Pressemitteilungen

Zurück zu Pressemitteilungen

COVID-19: N26 führt digitale Karten-Versionen ein

  • Um Menschen zu helfen, die gerade zu Hause isoliert sind oder in Gebieten mit Lieferbeschränkungen leben, hat N26 ein neues Feature eingeführt: Kunden müssen zukünftig nicht mehr auf die Lieferung ihrer physischen Bankkarte warten.
  • Mit der neuen Funktion können N26 Kunden mit einer digitalen Version ihrer Karte sofort nach Kontoeröffnung über Apple oder Google Wallet online und offline bezahlen.

Berlin – Die globale digitale Bank N26 führt heute ein neues Feature ein: Kunden können direkt nach Kontoeröffnung eine digitale Version ihrer Bankkarte zu Apple oder Google Wallet hinzufügen. Sie können dadurch ihr Bankkonto sofort verwenden und müssen nicht auf die Zustellung der physischen Karte warten. Das Feature ist ab sofort für alle N26 Kunden in Europa verfügbar.

Press Image - Instant Issuing Release - (DE)

N26 hat die Entwicklung der neuen Funktion in den vergangenen Wochen beschleunigt, um Kunden während der COVID-19-Krise zu unterstützen. Nach der ersten Einzahlung können Kunden ihre Karte sofort aktivieren und noch am gleichen Tag über Apple oder Google Wallet nutzen. Das Zahlungslimit liegt bei 200 € pro Tag.

„In den ersten Wochen der COVID-19-Krise ist die Nachfrage nach mobilen Bezahlmöglichkeiten enorm gestiegen. Wir haben daher intensiv an einem entsprechenden Feature gearbeitet, um unseren Kunden zu ermöglichen, ihr Bankkonto sofort bequem und flexibel zu nutzen”,sagt Georgina Smallwood, Chief Product Officer bei N26.

Wenn Kunden ihre Bankkarte verlieren oder sie ihnen gestohlen wird, bietet die neue Funktion ebenfalls schnelle Hilfe. Zahlungen sind dann weiterhin per digitaler Karte in Apple oder Google Wallet möglich. Dafür müssen Kunden in der N26 App einfach ihre existierende Karte sperren und eine Ersatzkarte bestellen – stressfrei und nur mit wenigen Klicks.

Digitale Wallets sind sicher, einfach und bieten beim Bezahlen die höchste Flexibilität. Nur das Abheben von Bargeld an Geldautomaten oder mit CASH26 (in einem der 14.500 Partnergeschäften in Europa), ist erst nach Erhalt der physischen Karte möglich.

Die neue Funktion ist für alle N26 Kunden verfügbar, die entweder auf die Zustellung ihrer Karte warten, eine Ersatzkarte bestellt haben oder die ein Upgrade auf ein Premiumkonto vollzogen haben. Nach der Aktivierung kann die digitale Karte im Mobile Wallet 30 Tage lang genutzt werden.

Dieses Feature ist eines von vielen Produkten, mit denen N26 Kunden all ihre Bankgeschäfte komfortabel von zu Hause aus erledigen können. Zusätzlich bietet N26 an, per MoneyBeam einfach und in Echtzeit Geld an Familie und Freunde zu überweisen. Mit Spaces kann man zudem Gemeinschaftskonten für gemeinsame Ausgaben oder als Notfallreserve erstellen, ohne dass man dafür das Haus verlassen muss.

Weitere Informationen dazu in unserem Blog.

N26 Pressekontakt presse@n26.com


Über N26

N26 ist die erste Bank, die du lieben wirst. Sie bietet ein mobiles Bankkonto ohne versteckte Gebühren an. Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal gründeten N26 im Jahr 2013 und starteten ihr Produkt 2015 in Deutschland und Österreich. N26 hat über 5 Millionen Kunden in 25 Ländern. Bei N26 arbeiten derzeit über 1.500 Mitarbeiter in Berlin, Barcelona, Wien, São Paulo und New York. Mit der europäischen Banklizenz, einer Technologie, die Maßstäbe setzt und ohne teures Filialnetz verändert N26 das Banking des 21. Jahrhunderts maßgeblich und ist für Android, iOS und über die Webanwendung verfügbar. Bis heute hat N26 fast 800 Millionen Dollar von renommierten Investoren eingesammelt, darunter Insight Venture Partners, GIC, Tencent, Allianz X, Peter Thiels Valar Ventures, Li Ka-Shings Horizons Ventures, Earlybird Venture Capital, Greyhound Capital, Battery Ventures, sowie Mitglieder des Zalando Vorstands und Redalpine Ventures. Derzeit ist N26 in folgenden Ländern aktiv: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowenien, der Slowakei, Spanien und den USA, wo sie über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft N26 Inc. mit Sitz in New York tätig ist. Bankdienstleistungen in den USA werden von N26 Inc. in Zusammenarbeit mit der Axos® Bank, Member FDIC, angeboten.