Zurück zu Pressemitteilungen

N26 erreicht 7 Millionen Kunden und baut das Team um 200 Mitarbeiter aus

  • N26 steigert die Kundenzahl auf über 7 Millionen und festigt damit ihre Position als führende digitale Bank Europas.
  • N26 wird in diesem Jahr trotz Pandemie 200 neue Mitarbeiter im Produkt- und Tech-Bereich einstellen, um Produktinnovationen voranzutreiben.
  • Das Transaktionsvolumen steigt überproportional auf monatlich über 5,5 Milliarden Euro.

7 mill image press release

Berlin - Die Digital-Bank N26 gibt heute bekannt, dass sie die Sieben-Millionen-Kunden-Marke überschritten hat. Das Transaktionsvolumen ist 2020 sogar überproportional auf monatlich über 5,5 Milliarden Euro gestiegen. Damit setzt die mobile Bank ihren Wachstumskurs konsequent fort.

Georg Hauer, General Manager DACH & Nordeuropa bei N26, erklärt: „In der Corona-Pandemie haben Millionen von Menschen digitales Banking kennengelernt – und wir sind in diesem Bereich der europäische Marktführer.

Um Kunden das Management der eigenen Finanzen so einfach wie möglich zu machen, investiert N26 permanent in die Weiterentwicklung seiner mobilen App. Alle drei Wochen wird ein neues App-Update mit vielen neuen Features veröffentlicht. So werden in den nächsten Monaten unter anderem die Spaces (Unterkonten) mit eigenen IBAN erweitert, digitale Karten eingeführt und das Statistik-Feature ausgebaut.

Zusätzlich startet N26 dieses Jahr einen Marktplatz für Finanzprodukte – denkbar sind Sparprodukte, Kredite, Trading, Kryptowährungen. Viele Kunden tun sich schwer einzuschätzen, welche Finanz-Start-ups vertrauenswürdig sind und welche nicht. N26 Kunden werden in der gewohnten N26 App-Umgebung ganz einfach mit einem Klick auf die ausgewählten Partnerangebote zugreifen können.

Darüber hinaus hat N26 sein Angebot für Premiumkunden deutlich ausgebaut. Zum Beispiel mit einem neuen Kontomodell für tägliches Banking, mit kostenlosen Unterkonten, Gemeinschaftskonten, virtuellen Karten, automatisiertem Sparen und vielen Features, die das digitale Leben erleichtern.

Unser Kundenservice spielt dabei eine wichtige Rolle. Hunderte Kundenservicemitarbeiter betreuen N26 Kunden persönlich mit den neuesten digitalen Tools an 7 Tagen die Woche, von 7 bis 23 Uhr. Alleine in 2020 haben die N26-Kundenservice-Mitarbeiter über 11.000 Stunden mit Schulungen verbracht. Die durchschnittliche Beantwortungszeit von Kundenanfragen lag bei rund 30 Sekunden.

Außerdem wird N26 sein Produkt- und Technologieteam um 200 Mitarbeiter erheblich erweitern. „Die Pandemie ist für uns eine hervorragende Zeit um neue Mitarbeiter aus der ganzen Welt anzuziehen”, sagt Georg Hauer, der unter anderem den N26 Technologiestandort in Wien leitet.

Valentin Stalf, Mitbegründer und CEO von N26, sagt: „Digitalisierung und Innovation sind die entscheidenden Faktoren für den zukünftigen Erfolg Europas. Wir sind daher stolz darauf, als eines der führenden europäischen Technologieunternehmen diese Entwicklung mit voranzutreiben.”

Außerdem hatte N26 diese Woche die Ernennung von Dr. Jan Kemper als Chief Financial Officer bekanntgegeben. Damit verstärkt N26 sein Managementteam mit einem profilierten Top-Manager, nachdem bereits in den vergangenen Monaten eine Reihe prominenter Neuzugänge im Management vermeldet wurden. Jan Kemper verfügt über jahrzehntelange Erfahrung als CFO und gilt als Experte, Unternehmen unterschiedlicher Größe und Wachstumsphase zu skalieren, ebenso wie für Börsengänge und Akquisitionen.


Über N26

N26 ist die erste Bank, die du lieben wirst. Sie bietet ein mobiles Bankkonto ohne versteckte Gebühren an. Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal gründeten N26 im Jahr 2013 und starteten ihr Produkt 2015 in Deutschland und Österreich. N26 hat über 7 Millionen Kunden in 25 Ländern. Bei N26 arbeiten derzeit mehr als 1.500 Mitarbeiter in Berlin, Barcelona, ​​Madrid, Mailand, Paris, Wien, New York und São Paulo. Mit der europäischen Banklizenz, einer Technologie die Maßstäbe setzt und ohne teures Filialnetz, verändert N26 das Banking des 21. Jahrhunderts maßgeblich und ist für Android, iOS und über die Webanwendung verfügbar. Bis heute hat ​N26 fast 800 Millionen Euro von renommierten Investoren eingesammelt, darunter Insight Venture Partners, GIC, Tencent, Allianz X, Peter Thiels Valar Ventures, Li Ka-Shings Horizons Ventures, Earlybird Venture Capital, Greyhound Capital, Battery Ventures, sowie Mitglieder des Zalando Vorstands und Redalpine Ventures. ​Derzeit ist N26 in folgenden Ländern aktiv: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowenien, der Slowakei, Spanien und den USA, wo sie über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft N26 Inc. mit Sitz in New York tätig ist. Bankdienstleistungen in den USA werden von N26 Inc. in Zusammenarbeit mit der Axos® Bank, Member FDIC, angeboten.

Website: n26.com | Twitter: @n26 | Facebook: facebook.com/n26 | YouTube: youtube.com/n26bank

N26 Presse Kontakt press@n26.com