NFT als einzelne, weiße Buchstaben.

Welche unterschiedlichen Arten von NFT Kunst gibt es?

Immer mehr Menschen geben Millionen für digitale Kunstwerke aus. Welche unterschiedlichen Arten von NFT Kunst es gibt und was die bis jetzt verrücktesten NFT Käufe waren, erfährst du hier!

Lesezeit: 8 Min.

Die folgenden Ausführungen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Beratung zu Finanzdienstleistungen, Finanzinstrumenten oder Finanzprodukten dar. Sie dienen der allgemeinen Information. Die nachfolgenden Ausführungen stellen weder ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten und Finanzprodukten noch eine Aufforderung zur Abgabe eines solchen Angebotes dar. Kryptowährungen unterliegen starken Wertschwankungen. Eine Wertminderung oder ein Totalverlust sind jederzeit möglich. Auch der Verlust des Zugangs zu Daten und Passwörtern kann zu einem Totalverlust führen.


Memes von fliegenden Katzen, unveröffentlichte Songs oder digitalisierte Werke längst verstorbener MalerInnen – die Welt der Kunst NFTs (Non-Fungible Token) scheint schier grenzenlos. KünstlerInnen können in wenigen Schritten ihre digitalen Kunstwerke erstellen, auf verschiedenen Plattformen hochladen und verkaufen – und das teilweise zu unfassbaren Beträgen. 

Neben digitaler Kunst werden aber auch andere NFT Arten immer beliebter. Denn da NFTs auf der Blockchain zu Hause sind, werden viele Kauf- oder Transaktionsprozesse einfacher und sind zudem weniger anfällig für Betrugsmaschen.

Welche unterschiedlichen Arten von NFTs es bereits gibt und die verrückten Geschichten dahinter erfährst du in diesem Beitrag.

Welche Arten von NFT Kunst gibt es?

Wer glaubt, mit Kunst könne man heutzutage kein richtiges Geld verdienen, der irrt gewaltig. Immer mehr KünstlerInnen aller möglichen Genres können von ihrer digitalen Kunst gut leben – und das meist dank der Blockchain und dem Hype um NFTs. 

Aber auch Menschen ohne ausgeprägtes künstlerisches Talent können sich mit dem richtigen Gespür schnell mal ein goldenes Näschen verdienen. 

Das Besondere an NFT Kunst ist, dass sie einen Raum geschaffen hat, der für alle KünstlerInnen mit einem Internetzugang erreichbar ist. Es ermöglicht ihnen, ihre Werke zu verleihen, zu verkaufen oder auch einfach nur vor einem riesigen, digitalen Publikum ausstellen zu können.

Durch die Technologie der Blockchain und mithilfe von Smart Contracts können KünstlerInnen zudem nachweisen, dass sie das Urheberrecht an einem bestimmten Werk besitzen. Das schützt sie und ihre Kunst in den meisten Fällen vor Fälschungen oder Diebstahl.

Kryptowährung

Krypto kann ganz einfach sein. Erfahre hier mehr zu den N26 Kryptwährungen.
Erfahre mehr über Kryptowährung

NFT Kunstwerke

NFT Kunstwerke umfassen eine enorme Bandbreite an unterschiedlichen Formen von digitaler Kunst. Egal ob selbst erstellte Bilder, aufwendige Videos oder Repliken bekannter Sammlerstücke – wie bei echten Kunstwerken liegt hier die Bezeichnung "Kunst" im Auge des Betrachters.

Meist gibt es von ihrer digitalen Form nur sehr geringe Auflagen, was sie teilweise besonders wertvoll macht – nicht zuletzt auch dadurch, dass der Besitz eines solchen Kunst NFTs durch Smart Contracts lückenlos nachzuweisen ist und so dessen Echtheit zertifiziert. 

NFT KünstlerInnen müssen aber nicht immer wahre Profis sein: Immer mehr Menschen ohne großes künstlerisches Talent erstellen NFTs. Trotz ihres simplen Stils werden diese NFTs teilweise aber so stark gehypt, dass die Preise für die Kritzeleien schnell mal bei mehreren Zehntausend Euro liegen können.

NFT Memes

Wenn du das Internet, insbesondere Social-Media Plattformen, regelmäßig nutzt, sind sie dir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit schon über den Weg gelaufen: Memes. Die kleinen Bildchen oder Videos, die meist Ideen oder Verhaltensweisen in humorvoller Art und Weise darstellen, waren lange Zeit keine lukrative Einnahmequelle. Doch seit der Erfindung von Blockchain und NFTs finden sich mittlerweile auch immer mehr Memes unter den wertvollsten und teuersten NFTs wieder. 

Geht ein Meme viral, kann es vom Erfinder oder von der Erfinderin ganz einfach auf der Blockchain "registriert" und das Original verkauft werden. Ein Händchen für Zeitgeist und Humor kann also durchaus lukrativ sein.

NFT Musik

Während die meisten Menschen NFTs mit digitalen Bildern assoziieren, gibt es immer mehr MusikerInnen, die ihre Werke digital als NFTs anbieten und für viel Geld verkaufen. Musik NFTs sind auf der Blockchain aufgenommene, kryptografische Tokens, die sowohl digitale als auch physische Assets darstellen können. Diese lassen sich nicht nur als Musikdatei heruntergeladen, sondern auch weiterverkaufen. So können MusikerInnen für jeden Verkauf, der auf einem Zweitmarkt getätigt wurde, direkt entlohnt werden – ohne ManagerInnen oder Musiklabels dazwischen, die normalerweise einen Teil des Gewinns erhalten würden. 

Andere NFT Arten

Neben Kunst und Musik NFTs wächst der Markt der Non-Fungible Tokens immer weiter und es finden sich immer wieder neue Anwendungsbereiche, in denen NFTs nützlich und vor allem sehr rentabel sein können. 

Auch das immer weiter wachsende Metaverse birgt in Zukunft, teilweise aber auch schon zum jetzigen Zeitpunkt, viele Möglichkeiten, NFTs in vielerlei Formen zu nutzen. 

NFT Games

Mit einem Jahresumsatz von 180 Mrd. $ (163 Mrd. €) allein im Jahr 2021 ist die Gaming-Industrie eine riesige Branche, die auch für NFTs extremes Potenzial bereithält. Von reinen NFT-Games, wie beispielsweise “Decentraland“, bis hin zu In-Game NFT-Gegenständen wie Schwerter oder Token, die von SpielerInnen gesammelt oder erworben werden können, bietet die Welt der Videospiele viele unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten. 

Zum einen werden ganze NFT-Spiele entwickelt, die auf dem sogenannten "Play2Earn"-Prinzip basieren, beispielsweise das Spiel “Axie Infinity”. Hierbei bezahlen SpielerInnen erst, um ein Spiel oder Avatare zu erwerben, um dann während des Spielens selbst Geld verdienen zu können.

Zum anderen gibt es in immer mehr Spielen die Möglichkeit, sich NFTs zu erspielen oder sogar von anderen SpielerInnen abzukaufen. Diese NFTs können verschiedene, für das Spiel relevante Gegenstände sein, die in ihrer Stückzahl häufig durch die EntwicklerInnen stark limitiert und so schnell sehr wertvoll werden können.

Die Gaming NFTs basieren alle auf der Blockchain-Technologie und werden über dafür entwickelte Verkaufsplattformen direkt oder indirekt gehandelt.

Reward NFTs

Schon wieder die Treuepunkte-Karte für deinen liebsten Bio-Supermarkt verloren? Reward NFTs könnten dieses Problem in Zukunft lösen. Denn Reward NFTs (deutsch: Belohnung) bieten einen riesigen Vorteil: Sie lassen sich schnell auf der Blockchain speichern und sind, sofern mit deinem Wallet verbunden, ziemlich schwierig zu verlieren.

Das Prinzip der Reward NFTs ist ganz einfach: Durch eine Transaktion mit einem Händler bzw. einer Händlerin möchte dieser oder diese dich für deine Loyalität der Marke gegenüber belohnen. Durch die Nutzung von Blockchain und Smart Contracts kann er oder sie dir dann für jeden Einkauf Tokens übermitteln, die du dann gegen Rabatte oder besondere Kundenvorteile einlösen kannst.

Während du quasi ohne jeden Aufwand Punkte sammelst, profitiert aber auch der Händler oder die Händlerin von Reward NFTs, denn: Der administrative sowie monetäre Betriebsaufwand für Reward NFTs ist geringer als der für Kundenkarten oder Flyer aus Papier. Auch Kosten durch Fehler im System oder Betrug lassen sich für den Händler bzw. die Händlerin deutlich minimieren. 

Immobilien NFTs

Immobilien zu kaufen ist meist ein langwieriger und langsamer Prozess, der sich über mehrere Monate erstrecken und einiges an Geld verschlingen kann. 

Und genau hier kann die Blockchain-Technologie mit Smart Contracts und Non-Fungible Tokens in Zukunft durchaus nützlich werden.

In einigen wenigen Fällen kannst du nämlich schon jetzt eine physische Immobilie als NFT erwerben, die vollständig in deinen Besitz übergeht – ohne viel Papierkram. Auch nur Anteile an physischen Immobilien können erworben werden. Der Kaufprozess über die Blockchain wird um ein vielfaches einfacher und ermöglicht es KäuferInnen, eine neue Immobilie innerhalb von Minuten zu erstehen. Durch einen den Kauf besiegelnden Smart Contract wird bestätigt, dass eine bestimmte Immobilie dir gehört.

N26 Virtual Card

Hol dir gratis eine zusätzliche Virtual Card mit einem N26 Premiumkonto.
Mehr zur N26 Virtual Card erfahren
Virtuelle Karte auf einem Smartphone und einer Debitkarte hinter sich.

Die verrücktesten NFTs

Seit ihrem Bekanntwerden im Jahr 2013 wird der Markt rund um die digitalen Assets immer wertvoller. Allein letztes Jahr (2021) wurde die Marktkapitalisierung aller NFTs auf einen Gesamtwert von 17 Mrd. € geschätzt. Ein Jahr davor gingen Schätzung "nur" von 340 Mio. € aus.

Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass man bei einem Streifzug durch den wilden Westen der NFTs so einige verrückte Geschichten findet:

Kings of Leon NFT Album

Die Band "Kings of Leon" wagte sich 2021 weit in die Welt der Musik NFTs vor. Ihr neues Album "When You See Yourself" war das erste NFT-Album überhaupt auf der Blockchain – und kostete nur 50 $ (45 €)! In dem Token enthalten waren zum einen die Besitzrechte des Albums als NFT, sowie ein alternatives Album-Cover, digitale Download-Rechte sowie eine Limited-Edition Schallplatte des Albums.

Außerdem wurden als Teil der Veröffentlichung 18 "Golden Tickets" gemintet, die pro Ticket lebenslang vier Personen Front-Row-Plätze für jedes "Kings of Leon" Konzert garantieren. Cool, oder?

Parfum NFT: Cyber Eau de Parfum

Nein, dieses Parfum kannst du nicht testen oder riechen. Aber es ist das erste digitale Parfum überhaupt. Die Berliner Firma "Look Labs" nutzte eine Technik namens  nah-infrarot Spektroskopie, um die Verpackung, den Flakon sowie den Duft zu scannen. Die molekulare Wellenlänge des Parfums wurde dann als "Cyber Eau de Parfum" auf der Blockchain gemintet und für ganze 18.000 $ (16.000 €) verkauft!

