Zurück zur ÜbersichtLifestyle

Sechs Urlaubsunterkünfte für jedes Budget

Reisen macht Spaß – gar keine Frage! Von den Reisevorbereitungen selbst lässt sich das aber meist nicht behaupten. Es gibt einfach so viel zu planen, dass einige Dinge manchmal bis zum Schluss liegen bleiben und man letztendlich mehr ausgibt, als man eigentlich vorhatte.

Flüge müssen gebucht, Gepäckgebühren bezahlt, die Tagesabläufe und Ausflüge geplant und der Transport organisiert werden … wer bis dahin noch nicht urlaubsreif war, ist es spätestens beim Gedanken an die Planung. Ganz oben auf der Liste sollte nach der Wahl des Urlaubsziels und dem Buchen der Flüge die Organisation der Unterkunft stehen.

Am besten legt man schon vor der Suche ein Budget fest, um hohen Preisen von Anfang an aus dem Weg zu gehen. Natürlich muss jeder selbst entscheiden, was er ausgeben möchte. Mit Spaces kannst du Geld von deinem Hauptkonto beiseite legen, damit du es vor deinem Urlaub nicht doch noch versehentlich ausgibst. Lege dazu einfach einen Space an, benenne ihn (zum Beispiel „Marrakesch“) und verschiebe dann die Summe per Drag-and-drop, die du dafür zurücklegen möchtest.

Welche Unterkunft ist die richtige für mein Budget?

Natürlich hängt dein Budget zum Großteil von den gängigen Preisen an deinem Urlaubsziel ab. Doch die Art der gewählten Unterkunft spielt auch eine wichtige Rolle. Du kannst davon ausgehen, dass du überall mehrere gute Optionen finden wirst, wenn du nicht gerade fernab der Zivilisation inmitten der Sahara übernachten willst.

Um dir die Entscheidung für dein nächstes Abenteuer ein kleines bisschen zu erleichtern, haben wir dir in diesem Artikel eine Auswahl an Optionen zusammengestellt. Wir haben sie absteigend nach Preis sortiert und uns das Beste bis zum Schluss aufgehoben – denn es gibt tatsächlich Unterkünfte, für die du keinen einzigen Cent bezahlen musst! Los gehts:

1. Ein Hotel – purer Luxus

Auch wenn diese Option die offensichtlichste und bequemste sein mag, ist sie natürlich auch die teuerste. Ein Hotel bietet alle Annehmlichkeiten von der Reinigung über den Zimmerservice und das Restaurant bis hin zum Sicherheitsdienst. Wer sich also keine großen Gedanken machen möchte, ist hier bestens aufgehoben. Wir empfehlen diese Unterkunft für Alleinreisende oder Paare sowie für Kurzurlaube und Städtetrips.

2. Ein Apartment-Hotel – die perfekte Kombi

Ein Apartment-Hotel verbindet das Serviceangebot eines Hotels mit der Freiheit eines eigenen Apartments. Man fühlt sich fast wie zu Hause – nur ohne Mietvertrag. Sehr zu empfehlen für längere Aufenthalte, wenn du zum Beispiel zwei Wochen Strandurlaub am Mittelmeer planst oder mit der Familie oder ein paar Freunden unterwegs bist. In den meisten Apartment-Hotels gibt es einen Pool, ein Restaurant und einen Sicherheitsdienst. Und das Beste: Du musst noch nicht einmal dein Bett machen, denn meistens ist auch die Zimmerreinigung im Preis inbegriffen.

3. Airbnb: in der Ferne zu Hause

Die Idee zu Airbnb entstand, als die Gründer eine Luftmatratze in ihrer Wohnung vermieteten, um sich ein bisschen Geld dazuzuverdienen. Und ja, wir waren genauso überrascht wie du, als wir endlich herausfanden, was es mit dem Namen auf sich hat! Seit Jahren bietet die beliebte Plattform Wohnungen und Privatzimmer zu erschwinglichen Preisen, wobei die Preise stark von der Art der Unterkunft abhängen. Die Reservierung erfolgt über die App und schon bei der Buchung steht man im direkten Kontakt mit den Eigentümern. Diese Option ist für Paare und Gruppen optimal, denn sie bietet wie ein Apartment-Hotel wesentlich mehr Freiheiten als ein normales Hotel.

4. Gästehäuser – ein persönliches Erlebnis

Guesthouse, Pension, Bed & Breakfast – wie auch immer man es nennen mag: Ein Gästehaus ähnelt im Prinzip einem Hotel, bietet jedoch einen persönlichen Touch zu günstigeren Preisen. Auch wenn bei dieser Art der Unterkunft normalerweise weniger Leistungen geboten werden als in einem Hotel (einen Pool oder ein schickes Restaurant wird man hier eher nicht finden), macht der persönliche Kontakt zu den Gästen die Abstriche bei den Annehmlichkeiten wieder wett. Wer hier übernachtet, wird ziemlich wahrscheinlich mit den Eigentümern ins Gespräch kommen und den ein oder anderen Insidertipp erhalten. Natürlich kann man sich trotzdem in sein gemütliches Zimmer zurückziehen, ohne dabei für unnötigen Luxus zu zahlen. Wenn man ohnehin den ganzen Tag unterwegs ist, bietet ein Gästehaus beste Voraussetzungen, um neue Energie zu tanken. Ideal für Paare, die ihr Geld lieber für andere Dinge ausgeben.

5. Hostels – ein Bett für wenig Geld

Die ultragünstigen Hostels sind seit jeher die klassische Anlaufstelle für Backpacker. Man teilt sich einen Schlafsaal mit anderen Reisenden und auch die Waschräume werden gemeinsam genutzt. Normalerweise gibt es auch eine Küche, in der man selbst Essen zubereiten kann, damit nicht das ganze Budget für Restaurants draufgeht. Die Atmosphäre ist meist entspannt und wer alleine reist, findet hier schnell Anschluss.

Allerdings empfiehlt es sich, vorher ein paar Bewertungen der Billigunterkünfte zu lesen. Denn in einigen Hostels wird Service leider nicht besonders großgeschrieben. Und das ist manchmal noch nett ausgedrückt.

Billig? Na klar. Sauber? Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

6. Couchsurfing, denn die besten Dinge im Leben gibt es umsonst

Billiger geht es nun wirklich nicht, denn Couchsurfing ist komplett umsonst! Über die Plattform bieten Privatpersonen einen kostenlosen Schlafplatz bei sich zu Hause an – meistens das Sofa (daher der Name).

Man lernt neue Leute kennen, erfährt mehr über das Leben und die Kultur vor Ort und gibt vor allem keinen einzigen Cent für die Unterkunft aus. Außerdem hat man die einzigartige Gelegenheit, das Urlaubsziel wie ein Einheimischer zu erleben. So verlockend der finanzielle Aspekt sein mag, Couchsurfing ist nicht jedermanns Sache. Probiere es doch einfach mal aus und teile deine Erfahrungen mit uns!


Nun weißt du also Bescheid und der nächste Urlaub kann kommen. Lege das Budget für deine nächste Reise fest, plane rechtzeitig im Voraus und recherchiere gut. So vermeidest du, dass du auch nur einen Cent zu viel für deine Unterkunft ausgibst. Viel Glück und gute Reise!

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten