Check markAn icon of check mark insiside a sublime circleSimple check markAn icon of check markApp iconAn icon of of a smartphone, representing a phone applicationRight arrowAn icon of right pointing arrowDown arrowAn icon of downwards pointing arrowQuestion markAn icon of question mark inside a circleChevron DownDown pointing arrowChevron RightRight pointing arrowFlip iconIcons represeting a flipping or switching action

Presse

"N26 legt lichtgeschwindes Wachstum hin." —FONDS professionell

"N26 is a well-designed native app — it’s like drinking a glass of ice water in hell." —techcrunch

  • Kontakt
  • Anja Schlenstedt | Helena Treeck

Pressemitteilungen

19.04.17

Die mobile Bank für Freelancer

Ab heute bietet die mobile Bank N26 ein Konto für Freelancer und Selbstständige an: N26 Business. Kunden können über dieses Konto sowohl ihre geschäftlichen, als auch ihre privaten Finanzen abwickeln. Es bietet die bekannten N26 Features und eine Mastercard Business mit 0,1% Cashback auf alle Kartentransaktionen. N26 Business ist in allen Märkten für natürliche Personen, die selbstständig arbeiten, verfügbar. Das Angebot für Geschäftskunden soll zukünftig auch um Konten für Firmen und juristische Personen erweitert werden.

PDF

06.12.16

N26 goes Europe

PDF

25.10.16

N26 bringt Premium-Konto heraus

PDF

27.09.16

Mit N26 jetzt auch ganz einfach Geld von Freunden anfordern

PDF

13.09.16

“Sende 5 Euro an Max.” – Geld senden mit N26 und Siri

PDF

26.07.16

Mit der Banklizenz baut N26 ihre Finanzplattform aus und startet ihr erstes Investment-Produkt

PDF

21.07.16

Number26 erhält Banklizenz

PDF

29.06.16

Betrugsprävention im Mobile Banking durch künstliche Intelligenz: NUMBER26 erhält rund 700.000 € Fördergelder von der Investitionsbank Berlin

PDF

21.06.16

NUMBER26 sammelt 40 Millionen US-Dollar in Series B ein

PDF

05.06.16

NUMBER26 Stellungnahme Kündigungen und Fair Use Policy

PDF

25.02.16

NUMBER26 & TransferWise bieten gemeinsam transparente und einfache internationale Überweisungen an

PDF

26.01.16

NUMBER26 Nutzerzahlen: Über 100.000 Kunden nach nur einem Jahr

PDF

17.12.15

NUMBER26 Launch der Maestro­ Karte vervollständigt das Smartphone Konto

PDF

03.12.15

NUMBER26 nun in sechs weiteren europäischen Märkten

PDF

19.11.15

NUMBER26 fordert Geschäftsmodell klassischer Banken heraus Dispokredit mit einem Klick: Der Grundstein für den FinTech Hub ist gelegt

PDF

22.10.15

Einzelhandel statt Bankfiliale: Ohne Karte, mit dem Smartphone direkt an tausenden Kassen Bargeld ein- und auszahlen

PDF

16.04.15

NUMBER26 10 Mio € Series A - Valar Ventures von Paypal-Gründer Peter Thiel steigt ein

PDF

26.01.15

Das modernste Girokonto Europas NUMBER26 startet

PDF

19.06.14

„Banking aber Besser“ – Earlybird, Redalpine und Axel Springer Plug and Play investieren 2 Millionen Euro Seedfinanzierung in NUMBER26

PDF

N26 in Zahlen

Woher kommt eigentlich der Name? Unser Name kommt vom Rubik’s Cube oder Zauberwürfel – er ist unglaublich komplex und trotzdem kann man ihn mit der richtigen Strategie in nur wenigen Schritten lösen. Das ist unsere Inspiration dafür, dass man auch das komplexe Bankensystem mit der richtigen Strategie einfach lösen kann. Aber warum nun 26? Der Zauberwürfel besteht aus 26 einzelnen Würfeln.

2013

Gründungsjahr

200

Mitarbeiter

300.000

Kunden

USD 55 Mio

Investitionsvolumen

Investoren

Das Managementteam

Valentin Stalf

Gründer und CEO

Valentin ist gebürtiger Wiener und hat Accounting & Finance an der Hochschule St. Gallen, an der Sophia University in Tokyo und der Wirtschaftsuniversität Wien studiert. Während seines Studiums arbeitete er unter anderem im Strategy Consulting und im Investment Banking / Mergers & Acquisitions. Nach seinem Abschluss startete er als Entrepreneur in Residence beim Internet Incubator Rocket Internet und war daran beteiligt, verschiedene FinTech Unternehmen aufzubauen.

