Smartphone auf einem Koffer in einem Flughafen.

Entschädigung bei Flugverspätung – bist du abgesichert?

Flugverspätungen kommen niemandem gelegen. Doch immerhin kannst du eine Entschädigung von bis zu 600 € für versicherte Flüge beantragen. Wie das geht, erfährst du in unserem Ratgeber.

Lesezeit: 5 Min.

Es gibt viele Gründe für Flugausfälle – schlechtes Wetter, Sicherheitsprobleme, Bauarbeiten am Flughafen oder Verkehrsbehinderungen sind nur einige Beispiele. Flugverspätungen sind besonders problematisch, wenn du Anschlussflüge erreichen musst oder unter Zeitdruck stehst. Du hast jedoch mehrere Möglichkeiten, eine Entschädigung für Flugverspätungen zu erhalten. Von deiner eigenen Versicherung bis hin zu EU-Verordnungen – hier erfährst du, ob dir eine Entschädigung bei Flugverspätung zusteht.

Wie häufig sind Flugverspätungen?

Flugverspätungen kommen häufiger vor, als du vielleicht denkst. Laut einer Auswertung von waren im Jahr 2018 gut 242.000 Flüge in Deutschland verspätet oder ausgefallen – das ist fast jeder vierte Flug!

Verspätete Flüge sind auch an Flughäfen außerhalb Deutschlands ein alltägliches Problem. Viele Reisende glauben, damit einfach leben zu müssen. Eine Umfrage des in Berlin ansässigen Unternehmens für Flugentschädigungen ergab, dass 85 % der Flugreisenden in der EU nicht wissen, dass ihnen nach einer Flugverspätung eine finanzielle Entschädigung zustehen könnte.

Entdecke N26 You

Profitiere von einem umfassenden Versicherungspaket, Partnerangeboten und vielem mehr.
Mehr erfahren
5 verschiedenfarbige N26 You Debitkarten.

Wann gibt es eine Entschädigung bei Flugverspätung?

Die gute Nachricht ist, dass Reisende in der EU Rechte haben, wenn ihre Flüge verspätet sind. Grund dafür ist eine EU-Verordnung namens EG 261, die Entschädigungen von bis zu 600 € bei Flugverspätungen vorsieht. 

Gemäß EG 261 steht dir eine zu, wenn die Verspätung die folgenden Kriterien erfüllt:

  • Dein Flug ist mindestens drei Stunden verspätet
  • Die Fluggesellschaft ist für die Verspätung verantwortlich, z. B. aufgrund eines technischen Defekts des Flugzeugs
  • Der Abflughafen liegt in der EU (unabhängig vom Sitz der Fluglinie)
  • Der Zielflughafen liegt in der EU
  • Der Sitz der Fluggesellschaft befindet sich in der EU

Falls deine Reise diese Kriterien erfüllt und du rechtzeitig eingecheckt hast, kannst du möglicherweise eine Entschädigung von bis zu 600 € beantragen. Es spielt keine Rolle, ob dir die Fluggesellschaft Snacks, Getränke, Gutscheine oder andere Geschenke angeboten hat – dein Recht auf Entschädigung bleibt dadurch unberührt. 

Was soll ich tun, wenn ich keinen Anspruch auf Entschädigung habe?

Leider sind nicht alle Flüge durch die Verordnung EG 261 abgedeckt. So gilt sie beispielsweise nicht bei Flügen, die außerhalb der EU starten und landen und nicht von EU-Fluglinien durchgeführt werden. 

Wenn dein Flug nicht durch die EG 261 geschützt ist, kannst du prüfen, ob dir dennoch eine Entschädigung zusteht. Nutze dafür Websites wie AirHelp oder oder wende dich an die Behörden des Landes, in dem dein Flug gestartet bzw. gelandet ist. Es könnten dort nämlich andere Verbraucherschutzgesetze gelten. 

Mit den Premiumkonten N26 You und N26 Metal erhältst du eine Entschädigung bei Flugverspätungen sowie eine Reiserücktrittsversicherung mit einer Deckungssumme von 10.000 €. Du musst dir also keine Sorgen machen, wenn deine Reise mal nicht ganz nach Plan verläuft.

