Check markAn icon of check mark insiside a sublime circleSimple check markAn icon of check markApp iconAn icon of of a smartphone, representing a phone applicationRight arrowAn icon of right pointing arrowDown arrowAn icon of downwards pointing arrowQuestion markAn icon of question mark inside a circleChevron DownDown pointing arrowChevron RightRight pointing arrowFlip iconIcons represeting a flipping or switching action

Liberté, Egalité, IBANité

geposted von N26 • Banking • März 29, 2016

Die Einlagen jedes NUMBER26 Kontos werden von der Wirecard Bank aus Aschheim in Bayern verwaltet. Das heißt auch, dass du eine deutsche International Bank Account Number (IBAN) bekommst, die mit DE startet.

Durch unser Wachstum in Europa lernen wir viel von unseren Kunden in anderen Ländern. Eine gelegentlich auftretende Fragestellung – besonders der Kunden aus Österreich – betrifft Händler, die sich geweigert haben, eine deutsche IBAN für eine Zahlung zu akzeptieren.

Wir sind uns sicher, dass keiner der Händler oder Arbeitgeber, die eine deutsche IBAN zurückweisen, das mit böser Absicht tut. Sie wissen es bloß nicht besser. Denn in der Tat verstoßen sie mit diesem Verhalten gegen Europäisches Recht. Jede IBAN ist gleich – egal ob sie mit DE, FR, ES oder IT beginnt. Die sogenannte IBAN Diskriminierung ist verboten.

Händler in der SEPA Region sind verpflichtet, jede SEPA-Land IBAN zu akzeptieren. Genauso sind Arbeitgeber in der SEPA Region dazu verpflichtet, sie für Gehaltszahlungen zu akzeptieren. Wenn ein Händler sich weigert, können Konsumenten in Österreich sich an die FMA wenden.

Wer sich generell an dem DE in seiner IBAN stört, den möchten wir auf die paneuropäische Ausrichtung unseres Services verweisen. Wir bei NUMBER26 interpretieren das DE in erster Linie als einen Hinweis auf ein Konto, das im einem “Durch und durch Europäischen” Geiste geschaffen wurde.

Oder wie wir in Anlehnung an den Schlachtruf anderer historischer, europäischer Revolutionäre ausrufen:

Liberté, Egalité, IBANité

comments powered by Disqus