Abbildung eines offenen Laptops mit einem Sperrsymbol und einem starken Passwort.

Sicheres Passwort: So erstellst du eine sichere Kombination

Du fragst dich, was sichere Passwörter ausmacht und wie du dich vor Cyberkriminalität schützen kannst? Mit unseren Tipps kannst du für jeden Account ein Passwort erstellen, das wirklich sicher ist.

Lesezeit: 4 Min.

Ein Passwort ist eine Abfolge von Zeichen (Zahlen, Buchstaben oder Sonderzeichen), mit der du dich beim Zugriff auf eine App oder eine Webseite legitimierst. Weil du wahrscheinlich wie viele von uns nicht dauernd ein neues Passwort erstellen willst, nutzt du möglicherweise oft dasselbe Passwort für verschiedene Dienste. Bei der Vielzahl an Webseiten und Apps ist das auch verständlich.

Die Sicherheitsexperten von N26 sagen jedoch:

Passwörter sind wie Hausschlüssel. Sie müssen einzigartig sein, damit sie niemand erraten und beispielsweise auf dein E-Mail-Postfach, deinen Spotify-Account oder dein Bankkonto zugreifen kann.

Aber wie kannst du ein sicheres Passwort erstellen und es dir merken? In diesem Artikel geben wir dir einige Tipps, wie du ein neues Passwort erstellen kannst, das sicher und leicht zu merken ist.

Warum sind sichere Passwörter so wichtig?

Cyberkriminalität ist heutzutage ein ernstzunehmendes Problem. Privatpersonen können davon genauso betroffen sein wie Großkonzerne. Hacker versuchen dabei in der Regel nicht, gezielt einzelne Passwörter zu knacken, um an deine persönlichen Daten  zu gelangen. Sie starten sogenannte Wörterbuchangriffe. Dabei werden Tausende oder sogar Hunderttausende von Nutzern gleichzeitig ins Visier genommen. Mit diesen ausgeklügelten automatisierten Systemen versuchen die Hacker, Nutzer-IDs zu ermitteln, indem sie zahllose Kombinationen von häufig verwendeten E-Mail-Adressen und Passwörtern ausprobieren.

Bei einfachen Passwörtern ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass sie in einem Passwort-Wörterbuch gefunden werden. Je nach Plattform kann dies schon ausreichen, damit jemand anderes deine Identität annehmen und auf deine vertraulichen Daten zugreifen kann. Ob deine E-Mail-Adresse möglicherweise von einem Datenleck betroffen sein könnte, kannst du auf dieser Webseite prüfen.

Worauf du achten solltest, wenn du ein neues Passwort erstellen willst

Wenn du ein neues Passwort erstellen willst, fragst du dich wahrscheinlich, was sicher ist und was nicht. Viele Anbieter stellen zwar mittlerweile eigene strenge Regeln auf, um Nutzer zur Wahl eines sicheren Passworts zu bewegen. Darüber hinaus gibt es jedoch noch ein paar weitere Aspekte, die du beachten solltest:

  • Vermeide Wiederholungen oder aufeinanderfolgende Zahlen. Wenn dein Passwort aus sich wiederholenden Elementen oder Zahlenreihen besteht, ist es mithilfe von Hacker-Algorithmen leichter zu entschlüsseln.
  • Verwende keine Wörter oder Zahlen, die einen Bezug zu deiner Person haben – beispielsweise deine Adresse, dein Geburtsdatum oder dein Geburtsort. Cyberkriminelle können diese Informationen leicht herausfinden und sie in verschiedenen Kombinationen testen, um dein Passwort zu erraten.
  • Vermeide Buchstabenfolgen, die auf der Tastatur ein bestimmtes Muster ergeben. Hacker wissen, dass viele Menschen zu diesem Hilfsmittel greifen.

Mithilfe dieser Tipps und Tricks kannst du ein sicheres Passwort erstellen:

  • Wähle 4 beliebige Wörter und Zahlen oder Sonderzeichen. Um die Sicherheit deiner Passwörter zu erhöhen, kannst du eine sogenannte Passphrase erstellen, die beispielsweise aus 4 ganzen Wörtern und anderen Zeichen besteht.
  • Verwende einzigartige, sichere Passwörter für alle deine Nutzerkonten. Falls Hacker eines deiner Passwörter erraten, versuchen sie damit gleich mehrere Accounts auf einmal zu knacken. Mit individuellen Passwörtern stoppst du sie!
  • Mach es dir zur Gewohnheit, regelmäßig neue Passwörter zu erstellen. So machst du es Hackern schwer, deine Daten zu stehlen. Wenn du Sorge hast, dass deine E-Mail-Adresse oder ein anderer Account gehackt wurde, solltest du sofort ein neues Passwort erstellen. Falls es sich dabei um dein Bankkonto handelt, solltest du sofort deine Karte sperren und den Kundenservice kontaktieren. 

Als Faustregel gilt: Je länger das Passwort und je zufälliger die darin enthaltenen Wörter, Sonderzeichen und Zahlen, desto sicherer ist es. Beispiele für starke Passwörter findest du auch in unserem YouTube Video.

Wie du ein starkes Passwort erstellen und es dir trotzdem merken kannst

Wie sinnvoll sind Passwort-Manager und Passwort-Generatoren?

Passwort-Generator

Es gibt zahlreiche Passwort-Generatoren im Internet, die zufällige Kombinationen von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ausspucken. Diese Passwörter mögen zwar sicher sein, es ist jedoch meist unmöglich, sie sich zu merken.

Passwort-Manager

Passwortmanager sind sehr praktisch, da du dir nur ein einziges Passwort merken musst. Darüber erhältst du dann Zugriff auf alle anderen Passwörter, die dort verschlüsselt hinterlegt sind. Nur du selbst kennst das Passwort für den Zugriff auf den Passwort-Manager. Wenn du dafür ein ausreichend sicheres Passwort wählst, sind alle deine anderen Passwörter geschützt, ohne dass du dir auch nur eines davon merken musst.

Außerdem bieten Passwortmanager meist einen integrierten Passwort-Generator, der eine sichere Zeichenkombination vorschlägt, sobald du ein neues Passwort erstellen musst. Verwendest du das vorgeschlagene Passwort, wird es automatisch im Manager gespeichert.


Deine Sicherheit bei N26 

Ob du nun einen Passwort-Manager nutzt oder ein ausgezeichnetes Gedächtnis hast – mit unseren Tipps für ein sicheres Passwort machst du es Hackern schwer. Lies dazu auch unsere Sicherheitstipps für Online-Banking!

Was ist Cyberkriminalität?

Bei Cyberkriminalität handelt es sich um Diebstahl und Missbrauch von sensiblen Daten, die online hinterlegt sind. Cyberkriminelle nutzen verschiedene Methoden, um zum Beispiel Passwörter für E-Mail-Adressen, Onlineshops oder Bankkonten zu erraten. Haben sie einmal Zugriff auf ein Passwort, können die Hacker auf sensible Daten wie Kreditkartennummern zugreifen und diese für ihre Zwecke missbrauchen.

Wie sicher ist mein Passwort?

Wie sicher dein Passwort ist, hängt davon ab, ob es leicht zu erraten ist. Cyberkriminelle können Informationen wie deinen Wohnort oder dein Geburtsdatum schnell herausfinden. Wenn dein Passwort also zum Beispiel Berlin1996 lautet, weil du 1996 geboren wurdest und in Berlin lebst, machst du es Hackern ziemlich einfach. Ein sicheres Passwort sollte keine Informationen enthalten, die mit dir in Verbindung gebracht werden können.

Wie kann ich ein neues Passwort erstellen, das sicher und einfach zu merken ist?

Nutze eine Kombination aus 4 zufälligen Wörtern, Zahlen und Sonderzeichen. Achte dabei darauf, keine einfach zu erratenden Zahlenkombinationen oder persönliche Angaben zu nutzen. Du kannst auch Passphrasen nutzen, die aus 4 beliebigen Wörtern und weiteren Zeichen bestehen.

Sind Passwort-Generatoren eine gute Lösung?

Passwort-Generatoren sind wirklich stark darin, sichere Passwörter zu erstellen. Allerdings sind diese Kombinationen extrem schwer zu merken, da sie aus vielen einzelnen Zeichen, Buchstaben und Zahlen bestehen. Gerade für Accounts, die du häufig nutzt, sind mit einem Passwort-Generator erstellte Passwörter also eher unpraktisch.

Wie sicher sind Passwort-Manager im Test?

Passwort-Manager sind praktische Tools, für die du dir nur ein einziges Passwort merken musst, um auf alle anderen zuzugreifen. Passwort-Manager sind verschlüsselt und speichern Informationen meist auf verschiedenen Servern, um sie vor Cyberangriffen zu schützen. Für zusätzliche Sicherheit sollte dein Masterpasswort schwer zu erraten sein.

Von N26

Die mobile Bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten
Tippen auf einem Laptop.

Was ist Social Engineering? So kannst du dich und dein Konto davor schützen

Ein verbreiteter Trick, den Betrüger häufig verwenden, um Zugriff auf deine persönlichen Daten zu bekommen.

Frau mit einem Laptop.

Sicherheitsrichtlinien fürs Online-Banking

Der N26 Ratgeber für sicheres Online-Banking

Mann mit einem Smartpone.

Phishing E-Mails, SMS und Co.: So kommuniziert N26

Für uns bei N26 hat deine Sicherheit oberste Priorität. Deshalb möchten wir dir nützliche Tipps an die Hand geben, damit du dich vor Betrugsversuchen – allen voran Phishing – schützen kannst.