So forderst du eine Entschädigung bei Flugverspätung an

Du glaubst, Anspruch auf eine Entschädigung bei Flugverspätung zu haben? Super! Wahrscheinlich musst du aber noch einige Hürden überwinden, bevor du deine Entschädigungszahlung erhältst. So kannst du deinen Anspruch geltend machen: 

Bewahre Beweise auf, die die Verspätung belegen

Falls du deiner Meinung nach Anspruch auf eine Entschädigung bei Flugverspätung hast, bewahre alle Unterlagen und Dokumente auf – insbesondere deine Bordkarte. Besorge dir, falls möglich, Beweise für die Flugverspätung bzw. den Flugausfall. Vielleicht schickt dir die Fluggesellschaft eine entsprechende E-Mail – falls nicht, mach ein Foto oder ein Video von der Abflugs- oder Ankunftsanzeige. Damit kannst du deinen Anspruch mit Fakten untermauern.

Bringe den Grund für die Verspätung in Erfahrung

Als Nächstes solltest du den Grund für die Flugverspätung herausfinden. Frag eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter der Fluggesellschaft und notiere den Grund.

Lies dir die AGB genau durch, bevor du eine Entschädigung akzeptierst

Denk daran, dass du nicht verpflichtet bist, Gutscheine oder andere Geschenke anstatt einer Entschädigungszahlung anzunehmen. Lies dir alle Unterlagen sorgfältig durch, bevor du unterschreibst. Wenn du einer anderen Form der Entschädigung zustimmst, könnte die Fluggesellschaft unter Umständen nicht mehr für die Entschädigung bei Flugverspätungen verantwortlich sein.

Sammle Belege für alle deine Ausgaben

Je nach Dauer der Verspätung sollte die Fluggesellschaft Verpflegungs- oder Übernachtungskosten übernehmen. Falls dir die Fluggesellschaft nicht selbst anbietet, für diese Ausgaben aufzukommen, bewahre die Quittungen für alle deine Ausgaben auf. Diese kannst du dann in deinem Entschädigungsantrag angeben. 

In der folgenden Tabelle erfährst du, ob du Anspruch auf Verpflegung und eventuell eine Unterkunft hast:

FlugdatenFlüge innerhalb der EU – mehr als 1.500 kmFlüge außerhalb der EU – zwischen 1.500 km und 3.500 kmFlüge außerhalb der EU – mehr als 3.500 km
Dauer der Verspätung 3 Stunden oder mehr3 Stunden oder mehr*4 Stunden oder mehr*

* https://www.claimcompass.eu/en/passenger-rights/eu-regulation-261-2004/

Sobald du alle Nachweise gesammelt hast, kannst du dich entweder direkt an die Fluggesellschaft wenden oder ein Unternehmen für Fluggastrechte wie AirHelp kontaktieren. 

Alternativ kannst du deine Forderung auch über deine bestehende Reiseversicherung abgewickeln lassen. Mit einem N26 You oder N26 Metal Konto profitierst du von einer Reiseversicherung, die eine Entschädigung für Flugverspätungen beinhaltet.

Wie hoch ist die Entschädigung bei Flugverspätung?

Der genaue Anspruch bei Flugverspätung hängt davon ab, wie spät du an deinem Zielort angekommen und wie weit du geflogen bist. 

Wie viel du für dein Flugticket ausgegeben hast, wird von der Fluggesellschaft nicht berücksichtigt. Der ausgezahlte Betrag im Rahmen der Erstattung bei Flugverspätung hängt davon ab, ob die Fluggesellschaft deinen Flug als Kurz-, Mittel- oder Langstreckenflug einstuft. 

