Lifestyle

6 Tipps, wie du lokale Unternehmen unterstützen kannst

In den vergangenen Wochen war es schon seltsam, wie menschenleer einige Straßen und Gassen plötzlich wurden. Zum Glück ist eine Lockerung in Sicht: Kleinere lokale Geschäfte dürfen an vielen Orten wieder öffnen – wir zeigen dir, wie du dein örtliches Lieblingsgeschäft unterstützen kannst.

Die unerwartete Situation, die durch den Virus ausgelöst wurde, hat unseren Alltag ganz schön auf den Kopf gestellt. Insbesondere örtliche Unternehmen sind davon betroffen: Denn ohne den üblichen Ansturm an Kunden, die die Kosten wie Mieten, Gehälter und Rechnungen decken, laufen unsere Lieblingsgeschäfte, Restaurants und Unternehmen in Gefahr, ganz schließen zu müssen.

Ganz gleich, ob du dich irgendwie mit deinem örtlichen Lieblingscafé verbunden fühlst oder das „Om“ am Ende der Yogastunde bei dir um die Ecke vermisst – wir haben 6 Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du deinen Beitrag zur Unterstützung von örtlichen Unternehmen leisten kannst.

Zu Hause „auswärts“ essen – Mahlzeiten mitnehmen oder liefern lassen

Wir bestellen alle gerne ab und zu Essen nach Hause. In der aktuellen Situation kannst du so aber gleichzeitig örtliche Restaurants, Cafés und Bars unterstützen: Bestelle einfach Essen zum Mitnehmen oder lass es dir nach Hause liefern. So kannst du während der Woche für kleine Glücksmomente sorgen (vor allem, wenn sich die Tage immer ähnlicher werden) und gleichzeitig die lokale Gastronomie unterstützen. Gönn dir eine Pause vom Kochen und trage gleichzeitig deinen Teil dazu bei, dein örtliches Lieblingslokal am Leben zu halten.

Das Ganze hat noch einen weiteren Vorteil: Gibt es ein beliebtes Restaurant, das du schon lange mal ausprobieren wolltest? Jetzt kannst du lange Warteschlangen umgehen und dir das Essen ganz gemütlich nach Hause liefern lassen. Viele Restaurants haben bereits das Angebot ihrer Speisekarten erweitert, um das Essen zum Mitnehmen noch attraktiver zu machen. Da ist bestimmt auch etwas Passendes für deinen Geschmack (und dein Budget) mit dabei.

Lokal einkaufen – unterstütze die örtliche Landwirtschaft

Die Gänge sind zu eng und die Warteschlangen zu lang? Es gibt Alternativen: Du kannst vieles online kaufen oder bestellen. Zahlreiche Geschäfte haben sich für Online-Bestellungen, Lieferungen und Abholung gerüstet – auch landwirtschaftliche Betriebe und Bauernhöfe. Wenn du in örtlichen Geschäften bestellst, die ihre Ware direkt von Höfen und Landwirten beziehen, hilfst du gleich doppelt – sowohl den Unternehmen, als auch den lokalen Bauern und Landwirten.

Egal, ob es sich dabei um Kaffeebohnen von deinem Lieblingscafé oder einer Kiste mit saisonalem Obst und Gemüse von einem örtlichen Hof handelt – deine Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten erhöht die Überlebenschancen dieser Unternehmen, bis sich die Lage wieder normalisiert.

Geschenkgutscheine – beschenke dich, deine Liebsten und dein Lieblingsgeschäft

Auch wenn es so scheint, als wäre unser soziales Leben zum Stillstand gekommen, bleibt die Zeit selbst nicht stehen. In den kommenden Wochen werden du und deine Liebsten immer noch Geburtstage, Jahrestage und andere Anlässe zu feiern haben. Ein besonders sinnvolles Geschenk in diesem Jahr sind Gutscheine für örtliche Unternehmen: So beschenkst du nicht nur dich selbst oder deine Liebsten, sondern auch örtliche Geschäfte – sie werden sich sehr über deine Unterstützung und Loyalität freuen.

Positive Bewertungen – unterstütze dein Lieblingsgeschäft mit Worten

Finanzielle Unterstützung ist aber nicht das Einzige, was du für örtliche Unternehmen machen kannst. Du kannst in diesen schwierigen Zeiten etwas Motivation spenden, indem du im Internet positive Bewertungen über Dienstleistungen schreibst, die du in Vergangenheit in Anspruch genommen hast.

Es dauert oft viele Jahre, einen guten Ruf aufzubauen – aber nur wenige Minuten, um eine positive Bewertung dazulassen. Oft haben diese auf den ersten Blick unbedeutenden Bewertungen eine große Wirkung. Sie können maßgeblich dazu beitragen, dass Neukunden auf lokale Unternehmen aufmerksam werden. Deine netten Worte können nicht nur den Bekanntheitsgrad des Unternehmens erhöhen, sondern sind gleichzeitig eine große moralische Stütze – vor allem in schwierigen Zeiten.

Nimm an Online-Kursen teil – unterstütze selbstständige Lehrer

Zahlreiche Fitnesstrainer, Professoren und Lehrer bieten Online-Kurse an, mit denen du dein Wohnzimmer in ein Yogastudio, einen Tanzkurs oder eine Sprachschule verwandeln kannst. Virtuelle Kurse haben viele Vorteile: Zum Beispiel ziehen beliebte Ausreden, wie „Ich bin zu müde, um da hinzugehen“ bei Online-Kursen nicht. Außerdem geben dir virtuelle Kurse ein Gefühl von Solidarität und Gemeinschaft in diesen Zeiten der Isolation. Wenn du dich für solche Kurse anmeldest, sorgst du für eine Win-win-Situation: Du unterstützt örtliche Studios und selbstständige Lehrer und lernst gleichzeitig eine neue Fähigkeit, bleibst fit oder frischst deine Sprachkenntnisse auf!

Sei mehr als nur Kunde

Für einige lokale Unternehmen bist du wahrscheinlich mehr als nur ein Stammkunde – manchmal ist man einfach auch Nachbar und Mitmensch. Denn lokale Unternehmen werden letztlich auch nur von Menschen geführt – Menschen, die höchstwahrscheinlich mit den gleichen Sorgen und Ängsten zu kämpfen haben wie du. Du kannst deine örtlichen Lieblingsgeschäfte nicht nur als Kunde, sondern auch als fürsorglicher Nachbar unterstützen. Du kannst deine Hilfe für alle möglichen Dinge anbieten, z. B. kannst du Waren abholen, anstatt sie dir liefern zu lassen. Oder du kontaktierst lokale Unternehmen, um ihnen dabei zu helfen, Versorgungspakete für ältere Menschen und bedürftige Familien zusammenzustellen.

Es besteht kein Zweifel daran, dass Gemeinschaften zusammen stärker sind – besonders in Zeiten wie diesen. Durch die Unterstützung ortsansässiger Unternehmen tust du deinen Teil dafür, dass deine Lieblingsläden auch noch da sind, wenn das Leben wieder seinen normalen Lauf nimmt.

Leidest du in letzter Zeit unter Stress und innerer Unruhe? Eine einfache Meditation bei Headspace kann dir helfen, zur Ruhe zu kommen, deinen Kopf freizubekommen und dein mentales Wohlbefinden zu stärken. Klicke hier, um zu erfahren, wie du drei Monate lang kostenlosen Zugang zu Headspace – der weltweit führenden Achtsamkeits- und Mediations-App – erhalten kannst.

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten