Zurück zu Pressemitteilungen

N26 ernennt Silicon Valley Entrepreneur Gilles BianRosa zum Chief Product Officer

Berlin – Die mobile Bank N26 hat heute die Ernennung von Gilles BianRosa als neuen Chief Product Officer bekannt gegeben. In dieser Rolle wird Gilles alle Produkt-Teams in Berlin, Barcelona, Wien und New York leiten. Dabei verantwortet er die Entwicklung, Steuerung und Umsetzung der globalen Produktstrategie von N26. Gilles wird damit die für 2021 formulierten Ziele, das Produkt-Team und damit die Innovationsführerschaft von N26 im digitalen Banking stark auszubauen, maßgeblich verantworten.

Gilles verfügt über jahrzehntelange Management-Erfahrung und hat als Produktchef in einigen der weltweit bekanntesten Technologieunternehmen gearbeitet – zuletzt bei SoundCloud. Davor war er als Chief Product Officer bei Samsung Electronics unter anderem für die Samsung Smart-TVs zuständig. Als neuer CPO erweitert Gilles das erfahrene Managementteam von N26, das in den vergangenen Monaten mit internationalen Top-ManagerInnen gezielt ausgebaut wurde.

Valentin Stalf, Co-Founder und CEO von N26: „Gilles hat eine Reihe von Innovationen vorangetrieben, die viele Millionen Menschen weltweit begeistern und unterhalten. N26 hat Banking in den vergangenen Jahren von Grund auf verbessert. Mit der langjährigen Erfahrung von Gilles, werden wir unsere Produkte noch stärker an den persönlichen Lifestyle unserer Kunden anpassen.

Als Unternehmer mit Leib und Seele war Gilles außerdem Co-Founder und CEO von zwei erfolgreichen Startups im Silicon Valley: FanTV, eine preisgekrönte Streaming-App, mittlerweile Tochterfirma von Tivo, sowie Vuze, die größte Open-Source-BitTorrent-App.

Gilles BianRosa, Chief Product Officer bei N26: „Nach fast zwei Jahrzehnten im Silicon Valley freue ich mich sehr, Teil eines der weltweit dynamischsten Teams im Fintech-Bereich zu werden. Mit meiner umfangreichen Erfahrung in der Entwicklung von Consumer-Produkten werde ich N26 dabei unterstützen, die individuellen Kundenbeziehungen noch weiter zu stärken. N26 hat es geschafft, die Art und Weise, wie wir Bankgeschäfte tätigen, radikal zu verändern. Ich bin davon überzeugt, dass N26 erst ganz am Anfang steht und wir zukünftig noch viele weitere Aspekte des Alltags unserer Kunden verbessern können.

Gilles BianRosa wird seine neue Rolle im 2. Quartal in Berlin antreten.


Über N26

N26 ist die erste Bank, die du lieben wirst. Sie bietet ein mobiles Bankkonto ohne versteckte Gebühren an. Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal gründeten N26 im Jahr 2013 und starteten ihr Produkt 2015 in Deutschland und Österreich. N26 hat über 7 Millionen Kunden in 25 Ländern. Bei N26 arbeiten derzeit mehr als 1.500 Mitarbeiter in Berlin, Barcelona, ​​Madrid, Mailand, Paris, Wien, New York und São Paulo. Mit der europäischen Banklizenz, einer Technologie die Maßstäbe setzt und ohne teures Filialnetz, verändert N26 das Banking des 21. Jahrhunderts maßgeblich und ist für Android, iOS und über die Webanwendung verfügbar. Bis heute hat ​N26 fast 800 Millionen Euro von renommierten Investoren eingesammelt, darunter Insight Venture Partners, GIC, Tencent, Allianz X, Peter Thiels Valar Ventures, Li Ka-Shings Horizons Ventures, Earlybird Venture Capital, Greyhound Capital, Battery Ventures, sowie Mitglieder des Zalando Vorstands und Redalpine Ventures. ​Derzeit ist N26 in folgenden Ländern aktiv: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowenien, der Slowakei, Spanien und den USA, wo sie über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft N26 Inc. mit Sitz in New York tätig ist. Bankdienstleistungen in den USA werden von N26 Inc. in Zusammenarbeit mit der Axos® Bank, Member FDIC, angeboten.

Website: n26.com | Twitter: @n26 | Facebook: facebook.com/n26 | YouTube: youtube.com/n26bank

N26 Presse Kontakt press@n26.com