Ein Schritt näher an der Zukunft des Sparens – auch in Zeiten des Niedrigzinsumfelds

Wie schützt man die Einlagen der Kunden am Besten vor Kosten? Hier erfährst du mehr darüber.

Lesezeit: 3 Min.

Wir befinden uns heute in einem anhaltenden Niedrigzinsumfeld. Nicht zuletzt durch die COVID-19 Krise können wir davon ausgehen, dass sich dieses Umfeld in der näheren Zukunft nicht ändern wird. Alle Banken stehen damit vor einer großen Herausforderung: Wie schützt man die Einlagen der Kunden am besten vor Kosten? Wir müssen bereits heute für unsere Liquidität, die wir bei der Europäischen Zentralbank (EZB) hinterlegen, Negativzinsen von -0,5 % zahlen. 

Für uns bei N26 war es daher wichtig, die beste Lösung für unsere Kunden zu finden. Die entscheidende Frage für uns: Wie können wir diese Kosten tragen, ohne versteckte Gebühren zu verlangen? 

Es gibt mehrere Möglichkeiten, hier kostendeckend zu arbeiten:

  1. Wir könnten unser Kreditgeschäft weiter ausbauen. Damit würden wir unsere liquiden Mittel an unsere Kunden verleihen. Das tun wir bereits heute mit der Möglichkeit eines Überziehungskredits sowie unseren Konsumentenkrediten. Während dieser Bereich weiter wächst, ist das Geschäftsvolumen deutlich kleiner als die Einlagen unserer Kunden. Wir haben daher einen großen Liquiditätsüberhang. 

  2. Wir können ein höheres Risiko in unserem Anlagegeschäft in Kauf nehmen und investieren unseren Liquiditätsüberhang nicht bei der EZB, sondern in anderen Anlageformen. Hier arbeiten wir nachhaltig – und haben uns für eine Strategie entschieden, die mit weniger Risiko belastet ist und unsere Mittel auf europäischer Ebene bündelt.

  3. Wir überlegen uns, wie wir unseren Kunden helfen können, mehr aus ihrem Geld zu machen. Während der Coronakrise haben wir gesehen, dass viele unserer Kunden Geld gespart haben. Welches Produkt hilft unseren Kunden am besten, mehr aus ihren Ersparnissen herauszuholen? 

Wir haben eine Möglichkeit gefunden, wie unsere Kunden trotz Niedrigzinsumfeld auch weiterhin positive Zinsen auf ihre Spareinlagen bekommen können. Dazu arbeiten wir seit Monaten mit einem Partner daran, ein Netzwerk mit anderen Banken aufzubauen. Dieses Netzwerk besteht aus Banken, die aufgrund ihres Geschäftsmodells auch weiterhin attraktive Zinsen auf Spareinlagen zahlen. 

Kundenfokus, Transparenz und keine versteckten Gebühren

Für uns ist die Transparenz über Kosten dabei sehr wichtig. Wir sind eine transparente und faire Bank. Wir setzen unseren Kunden Anreize und bieten Möglichkeiten, ihre Finanzen besser zu gestalten.

Wir stellen daher Kosten, die heute für alle Banken auf ihre Liquidität anfallen, nicht versteckt in Rechnung. Wir schaffen Anreize für unsere Kunden, die ihnen helfen, die richtige Entscheidung zu treffen. Dabei wollen wir die Möglichkeit bieten, mit nur wenigen Klicks attraktive Zinsen auf Spareinlagen zu erzielen. Und das auch in einem Niedrigzinsumfeld.

Die gewohnte N26 Experience auch in Zukunft – Geld sparen mit einem Klick 

Daher arbeiten wir bereits seit Monaten an einer Partnerschaft, durch die wir Kunden mit wenigen Klicks ermöglichen, entsprechende positive Zinsen auf ihre Einlagen zu erhalten. Für unsere Kunden bedeutet das: Zugriff auf Banken, die aufgrund ihres Geschäftsmodells auch in einem Niedrigzinsumfeld weiterhin attraktive Zinsen bezahlen können.

 Um die richtigen Anreize zu setzen, geben wir ab sofort die Kosten der EZB von -0,5 % ab Einlagen von 50.000 € transparent an unsere neuen Kunden weiter. Wir machen das auch mit einem Blick auf die zukünftige Nachhaltigkeit von N26 und unseres Produktportfolios. Bestandskunden sind davon ausgenommen. Auch N26 Metal Kunden sind von dieser 50.000 € Grenze ausgenommen.  

Unsere Kunden werden dieses Netzwerk zukünftig in der gewohnten N26 User Experience nutzen können. Mit nur wenigen Klicks können überschüssige Einlagen dann mit attraktiven Zinsen veranlagt werden. Features, an denen wir derzeit arbeiten, beinhalten zum Beispiel eine Funktion für das automatisierte Sparen ab einem gewissen Kontostand oder verzinste Unterkonten innerhalb der vorhandenen N26 Spaces. Bereits heute gibt es bei N26 Konten die Möglichkeit, verschiedene Savings Rules aufzusetzen. Diese Funktionen werden wir erweitern. 

Mehr zu unserer Partnerschaft und alle Details zu unserem neuen Sparprodukt für N26 Kunden gibt's in den nächsten Wochen!  Darüber hinaus arbeiten wir auch intensiv daran, unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, mehr aus ihrem Geld mit entsprechenden Aktien- und Trading-Optionen zu machen. Auch dazu mehr demnächst!

Von N26

Die mobile Bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten