Zwei Personen, die draußen an Laptops arbeiten.

Die fünf besten Visa für digitale Nomaden im Jahr 2022

Möchtest du auf einer Insel leben und arbeiten? Einige Länder bieten für digitale Nomaden Visa mit tollen Vorteilen an. Hier sind einige der attraktivsten Visa für digitale Nomaden im Jahr 2022.

Lesezeit: 5 Min.

Unsere Art zu arbeiten hat sich in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert. Zunächst sahen wir einen deutlichen Anstieg bei internetbasierten, auf Technologie konzentrierten Beschäftigungen. Dann führte die Pandemie zu weniger Abhängigkeit von Büroräumen, wodurch sich die Vereinbarkeit von Arbeits- und Privatleben verbessert hat. All das hat zum Aufstieg des digitalen Nomaden geführt: jemand, der ortsunabhängig von überall in der Welt aus arbeitet – und dafür nur eine gute WiFi-Verbindung braucht. 

Diese flexiblere Art zu arbeiten ist nicht jedermanns Sache, aber wenn dich die Idee, von überall aus auf der Welt zu arbeiten, anspricht, bist du nicht allein. Bevor du jedoch deine Koffer packst – wusstest du, dass einige Länder Arbeitsvisa mit tollen Vorteilen anbieten, die sich speziell an digitale Nomaden richten? Hier siehst du einige der besten Möglichkeiten für digitale Nomaden, 2022 in der Ferne zu leben und von dort aus zu arbeiten.

Warum du ein Visum für digitale Nomaden brauchst

Viele angehende digitale Nomaden wissen nicht, dass die Arbeit aus der Ferne mit einem Touristenvisum aus Steuergründen technisch gesehen illegal ist. Wenn du in einem Land lebst und arbeitest, jedoch in einem anderen Land Steuern zahlst, kann die Situation schnell kompliziert werden. Einer der besten Wege, Steuerprobleme zu vermeiden, ist, in einem Land zu arbeiten, das ein Visum für digitale Nomaden anbietet. 

Die besten Visa für digitale Nomaden 2022

Viele Visa für digitale Nomaden machen die Sache einfach. Sie erlauben dir, weiter in deinem Heimatland Steuern zu zahlen, ohne eine zusätzliche Steuer in dem Land zu zahlen, in dem du arbeitest. Um dich für ein Visum für digitale Nomaden zu bewerben, musst du jedoch üblicherweise eine Krankenversicherung vorweisen können und eine Mindesteinkommensanforderung erfüllen. Diese Anforderungen sind von Land zu Land unterschiedlich, genauso wie die Bearbeitungsgebühren für das Visum. Hier siehst du einige der attraktivsten Pakete für diejenigen, die das Leben eines digitalen Nomaden führen wollen. 

Welcome Stamp Visa von Barbados

Zu einem der ersten Länder, die im Juni 2020 ein Visum für digitale Nomaden eingeführt haben, gehört Barbados mit seinem „Welcome Stamp“ Visum. Dieses erlaubt digitalen Nomaden, bis zu zwölf Monate auf der karibischen Insel zu leben, ohne dort Einkommenssteuer zu zahlen. Die Mindesteinkommensanforderung, um sich für das Visum bewerben zu können, liegt bei 50.000 EUR pro Jahr, die Bewerbungsgebühr beträgt für eine Einzelperson 2.000 EUR und für ein „Familienpaket“ 3.000 EUR. Auch wenn du keine Einkommenssteuer auf Barbados zahlen musst, so fällt dennoch für alle Produkte oder Dienstleistungen, die du auf der Insel kaufst, eine Mehrwertsteuer von 17,5 % an. 

Wenn du nicht am Strand arbeitest, bietet dir die Insel mehrere Coworking- und Büromöglichkeiten an und verfügt über eine recht stabile Glasfaserinternetabdeckung. Solltest du nach den zwölf Monaten in diesem kleinen Paradies bleiben wollen, besteht oft die Möglichkeit, das Visum zu verlängern!

Die Nomad Residence Permit von Malta

Ähnlich wie beim Welcome Stamp von Barbados kannst du mit der „Nomad Residence Permit“ von Malta zwölf Monate auf der Insel leben und arbeiten, ohne dort Einkommenssteuer zahlen zu müssen. Malta verfügt über eine gute Internetverbindung und 5G-Services auf der gesamten Insel. Um dich für eine Nomad Residence Permit zu bewerben, musst du im Monat 2.700 EUR brutto verdienen (32.400 EUR brutto jährlich) und eine Verwaltungsgebühr für das Visum in Höhe von 300 EUR zahlen.

Malta ist eine wunderschöne, englischsprachige Insel im Mittelmeer zwischen Europa und Afrika. Dies macht sie zu einem tollen Ausgangspunkt, von dem aus du beide Kontinente auskundschaften kannst. Nicht-Europäer dürfen mit der Nomad Residence Permit für bis zu 90 von 180 Tagen das gesamte Schengengebiet bereisen und sich dort aufhalten.

Visum für digitale Nomaden von Kroatien

Seit Januar 2021 bietet Kroatien für digitale Nomaden eine befristete Aufenthaltserlaubnis an, mit der sie bis zu zwölf Monate in dem Land leben und arbeiten können, ohne dort Einkommenssteuer zahlen zu müssen. Sobald diese zwölf Monate vorbei sind, musst du das Land mindestens 90 Tage verlassen, bevor du dich erneut um ein Visum bewerben kannst, wenn du länger dort bleiben möchtest. 

Im Vergleich zu vielen anderen Visa für digitale Nomaden ist die Mindesteinkommensanforderung in Kroatien mit 2.232 EUR brutto pro Monat und 26.790 EUR jährlich niedriger. Möchte dich jedoch ein Familienmitglied oder Partner begleiten, steigt der Betrag um 10 %. Du kannst dein Visum entweder in Kroatien, online oder bei einer kroatischen Botschaft beantragen.

„Work From Bermuda“-Visum von Bermuda

Im Gegensatz zu den anderen Visa für digitale Nomaden auf dieser Liste gibt es für das „Work From Bermuda“-Visum keine Mindesteinkommensanforderung und es steht auch Studenten zur Verfügung. Du musst allerdings eine Antragsgebühr in Höhe von 263 EUR für das Visum zahlen und eine beständige Einkommensquelle belegen, damit dein Visum genehmigt wird. Das „Work from Bermuda“-Visum ermöglicht dir, in Bermuda zu leben, zu studieren und zu arbeiten, ohne Einkommenssteuer zahlen zu müssen (du musst jedoch weiter Steuern in deinem Heimatland zahlen). 

Bermuda besteht aus über 181 Inseln, die Amtssprache ist Englisch, Winter und Sommer sind subtropisch mild – aber es ist auch das teuerste Land der Welt, teurer als die Schweiz! Da Bermuda die meisten seiner Rohstoffe aus den USA einführt, sind die Einfuhrabgaben hoch, was dazu führt, dass die Lebenskosten in diesem wunderschönen Archipel astronomisch sind.

Remote Work Visa von Costa Rica

Seit Juli 2022 bietet Costa Rica all denjenigen Visa für digitale Nomaden an, die ortsunabhängig von einem Paradies mit Regenwäldern und Stränden aus arbeiten möchten. Mit dem Remote Work Visa von Costa Rica kannst du bis zu zwölf Monate in Costa Rica leben und arbeiten, ohne Einkommenssteuer zahlen zu müssen. 

Dieses Visum ermöglicht dir, ein Konto zu eröffnen und mit deinem Führerschein zu fahren. Die Mindesteinkommensanforderungen liegen bei 3.000 EUR pro Monat und solltest du zusammen mit einem Familienmitglied nach Costa Rica gehen, müsst ihr zusammen 5.000 EUR pro Monat verdienen. Zudem musst du für den kompletten Aufenthaltszeitraum den Nachweis einer Krankenversicherung erbringen.


Dein Leben als digitaler Nomade mit N26

Du suchst nach einer einfachen Möglichkeit, überall auf der Welt Geld abzuheben? Als You- oder Metal-Kunde von N26 kannst du an allen Geldautomaten der Welt kostenlos Geld abheben. Zudem bist du mit einem umfassenden Reiseversicherungspaket geschützt, das alles von Gepäckverlust, Flugverspätungen, Stornierungen im Zusammenhang mit der Pandemie usw. abdeckt. Finde noch heute den perfekten Plan für dich.

Beiträge, die dem folgenden Thema entsprechen

Von N26

Die mobile Bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
Weiss und rot gestreifte Sonnenschirme am Strand.

5 sonnige Winterziele, die du in weniger als fünf Stunden erreichen kannst

Ein Winterurlaub in der Sonne klingt verlockend, doch wo ist es im Winter warm? Hier haben wir 5 nahegelegene Winterziele in Europa, die du in Erwägung ziehen kannst.

Strand, an dem 2 Frauen und ein Mann entspannt spazieren.

Auslandskrankenversicherung: Dein Leitfaden

Der nächste Urlaub steht an? Dann ist es jetzt an der Zeit, über einen Versicherungsschutz nachzudenken! Hier erfährst du, was dir eine Auslandskrankenversicherung bietet und wann du sie brauchst.

Sechs Urlaubsunterkünfte für jedes Budget

Entdecke verschiedene Urlaubsunterkünfte und entscheide dich so für die beste Option für dein Budget. Von Hotels bis zu Couchsurfing.