilfe-Kurs, gute Kommunikationsfähigkeiten und Entscheidungsbereitschaft sowie Kenntnisse über die Sicherheit auf dem Wasser und Rettungstechniken. Das kann eine Herausforderung sein, aber dieser Job ist auch unglaublich wichtig. Wer weiß? Vielleicht kannst du sogar jemandem das Leben retten. 

Camp-Betreuer

Der Sommer ist auch die Zeit der Feriencamps und damit steigt der Bedarf an vielen tatkräftigen Camp-BetreuerInnen. Sie organisieren und leiten Freizeitaktivitäten, passen auf, helfen und sorgen dafür, dass sich ihre Camp-Mitglieder wohlfühlen. Wenn es dir Freude bereitet, mit Kindern zu arbeiten, du über Führungsqualitäten verfügst und gerne in der Natur bist, könnte das eine ideale Möglichkeit sein, deinen Sommer zu verbringen.

Reiseleiter

Der Sommer zieht eine Schar von Touristen an – insbesondere an beliebten Reisezielen. Dies kann eine lukrative Gelegenheit für jemanden mit sehr guten Kommunikationsfähigkeiten sein, der oder die sich bestens mit der lokalen Geschichte auskennt – dabei ist eine freundliche und charmante Ausstrahlung ein Plus! ReiseleiterInnen sind für ihre Region eine Art Botschafter, sie führen die BesucherInnen durch die Straßen und die Geschichte der Stadt. Wenn du gerne neue Leute kennenlernst und keine Hemmungen hast, im Mittelpunkt zu stehen, könnte die Arbeit als ReiseleiterIn das Richtige für dich sein. Außerdem hast du dabei die Chance, deine Heimat durch die Augen der BesucherInnen in einem ganz anderen Licht zu sehen, wenn du ihre Begeisterung und Wertschätzung miterlebst.

Gärtner oder Gartenpflege

Die Arbeit im Garten- und Landschaftsbau in den Sommermonaten bedeutet einen Ausgleich zwischen körperlicher Tätigkeit, kreativem Ausdruck und einer Auszeit in der Natur. Du kannst in der Garten- und Landschaftspflege eine Anstellung finden oder selbstständig Dienste wie Rasenmähen, Gartenarbeit und allgemeine Grundstückspflege anbieten. Denke jedoch daran, dass hierfür körperliche Kraft, Kenntnisse über Werkzeuge und Techniken des Gartenbaus sowie Liebe zum Detail wichtig sind.

Mitarbeiter im Freizeitpark

Freizeitparks sind gerade in der wärmeren Jahreszeit beliebte Ausflugsziele. In einem solchen zu arbeiten, kann Spaß machen und aufregend sein – und dazu kannst du noch zusätzlich Geld verdienen. Die Aufgaben können hier sehr vielfältig sein: Hilfe bei der Bedienung von Fahrgeschäften, Verwaltung der Besucherströme, Ticketverkauf und Gästeservice und vieles mehr. Dafür musst du sehr gut mit Menschen umgehen können. Außerdem ist es wichtig, dass du mit einem schnelllebigen Umfeld und einem gewissen Maß an Verantwortung klarkommst – langweilig wird dir dabei bestimmt nicht werden.

Wie du zusätzliche Einkommensquellen verwaltest

Wenn du einen Ferienjob annimmst oder ein paar mögliche Nebenjobs ausprobierst, kann der Sommer zu einer fruchtbaren und finanziell lohnenden Saison werden. Es ist jedoch wichtig, dass du deine Einnahmen klug verwaltest und vermehrst – das bedeutet, ein Budget zu erstellen, die steuerrechtlichen Aspekte zu beachten und dir ein finanzielles Sicherheitsnetz zu spannen. Solche gesunden Gewohnheiten im Umgang mit Geld können dir dabei helfen, langfristig ein Vermögen aufzubauen und deine finanziellen Ziele zu erreichen. Hier erklären wir dir, wie du das Beste aus deinen Sommereinnahmen herausholst.

Erstelle ein Budget 

Als ersten Schritt bei deiner Budgetplanung kannst du alle deine Einkommensquellen und Ausgaben über einen Zeitraum von drei Monaten erfassen. So erhältst du einen klaren Überblick über deinen Cashflow. Dann solltest du deine festen Ausgaben – wie Miete, Nebenkosten und Kreditrückzahlungen – und auch alle variablen Ausgaben wie Lebensmittel, Fahrtkosten und Freizeitausgaben ermitteln. Anschließend kannst du entscheiden, wie viel du für feste und für variable Ausgaben aufwenden und wie viel du für deine Sparziele beiseitelegen möchtest. 

