Schnell Geld sparen – 17 clevere Tipps zur Erhöhung deiner Ersparnisse

Lesezeit: 10 Min.

Mit diesen 17 Spartipps kannst du deine Sparziele in kürzester Zeit erreichen. Besonders in unsicheren Zeiten kann ein festes Ziel wie ein sicherer Fels in der Brandung wirken. Darüber hinaus hilft es dir, dir eine glücklichere Zukunft vorzustellen, was dein allgemeines Wohlbefinden deutlich verbessern kann. Wenn du dich also fragst, wie du schnell Geld scheffeln kannst, kommen hier unsere 17 besten Vorschläge zur Erhöhung deines Sparguthabens.

Entdecke N26 Spaces

Erstelle Unterkonten, setze Regeln und automatisiere das Sparen – mit nur wenigen Klicks!
Spaces (Unterkonten) entdecken
Verschiedene N26 Spaces, um Geld zu sparen.

So sparst du schnell Geld

Bevor du damit beginnen kannst, jeden Monat Geld beiseitezulegen, musst du dich mit deinen Geldflüssen auseinandersetzen. So solltest du dir einen Überblick über all deine Einnahmen und Ausgaben verschaffen, einschließlich eventueller Schuldenrückzahlungen, monatlicher Rechnungen und Einzahlungen auf dein Sparkonto. Lass uns das Ganze Schritt für Schritt aufschlüsseln.

1. Lerne hauszuhalten und verschaffe dir einen Überblick über deine Finanzen

Der wichtigste Tipp, um schnell Geld anzusparen, ist haushalten lernen. Wenn du dein Budget im Griff hast, hast du auch deine Finanzen unter Kontrolle. Das ist sehr wichtig, wenn du deine kurz- und langfristigen Sparziele erreichen willst. Hier erfährst du, wie du einen Sparplan erstellst, um schnell mit dem Sparen loslegen zu können:

  1. Verschaffe dir einen Überblick über deine Finanzen über einen Zeitraum von 30 Tagen. Darunter fallen all deine Einnahmen und Ausgaben.

  2. Vergleiche deine monatlichen Einnahmen mit deinen monatlichen Ausgaben, um zu ermitteln, wie viel du derzeit auf die hohe Kante legen kannst oder wie sehr du jeden Monat über die Stränge schlägst.

  3. Unterteile deine Ausgaben in fixe und variable Kosten. Fixkosten sind Ausgaben, an denen du in der Regel nur schwer rütteln kannst, wie Miete oder Nebenkosten. Variable Kosten kannst du hingegen leicht anpassen. Dazu gehören Ausgaben für Lebensmittel, Unterhaltungsangebote und Abos.

  4. Ermittle alle variablen Kosten, bei denen du den Sparstift ansetzen kannst, um den Betrag zu erhöhen, den du jeden Monat für deine Sparziele zur Seite legen kannst.

  5. Prüfe deine Fortschritte regelmäßig und nimm gegebenenfalls Anpassungen vor. Wenn dich das überfordert, stehen dir eine Reihe von Spar-Apps und Tools zur Verfügung, die für eine mühelose Einhaltung deines Budgetplans sorgen.

2. Raus aus den Schulden

Bevor du mit dem Sparen beginnen kannst, musst du alle ausstehenden Schulden begleichen. Je länger du mit der Tilgung einer Schuld in Verzug bist, desto größer wird sie – und zwar aufgrund der im Laufe der Zeit anwachsenden Zinsen. Daher werden sämtliche Ersparnisse, die du erzielst, von dem Betrag aufgezehrt, den du deinen Gläubigern schuldest. Mach dir daher den Schuldenabbau zu deiner obersten Priorität, bevor du irgendein anderes Sparziel in Angriff nimmst.

Dafür kannst du die 50/30/20-Sparregel anwenden. Die 50/30/20-Regel wurde von der US-Senatorin Elizabeth Warren während ihrer Zeit in Harvard als Professorin für Insolvenzrecht aufgestellt und bietet eine einfache Methode für den Schuldenabbau. Und so funktioniert das Ganze:

  • 50 % deines Einkommens ist für deine Bedürfnisse vorgesehen, d. h. für deine Fixkosten wie Miete und Nebenkosten.

  • 30 % deines Einkommens steht für deine Wünsche zur Verfügung, d. h. deine variablen Kosten wie Restaurantbesuche und Abos.

  • 20 % deines Einkommens fließt zunächst in Schuldenrückzahlungen, später dann in Ersparnisse ein. Wenn du 2.500 € netto im Monat verdienst, solltest du demnach 500 € zur Seite legen. In nur einem Jahr wirst du so Schulden in Höhe von 6.000 € abbezahlt haben.

3. Lege ein Sparkonto an

Um schnell sparen zu können musst du das Geld für alltägliche Ausgaben von dem Geld trennen, das du zurücklegen möchtest. Dazu solltest du ein Sparkonto eröffnen. Auf diese Weise minimierst du das Risiko, zur Deckung deiner täglichen Ausgaben auf deine Ersparnisse zurückzugreifen. Stattdessen wirst du dazu angehalten, dein laufendes Budget nicht zu überschreiten.

4. Automatisiere deine Ersparnisse

Bei einem festen Monatseinkommen solltest du in Erwägung ziehen, deine monatlichen Sparbeträge zu automatisieren. Das bedeutet, dass du einen Dauerauftrag einrichtest, im Rahmen dessen jeden Monat automatisch ein bestimmter Betrag von deinem Giro- auf dein Sparkonto überwiesen wird. Durch die Automatisierung deiner Ersparnisse wird die Versuchung verringert, dieses Sparguthaben für deine täglichen Ausgaben anzuknabbern.

5. Automatisiere die Begleichung deiner Rechnungen

Wenn wir schon beim Thema sind: Es lohnt sich, auch die Begleichung deiner Rechnungen zu automatisieren. Unternehmen erheben häufig Mahngebühren, wenn Kunden ihre Rechnungen nicht rechtzeitig bezahlen. Wenn du deine Rechnungen also vor dem Fälligkeitsdatum bezahlst oder Lastschriften einrichtest, vermeidest du unnötige Kosten.

6. Lege ein Ausgabelimit für Kartenzahlungen fest

Ein toller Tipp gefällig, um schnell Geld zu sparen? Lege eine Obergrenze für Zahlungen mit deiner Kredit- oder Debitkarte fest. Dies hält dich davon ab, zu viel Geld auszugeben, und bringt dich dazu, dir im Voraus Gedanken zu deinen täglichen Ausgaben zu machen. Viele Banken bieten diesen Service an. Bei N26 zum Beispiel kannst du ein tägliches Ausgabelimit festlegen und wählen, ob du dir Abhebungen am Geldautomaten erlauben möchtest – und das alles in Sekundenschnelle, direkt von deiner N26 App aus. 

7. Nutze die Umschlagmethode zur Budgetplanung

Ein weiterer hervorragender Lifehack, um schnell Geld anzusparen, ist die Nutzung von Briefumschlägen zur Budgetplanung nach Dave Ramsey. Dabei hebst du dein gesamtes Monatseinkommen zu Beginn jeden Monats in bar ab (ja, das ganze Geld!) und verteilst es entsprechend deiner Sparziele auf verschiedene Umschläge.

Du hast also verschiedene Umschläge für Fixkosten wie Miete und Nebenkosten und Umschläge für variable Kosten wie für Klamotten, Restaurantbesuche und Lebensmittel. Der Nachteil dabei ist natürlich, dass du Bareinzahlungen machen musst – heutzutage sind digitale Überweisungen natürlich viel einfacher und sicherer.

Das Girokonto, das sich deinem Lifestyle anpasst

Dein Geld, deine Ersparnisse, deine Regeln. Mit N26 Smart kannst du deine Finanzen und Sparziele noch einfacher verwalten – direkt auf deinem Smartphone.
Girokonto eröffnen (neuen Tab)
Smart Hero (ALL EU) Text/Media Intro.

8. Zahle weniger Miete

Weniger Miete zu zahlen, ist eine der schnellsten Möglichkeiten, eine beträchtliche Summe Geld zu sparen. Wenn du noch alleine wohnst, kannst du dir einfach eine Mitbewohnerin oder einen Mitbewohner besorgen. Dadurch halbiert sich deine Miete sofort. Bei zwei Mitbewohnern zahlst du nur ein Drittel der Miete, die du derzeit alleine aufbringen musst.

Wenn du also aktuell 1.300 € für eine Dreizimmerwohnung zahlst, sparst du durch einen Mitbewohner 650 € pro Monat. Bei zwei Mitbewohnern würdest du rund 870 € im Monat einsparen – das sind fast 10.500 € im Jahr!

Wenn du bereits in einer WG wohnst, könntest du in ein kleineres Zimmer umziehen. Die Höhe der Miete richtet sich in der Regel nach der Größe des Zimmers, sodass du hier jeden Monat erhebliche Einsparungen erzielen kannst.

9. Spare an deinen Nebenkosten

Ein weiterer toller Tipp, schnell Geld anzuhäufen, ist die Senkung deiner Nebenkosten. Deine Strom- und Gasrechnung machen einen großen Teil deiner monatlichen Fixkosten aus. Wenn du diese reduzieren kannst, kannst du dir eine Menge Geld in die Tasche stecken:

  • Wechsle deinen Energieversorger. Mit einem günstigeren Tarif kannst du jedes Jahr Hunderte von Euro sparen.

  • Tausche deine Glühbirnen gegen LED-Leuchten aus. Sie sind nicht nur 75–85 % energieeffizienter als herkömmliche Glühbirnen, sie halten auch 15–25 Mal länger!

  • Investiere in einen intelligenten Thermostat. Dadurch wird deine Zentralheizung intelligent eingestellt, wodurch du wahrscheinlich eine Menge Geld sparen kannst.

  • Verhindere Luftundichtigkeiten: Undichte Stellen an Fenster und Türen können deine Stromrechnung in die Höhe treiben, da deine Heizung so auf Hochtouren laufen muss, um den Raum warmzuhalten. Dichte diese Stellen stattdessen mit druckempfindlichen Dichtleisten ab, damit keine warme Luft entweichen kann.

10. Such dir einen Nebenjob

“Schaffe schaffe, Häusle baue“ lautet die Devise. Zur Aufstockung deiner monatlichen Ersparnisse bietet sich ein Nebenjob an. Neben deinem normalen Bürojob könntest du zum Beispiel dir ein paar Aufträge als Freelancer an Land ziehen oder dir einen Job als virtuelle/r Assistent/in oder sogar als Tiersitter/in suchen.

Wenn du das hinbekommst, versuche dein Einkommen durch Nebenverdienste direkt auf dein Sparkonto zu überweisen. Pass jedoch auf, dass du dich nicht übernimmst und am Ende vor einem Burn-out stehst! Deine mentale Gesundheit geht vor und ist wichtiger als deine Sparziele.

11. Kündige ungenutzte Abonnements

Viele Unternehmen verdienen sich mit Abos eine goldene Nase. Das liegt daran, dass die Kündigung eines einmal abgeschlossenen Abos vielen Kunden einfach zu aufwendig ist – auch wenn sie das Abo kaum nutzen.

Dies ist auf den sogenannten Trugschluss der versunkenen Kosten zurückzuführen. Auf einen Abonnementdienst angewandt bedeutet der Trugschluss der versunkenen Kosten, dass es dir schwerfällt ein nur selten genutztes Abo zu kündigen, da du bereits sehr viel Geld dafür bezahlt hast. Wenn man die Kündigung des Abos hingegen hinauszögert, liegt das oft an der Hoffnung, den Dienst irgendwann doch wieder zu nutzen. In der Regel nutzen jedoch die wenigsten von uns unsere Abos vollumfänglich aus. Es ist daher kostengünstiger, sämtliche nicht genutzten Abos auf der Stelle zu kündigen, als darauf zu hoffen, den Dienst irgendwann wieder zu nutzen.

So kannst du schnell Geld für ein Auto ansparen

Um schnell Geld für ein Auto zusammenzusparen, stehen dir mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Die folgenden Spartipps lassen sich aber natürlich auch auf jedes andere Sparziel anwenden!

12. Versuche, Dinge selbst zu reparieren

Eine gute Möglichkeit, Rücklagen zu bilden, besteht darin, kaputte Dinge selbst zu reparieren. Dank YouTube und dem Internet kannst du online herausfinden, wie du so ziemlich alles selbst reparieren kannst. Von undichten Rohren bis hin zum Reißverschluss deiner Jeans – es ist immer billiger, solche Sachen selbst zu reparieren, als jemand anderen dafür zu bezahlen oder die Dinge durch neue zu ersetzen.

13. Denke nach, bevor du dein Geld mit vollen Händen ausgibst

Bevor du eine große Ausgabe tätigst – sei es eine Impulsentscheidung oder nicht – solltest du dir mindestens drei bis vier Tage Zeit nehmen und dir das Ganze gut durch den Kopf gehen lassen. Dies verhindert, dass der impulsive Teil deines Gehirns durch die unverzügliche Ausschüttung von Glückshormonen Oberhand gewinnt und dich zum Kauf verführt.

Wenn du dich auf die Probe stellen willst, ist es eine gute Idee, eine teure Anschaffung erst nach Ablauf von 30 Tagen zu tätigen. Dies ist eine todsichere Methode, Impulskäufe in Schach zu halten. Zudem erhältst du dadurch genug Zeit, herauszufinden, ob es woanders vielleicht ein besseres Angebot gibt.

14. Kauf dein Auto am Ende eines Geschäftsquartals

Wenn du ein echtes Schnäppchen ergattern willst, ist die beste Zeit für den Kauf deines Autos für gewöhnlich Ende März, Juni, September oder Dezember. Und warum? Weil den meisten Autohändlern bestimmte Absatzziele vorgegeben werden, die sie erreichen müssen, um ihre finanziellen Boni zu bekommen. Während diese Verkaufsziele wöchentlich und monatlich festgelegt werden, werden die großen Boni vierteljährlich ausgezahlt. Folglich erhältst du am Ende eines jeden Geschäftsquartals eher ein besseres Angebot für ein Auto, da der Autohändler darauf aus sein wird, sein Absatzziel für das Quartal zu erreichen.

15. Schraube deine Lebensmittelausgaben zurück

Wenn du deine wöchentlichen Lebensmittelausgaben senkst, wirst du erstaunt sein, wie viel Geld du dir im Laufe einiger Monate zusammensparen kannst. Eine der besten Möglichkeiten dafür ist, deine Mahlzeiten im Voraus zu planen. Dadurch kannst du die Kosten dafür genau berechnen, bevor du in den Supermarkt gehst, und verringerst so die Wahrscheinlichkeit, dein Budget zu überschreiten.

Ein weiterer Tipp: Verzichte einmal in der Woche auf Fleisch. Da Fleisch in der Regel teurer ist als Gemüse und pflanzenbasierte Produkte, lohnt es sich, mindestens einen Tag in der Woche auszuwählen, an dem du kein Fleisch isst. Diese kleine wöchentliche Ersparnis läppert sich mit der Zeit.

Darüber hinaus solltest du zu Produkten greifen, die in den unteren Regalen liegen. Supermärkte platzieren ihre teuersten Produkte oftmals in Augenhöhe, was dich dazu verleiten soll, mehr Geld auszugeben. Die günstigeren Produkte liegen in der Regel ganz unten im Regal und werden oft übersehen.

16. Bestimme einen Tag im Monat, an dem du gar kein Geld ausgibst

Damit sparen zur Gewohnheit wird, kannst du einen Tag im Monat bestimmen, an dem du abgesehen von deinen Fixkosten überhaupt kein Geld ausgibst. So könntest du beispielsweise all deine Mahlzeiten aus den Zutaten zubereiten, die du bereits zu Hause hast, dich im Park oder zu Hause mit Freunden treffen oder einen gemütlichen Abend mit einem guten Buch oder ganz entspannt vor dem Fernseher verbringen. Wenn du dich erst einmal daran gewöhnt hast, kannst du das Ganze auf zwei Tage im Monat ausweiten – oder gar auf einen Tag in der Woche, um als echter Sparfuchs deinen monatlichen Sparbetrag zu maximieren.

17. Verkaufe Dinge, die du nicht mehr brauchst

Willst du schnell Geld für deinen Urlaub zusammensparen, lohnt es sich, dir deine nicht mehr genutzten Besitztümer vorzuknöpfen und auf einem Online-Marktplatz wie eBay zu verkaufen. So kannst du nicht nur dein Zuhause entrümpeln, sondern auch eine schöne Stange zusätzliches Geld in deine Urlaubskasse spülen!

Sparen? Spaces!

Mit diesen Unterkonten wird sparen zum Kinderspiel! Erstelle Spaces direkt in der N26 App.
Hol dir Spaces (Unterkonten) (neuen Tab)
Verschiedene N26 Spaces, um Geld zu sparen.

Dein Geld bei N26

Mit unserem Online-Girokonto kannst du dir nicht nur selbst tägliche Ausgabelimits setzen, sondern erhältst auch direkt nach jeder Transaktion eine Push-Nachricht. Dadurch ist es einfacher, deine Sparziele zu verfolgen. Die Anmeldung für ein N26 Girokonto erfordert keinen Papierkram, erfolgt zu 100 % online und dauert nur wenige Minuten. Vergleiche jetzt die verschiedenen Girokonten von N26 und erhalte sofortigen Zugang zu unseren Budgetplanungs- und Spartools, wie unserem Statistik-Feature.

Von N26

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
Grünes Sparschweinchen Icon.

Sparen kann ganz einfach sein. Mit unseren Spartipps kannst du schon heute mit dem Sparen anfangen!

Tortendiagramm.

Viel zu komplizierte Finanztools nerven dich? Dann probiere die einfache 50-30-20-Regel aus, um dein Geld zu verwalten und deine Ziele zu erreichen.

Frau trägt eine Maske Früchte in einem Supermarkt zu kaufen.

Mit einem festen Lebensmittelbudget kannst du jedes Jahr mehrere Hundert Euro sparen! Lies weiter um zu erfahren, wie das geht.