 Twitter Post NFT

Erinnerst du dich noch an deinen allerersten Twitter-Post (oder auch: Tweet)? Der Gründer und CEO von Twitter, Jack Dorsey, hat mit seinem richtig viel Geld verdient. Er machte aus seinem allerersten Twitter-Tweet "Just setting up my twttr." ein NFT, der dann für unfassbare 2,9 Mio. $ (2,6 Mio. €) von einem malaysischen Geschäftsmann gekauft wurde.

Eheringe als NFTs

Kirche oder Standesamt sind dir zu altbacken? Wie wär’s dann mit einer Hochzeit auf der Blockchain? 

2021 heiratete ein Paar aus San Francisco genau so – mit NFT Eheringen. Die beiden kreierten extra für ihre Hochzeit einen Token names "Tabaat" (Jüdisch für "Ring"), den sie sich während der Zeremonie gegenseitig in ihre digitalen Wallets schickten. Quasi ein digitales "Ringe austauschen". Besiegelt wurde das Ganze dann noch durch einen auf Ethereum basierenden Smart-Contract – in Ewigkeit verbunden auf der Blockchain! 

Immobilien Kauf im NFT Game "Axie Infinity"

NFT Games werden immer beliebter. Eines der bekanntesten Blockchain Spiele ist "Axie Infinity". Hier züchtest du kleine Monster, die du dann gegen die anderer MitspielerInnen kämpfen lässt. Jedes der Monster und ihre Ausrüstungsgegenstände sind NFTs, die nur dir gehören und die du weiterverkaufen kannst. Gewinnt eines deiner Monster einen Kampf, so erhältst du Coins der "Axie Infinity"- Kryptowährung "Small Love Portions" (SLP), die vom Prinzip her Erfahrungspunkten ähneln.

Einige Menschen können nur vom "Zocken" des Spiels richtig gut leben. Daher wundert es auch nicht, dass einige SpielerInnen bereit sind, viel Geld in ihre Monster zu investieren. Ein User namens "Flying Falcon" hat ganze 1,5 Mio. $ (1,3 Mio €) in die Hand genommen, um digitale Immobilien für seine Monsterzucht zu kaufen – Eine der wahrscheinlich teuersten Käufe innerhalb von NFT Games bis jetzt.

Entdecke N26 Metal

Hol dir eine Mastercard aus Metall, zusätzliche Versicherungen und viele weitere Vorteile!
N26 Metal Konto eröffnen (neuen Tab)

Die Welt der Blockchain bei N26

Web 3.0, Blockchain, Kryptowährungen, NFTs und so vieles mehr – unsere Welt wird immer digitaler und auch ein klein wenig verrückter. Um in diesem Kosmos der Möglichkeiten nicht den Überblick zu verlieren und up to date zu bleiben, lohnt es sich, mehr über die Welt der digitalen Assets zu lernen. Von den Basics der Blockchain, über das Einrichten deines Krypto-Wallets bis hin zu den beliebtesten Krypto-Währungen – entdecke viele, spannende Themen auf unserem N26 Blog. 

Von N26

Die mobile Bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
Hände, die Bitcoin-Münzen halten.

Vor- und Nachteile von Kryptowährungen – Unser Leitfaden

Von der dezentralen Infrastruktur über Sicherheit bis hin zur Transaktionsgeschwindigkeit – wir zeigen dir die Vor- und Nachteile von Kryptowährungen.

Crypto wallet.

Was ist ein Krypto-Wallet?

Mit einem Krypto-Wallet kannst du deine Kryptowährungen sicher und digital verwalten. In diesem Leitfaden erfährst du, wie du dein erstes Krypto-Wallet auswählst und einrichtest.

Hände, die Bitcoin-Münzen halten.

Was ist eine Blockchain?

Kryptowährungen wie Bitcoin setzen beim Erstellen eines sicheren öffentlichen Ledgers auf Blockchain-Technologie. Wir erklären deren Funktion und warum sie das A und O der Kryptorevolution sind.