Die 50/30/20-Regel ist hierfür ein einfaches Hilfsmittel zur Budgetplanung. Dabei werden 50 % des Einkommens für die festen Ausgaben aufgewendet, 30 % für die variablen Ausgaben und 20 % für Sparziele oder den Abbau von Schulden. Wenn du ein Budget erstellst, fällt es dir leichter, fundierte Entscheidungen über deine Ausgaben zu treffen. Dies wiederum hilft dir, ein solides finanzielles Fundament zu schaffen, wodurch du dich finanziell unabhängiger fühlst.

Bleib in Sachen Steuern auf dem Laufenden

Vergiss nicht die Steuern! Ob und wie viele Steuern du zahlen musst, hängt davon ab, was für eine Art von Ferienjob du hast. Einige Angestellte und alle Freiberufler müssen eine Steuererklärung abgeben, um ihre Einkünfte zu versteuern. Um deinen steuerlichen Verpflichtungen nachzukommen, musst du alle Einnahmen sorgfältig erfassen und deine Belege aufheben und ordnen. Lege einen Teil deines Einkommens beiseite, damit du gut vorbereitet bist, wenn die Steuern fällig werden. Am besten lässt du dir von einem Steuerberater helfen.

Spanne ein finanzielles Sicherheitsnetz

Eine Notreserve zurückzulegen ist essentiell – sie bildet einen Puffer für unerwartete Ausgaben oder finanzielle Schwierigkeiten. Überlege dir, einen Teil deiner Sommereinnahmen in einem speziellen Sparkonto anzulegen. Es ist wichtig, deine Notreserve von deinem normalen Girokonto zu trennen, damit du nur im Notfall auf sie zugreifst. So vermeidest du, sie für etwas anderes auszugeben – denn das kann sonst sehr verführerisch sein. Am besten baust du eine Rücklage auf, die deine wichtigsten Ausgaben für mindestens drei bis sechs Monate decken kann. Warum machst du es dir nicht einfach und nutzt Apps oder Tools, die das automatische Sparen ermöglichen? Richte so ganz einfach automatische Überweisungen auf dein Notreservekonto ein.


Dein Geld bei N26

Mit N26 kannst du dein Geld auf einfache Art und Weise stressfrei verwalten. Erstelle bis zu 10 Spaces-Unterkonten für deine Sparziele, Ausgaben oder den Notgroschen, damit du deine Finanzziele leichter erreichen kannst. Und wenn du dein Geld für dich arbeiten lassen möchtest, kannst du in wenigen einfachen Schritten ein Tagesgeldkonto eröffnen und attraktive Zinsen verdienen. Außerdem erhältst du jedes Mal, wenn Geld auf deinem Konto ein- oder von ihm abgeht, eine Push-Nachricht – so hast du deine Finanzen immer im Blick. Dank dem Insights-Feature kannst du zudem deine Ausgabegewohnheiten analysieren, und die monatliche Auswertung bietet dir jeden Monat einen Überblick über deine finanzielle Situation – und das auf einen Blick! Finde jetzt das perfekte Konto für dich.

Beiträge, die dem folgenden Thema entsprechen

Von N26

Love your bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
Frau sitzt auf einem Bordstein und schaut nachdenklich in die Kamera.

Frauen investieren weniger? Noch! So schließt du den Gender Investment Gap

Investieren ist leichter als gedacht und auch mit wenig Kapital möglich. Ein Mutmacher für Frauen, die endlich ins Handeln kommen und den Gender Investment Gap überwinden möchten.

Hund im Umzugskarton.

Deine erste eigene Wohnung: Kosten, Erstausstattung und mehr

Endlich! Du ziehst bald in deine erste eigene Wohnung – und hast wahrscheinlich viele Fragen. Hier findest du eine Übersicht der Kosten, Infos zu Versicherungen und eine praktische Checkliste.

Eine Person mit einer Katze auf rosa Couch.

Allein, zu zweit oder mit Haustier? Valentinstag, wie du es willst

Der Valentinstag ist nicht nur ein Tag für Paare und die Liebenden. Entdecke hier, wie du die Liebe an diesem Tag in all ihren Formen feiern kannst.