Maximilian Tayenthal

Gründer und CFO

Maximilian wurde in Wien, Österreich, geboren und hat BWL, Internationales Management und Jura in Wien, Rotterdam und Paris studiert. Zusätzlich ist er ein CFA (Chartered Financial Analyst). Bevor er N26 gegründet hat, hat er als Strategieberater bei Booz & Company gearbeitet, sowie als Assistent des CFO von Österreichs größtem Versicherungsunternehmens. Weiterhin hat Maximilian Erfahrungen in Corporate M&A in einer Rechtsanwaltskanzlei gesammelt.

Markus Gunter

CEO N26 Bank

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und seinem BWL-Studium initiierte und verantwortete Markus Gunter die erste Internetplattform einer deutschen Bank - der HYPO-BANK AG. Es folgten Stationen als Geschäftsführer bei Activest und Pioneer Investments, die er mit zu den führenden Fondsgesellschaften in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz auf- und ausbaute. Danach wechselte er als Vorstand und schließlich CEO zur DAB Bank AG, weil er Direct Banking als beste Lösung für Kunden betrachtete. Seit 2015 ist er bei N26 und seit 2016 CEO der N26 Bank GmbH und davon überzeugt, dass N26 und Mobile Banking ein noch attraktiveres Banking-Erlebnis bieten können.

Matthias Oetken

CFO/CRO N26 Bank

Matthias Oetken begann seine Karriere mit einer Banklehre bei der Commerzbank, gefolgt von einem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Göttingen. Seine beruflichen Stationen sind Leiter Gesamtbanksteuerung, Leiter Strategic Portfoliomanagement bei verschiedenen Landesbanken und als CEO/CFO eines auf Gesamtbanksteuerung spezialisierten Finanzdienstleister in Luxemburg. Vor seinem Wechsel zur N26 Bank verantwortete er bei der HSH Nordbank AG das Market Risk Management.

Media coverage

N26 Savings: N26 führt Festgeld-Sparfunktion ein

"Die mobile Bank N26 kooperiert mit WeltSparen und bietet in Deutschland ab sofort Festgeldsparen an"

N26 gewinnt 300.000 Kunden in zwei Jahren

"Mittlerweile können Kunden in 17 europäischen Ländern ein Konto bei dem Start-up mit seinen 200 Mitarbeitern eröffnen"

Smartphone-Bank mit Kostenpflichtigem Konto

"Das Premium-Konto kostet 5,90 Euro im Monat und beinhaltet eine Kreditkarte sowie bestimmte Versicherungen"

Digitale Bank aus Wien in Berlin

"Was vor wenigen Jahren noch als Science-Fiction galt, ist heute Realität"

Wie die Smartphone-Bank N26 die Finanzwelt erobert

"alles online, rund um die Uhr – und schon soll man alle Geldgeschäfte übers Smartphone regeln können"

Start-up Number26 erhält Banklizenz

Für die Zukunft sind unter anderem Online-Kredite für Verbraucher geplant, die über die App mit wenigen Klicks erhalten werden könnten.

Gründer von "3" steigt bei Berliner Banken-Startup Number26 ein

Lis Finanzinvestor Horizons Ventures führe die Finanzierungsrunde im Volumen von 40 Mio. Dollar (35,3 Mio. Euro) an.

The Bank that FinTech built

"Two European fintech startups are teaming up to give a glimpse of what the bank of tomorrow could look like."

Diese Start-up-Bank hat schon 100.000 Kunden

Mittlerweile wurden mehr als 100.000 Konten eröffnet.

Number26 Launches Its Bank Of The Future In 6 New Countries

"If you don’t like your current bank, Number26 is here for you. "

No Country for Old Banks

Zwei junge Wiener mischen mit ihrem Fintech-Startu-up Number26 von Berlin aus die Karten im europäischen Bankensektor neu.

Das Konto im Smartphone

"NUMBER26 "zielt auf das Girokonto und somit auf das Zentrum der Beziehung zwischen Bank und Privatkunde."

Die Kontosaurier werden immer trauriger

Fintech-Start-ups wie Number26 ... wollen zeigen, dass es anders geht, und stellen das Prinzip der etablierten Banken ... in Frage.

Fintech Start-Ups Now Targeting Banks’ Core

"One of the few advantages of using a bank branch was to be able to deposit cash. Not any more."

Tschüs, Bank. Hallo App!

"Dazu will Stalf mit seiner App mehr bieten als klassische Banken."