Hier sind einige Beispiele für die verschiedenen Distanzen:

Kurzstrecke – bis 1.500 kmMittelstrecke – bis 3.500 kmLangstrecke – mehr als 3.500 km
250 € Entschädigung 400 € Entschädigung600 € Entschädigung
z. B. von Paris nach London z. B. von Barcelona nach St. Petersburgz. B. von Berlin nach Los Angeles

Notiere dir die Ankunftszeit am Zielort und den Zeitpunkt, zu dem die Flugzeugtür geöffnet wird. Diese Zeit wird von Fluggesellschaften in der Regel verwendet, um Verspätungen zu berechnen. Falls du lange auf der Start-/Landebahn warten musstest oder eine Verspätung in der Luft auftrat, kannst du unter Umständen ebenfalls einen Anspruch geltend machen. 

Entschädigungszahlungen von Fluggesellschaften: Diese Vorschriften gelten

Da es in der EU gesetzlich festgelegte Fluggastrechte bei Flugverspätungen gibt, müssen sich die Fluggesellschaften an strenge Vorschriften halten.

Falls dein Flug verspätet ist oder es zu einem Flugausfall kommt, bietet dir die Fluggesellschaft möglicherweise Gutscheine als Entschuldigung an oder bucht dich auf einen anderen Flug um. Prüfe immer, ob dein Anspruch auf Entschädigung verfällt, wenn du diese Gutscheine annimmst. Falls dies der Fall ist, fühle dich nicht unter Druck gesetzt, sie anzunehmen. 

Du kannst auch einen Anspruch geltend machen, wenn du aufgrund der Verspätung einen Anschlussflug verpasst hast – sofern du beide Flüge als eine Reise gebucht hattest. Das bedeutet, dass du für die ganze Reise nur ein Flugticket und eine Buchungsnummer hast. Auf dieser Grundlage kannst du einen Anspruch geltend machen. Eine eventuelle Entschädigung würde für die gesamte Reise gelten.


Dein Geld bei N26

Wir bei N26 finden, dass deine Bank dein Leben leichter machen sollte – nicht komplizierter. Deshalb bieten wir unseren Kunden Entschädigungen für Flugverspätungen an. Du erhältst bis zu 500 €, wenn dein Flug gecancelt wird oder mehr als vier Stunden Verspätung hat. Außerdem kannst du bis zu 500 € anfordern, wenn dein Gepäck mehr als 12 Stunden verspätet ist. Bei Gepäckverlust stehen dir bis zu 2.000 € zu. Egal, wohin du reist und was passiert – N26 ist an deiner Seite.

Wie hoch ist die Entschädigung bei Flugverspätung?

Die Höhe der Entschädigung bei Flugverspätung hängt von deiner Reiseroute und deinem Versicherungsschutz ab. Wenn dein Flug von einem Flughafen in der EU abfliegt oder dort ankommt, kannst du bis zu 600 € geltend machen – vorausgesetzt, du kommst mit mehr als drei Stunden Verspätung an deinem Ziel an. Aber auch, wenn du nicht innerhalb der EU reist, kannst du als N26 You oder N26 Metal Kunde mit unserer Flugversicherung bis zu 500 € erhalten. Informiere dich über das gesamte und erfahre, welche Vorteile dein Girokonto bietet.

Wie kann ich meine Entschädigung bei Flugverspätung anfordern?

Zunächst musst du wissen, welchen Versicherungsschutz du in Anspruch nehmen kannst. Wenn du eine Entschädigung bei Flugverspätung gemäß EU-Richtlinien beantragst, kannst du dich direkt an die Fluggesellschaft wenden. Wenn du den Versicherungsschutz deines N26 You oder N26 Metal Kontos nutzen möchtest, kannst du die Anspruchsforderung bei Flugausfällen direkt von deinem Smartphone aus über die N26 App übermitteln. In jedem Fall benötigst du alle Reiseunterlagen, um deinen Anspruch bei Flugverspätung zu belegen. Dazu gehören deine Bordkarte, der Nachweis über die Flugverspätung und Informationen zur Verspätung von der Fluggesellschaft.

Wie erhalte ich eine Entschädigung bei Flugverspätung?

Alle Reisenden innerhalb der EU haben unter bestimmten Umständen Anspruch auf Entschädigung bei Flugverspätungen. Wenn dein Flug von einem Flughafen in der EU abfliegt oder dort ankommt und um mindestens drei Stunden verspätet ist, hast du möglicherweise Anspruch auf Entschädigung. Das ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit, um sich auf Reisen abzusichern. Im Reiseversicherungspaket für N26 You und N26 Metal Kunden ist eine Entschädigung bei Flugverspätung enthalten. Damit kannst du bei einer Verspätung von mehr als vier Stunden eine Entschädigung von bis zu 500 € beantragen.

Wie lange dauert es, bis ich meine Entschädigung erhalte?

Um die Entschädigung bei Flugverspätung zeitnah zu erhalten, solltest du deine Forderung so bald wie möglich einreichen. Je früher du das tust, desto schneller wird der Antrag bearbeitet. Wie lange es dauert, bis du deine Erstattung für Flugverspätungen erhältst, hängt von der Fluggesellschaft und dem Unternehmen ab, bei dem du die Entschädigung beantragen musst. Es gibt auch Drittanbieter, die dir bei der Abwicklung deines Versicherungsanspruchs helfen können. Sie stellen für dich sicher, dass dein Fall bearbeitet wird. Wenn du N26 Kunde bist, werden wir unser Bestes tun, damit du deine Rückerstattung so schnell wie möglich erhältst.

Bei welcher Dauer der Verspätung steht mir keine Entschädigung bei Flugverspätung zu?

In der EU kann ein Flug bis zu drei Stunden verspätet sein, ohne dass du einen Entschädigungsanspruch hast. Im Rahmen der Entschädigung für Flugverspätungen für unsere N26 You und N26 Metal Kunden kann der Flug bis zu vier Stunden verspätet sein. Denk daran, dass die Verspätung von dem Moment an gezählt wird, in dem dein Flugzeug landet und sich die Tür für die Passagiere öffnet. Da die Passagiere zu diesem Zeitpunkt das Flugzeug verlassen können, gilt er für Fluggesellschaften als offizielle Ankunftszeit. Wenn sich an deinem Zielort eine lange Wartezeit auf der Landebahn ergibt, hast du möglicherweise trotzdem Anspruch auf eine Entschädigung bei Flugverspätung.

Kann ich einen Entschädigungsanspruch für verspätete Flüge aus der EU nach Großbritannien geltend machen?

Falls dein Flug zwischen Großbritannien und der EU oder anderen Destinationen verspätet ist, kannst du wahrscheinlich eine Entschädigung anfordern, sofern du mit einer britischen oder EU-Fluggesellschaft geflogen bist. Die Verordnung (EG) Nr. 261, die eine Entschädigung von bis zu 600 € vorsieht, umfasste bisher auch Reisen nach und von Großbritannien. Nach dem Brexit verabschiedete Großbritannien ein eigenes Gesetz mit der Bezeichnung „Air Passengers Rights and Air Travel Organisers‘ Licensing (Amendment) (EU Exit) Regulations 2019“, das einen sehr ähnlichen Schutz wie die Verordnung EG 261 bietet. Solange du mit einer britischen oder EU-Fluggesellschaft aus Großbritannien oder der EU ein- bzw. ausreist, bist du durch eines dieser Gesetze (oder möglicherweise beide) geschützt.

Von N26

Die mobile Bank

Ähnliche Artikel

Entdecke ähnliche Artikel aus unserem Blog, die dich vielleicht interessieren könnten

Reisen ist mehr als ein Hobby für dich und du liebst es, flexibel von überall auf der Welt zu arbeiten? Wir erklären, wie unsere N26 Features dir das Leben als digitaler Nomade einfacher machen.

Entdecke spektakuläre Radrouten für deine nächste Reise – egal, wohin in Europa es dich zieht. Wir haben für dich die schönsten Radtouren für Anfänger, Fortgeschrittene und Familien zusammengestellt.

Du warst 2021 zu beschäftigt zum Reisen? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt, Urlaubspläne für 2022 zu schmieden. Wir haben für dich 7 günstige Reiseziele in Europa.